Anschaffung eines gebrauchten Bauwagens wurde dank Spenden möglich

Hilfe für die »Sonnenkinder« in Garmisch-Partenkirchen

Kinder
+
Bei der Übergabe (v.l.): Martin Maurer (Kreissparkasse), Heidi Ehrhardt (Inner Wheel Club) und Tanja Brinkmann (Bürgerstiftung Mehrwert) übergaben ihre Schecks an Charlie Periane, den Vorsitzenden des Sonnenkinder-Vereins, im Beisein von Erziehern, Eltern und Kindern.

GAP – Als Senior Franz Senger das Foto der Sonnenkinder, die auf „seiner“ Wank-Waldlichtung und „seinem“ Stein spielten, im Kreisboten sah und den Artikel las, war er überrascht und gerührt. Gehört doch der Hang samt Bachlauf unterhalb des Philosophenwegs zu seinen schönsten Kindheitserinnerungen. Und ganz in der Nähe wohnt er heute noch.

Der Forst hatte kostenlos das Fleckerl Wald zur Verfügung gestellt und ab sofort würde es dort fröhlich zugehen. Grund genug für den Partenkirchner, einen kleinen Betrag für die Anschaffung eines gebrauchten Bauwagens zu spenden. „Es war mir eine Herzensangelegenheit“, sagt er. Den Bauwagen gibt es inzwischen, denn nach längerer Suche im Internet war Eni Fersch vom Elternbeirat der Sonnenkinder e.V. fündig geworden. „Wir mussten rasch handeln, hatten von Metzgermeister Peter Kleisl, der mit seinem Bulldog spontan unsere künftige Unterkunft nach oben zog, tolle Hilfe“, sagt Charlie Periane, der Vorsitzender des Vereins.

Jetzt ist auch die Finanzierung der 5.200 Euro Anschaffungskosten gesichert. Die Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen, die „Bürgerstiftung Mehrwert“, der Inner Wheel Club und der Lions Club Garmisch-Partenkirchen, ließen sich für eine finanziellen Unterstützung gewinnen und nicht lange bitten. Je 2.000 Euro spenden Kreissparkasse und Bürgerstiftung, je 500 Euro kommen von den Lions und Inner Wheel Clubs. Deren Vertreter waren jetzt bis auf den kurzfristig verhinderten Lions-Präsidenten Martin Hilleprandt zur Scheckübergabe vor Ort. „Wir unterstützen sehr gern Kindergarten-Projekte“, sagte Tanja Brinkmann vom Vorstand der Bürgerstiftung. „Die Jüngsten in die Natur zu bringen, ist uns dabei besonders wichtig“.

Das kann Heidi Ehrhardt, Inner Wheel-Präsidentin, die zusammen mit ihrer Vorstandskollegin Erika Bachmeier zum Termin gekommen war, nur bestätigen: „Beim Spielen im Freien wird die Motorik geschult, und bereits die Jüngsten lernen den achtsamen Umgang mit Pflanzen und Tieren“. Auch beim Lions Club Garmisch-Partenkirchen, der in seinem Programm hat, aus den Einnahmen des alljährlichen Adventskalenders die Kinder- und Jugendarbeit vor Ort zu unterstützen, passt die Bezuschussung gut ins Konzept.

Von der hiesigen Kreissparkasse war Martin Maurer als stellvertretendes Vorstandsmitglied zur Scheckübergabe gekommen. Das Geldinstitut unterstützt regelmäßig regionale gemeinnützige Vereine mit Mitteln aus ihren Lotterie-Erträgen. Das Lachen und Herumtoben der Kinder bestätigte den Spendern, dass ihre materielle Hilfe hier richtig ist. Von den Erziehern und anwesenden Eltern war mehrfach ein herzliches Dankeschön zu hören.

Jetzt kann es also richtig losgehen mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit, um den Bauwagen zu sanieren und später einzurichten. Franz Senger soll per Mail weiterhin über den Fortschritt informiert werden. Sobald wie möglich möchte er dann dem Platz mit den spielenden Sonnenkindern einen Besuch abstatten. sm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare