Almabtrieb und 1. Almfest in Wallgau

Zurück im Tal

+
Es war einiges los beim Almabtrieb und 1. Almfest in Wallgau.

Wallgau – Was gibt es schöneres für einen Hirten, als den Almsommer ohne Verluste und ohne Zwischenfälle zu beenden? Am vergangenen Samstag führte Peter Fichtl, gemeinsam mit den Bauern der Wallgauer Weidegemeinschaft, das Vieh von der Wallgauer Alm zurück ins Tal. Somit ging der Sommer für das Almvieh zu Ende und das wurde mit einem zünftigen Almfest gefeiert.

Die massenhaften Besucher ließen sich vom kühlen, regnerischen Wetter nicht abhalten. Umso mehr entschädigten die liebevoll selbstgemachten Kuchen und Torten der Bäuerinnen. Aber auch der original Feuerwehr „Howa“ und die Grillspezialitäten und das Tellerfleisch fanden reißenden Absatz. Die jungen Musikanten von „Bavaria-Blech“ spielten zünftig im Gemeinschaftsstadel an der Finz auf.

Wieder im Tal zurück

Die ca. 65 Jungrinder und Kalbinnen dürfen jetzt noch bis Michaeli auf der Schöttlerweide „Am March“ den Herbst verbringen, ehe sie dann auf die Heimatweiden und in die Ställe zurückkehren und hier den Winter verbringen.

Von Regina Neuner

Auch interessant

Meistgelesen

Frauen ziehen Lebensqualität aus ihrer Berufstätigkeit
Frauen ziehen Lebensqualität aus ihrer Berufstätigkeit
Gegen den Baum gekracht
Gegen den Baum gekracht
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Kraftfahrer besitzt keinen Führerschein
Auto im Riegsee versunken
Auto im Riegsee versunken

Kommentare