Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

"Kritischer Bewerter"

Er soll die „offenen Ohren und Türen“ nutzen, bat 1. Bürgermeister Thomas Schmid Hans Schaffer (SPD) bei der jüngsten Marktgemeinderatssitzung, bevor er Schaffer vereidigte. Der 59-jährige Gym- nasiallehrer rückt für den ver- storbenen Hansjörg Lechner in den Gemeinderat nach.
"Kritischer Bewerter"

Für mehr Sicherheit am Bahnhof

Raufen, drängen, schubsen und zu nah an den Gleisen stehen, dies ist kein seltenes Bild, das sich an Bahnhöfen zeigt, wenn Schüler auf den Zug warten. Auch in Garmisch-Partenkirchen, wo sich in Spitzenzeiten rund 600 Schüler tummeln, kommt es zu Fehlverhalten. Damit ist jetzt Schluss: Am vergangenen Freitag wurden insgesamt 24 SchülerInnen des St. Irmgard Gymnasiums und Realschule, des Werdenfels-Gymnasiums und der Zugspitz-Realschule zu Schulwegbegleitern ernannt.
Für mehr Sicherheit am Bahnhof

Musikalischer Ohrenschmaus

„Wo man singt, da lass dich ruhig nieder…“: Der Aufforderung aus dem bekannten Lied-Kanon kamen vergangenen Samstag über 800 Menschen bei der „3. Werdenfelser Chornacht“ gern nach.
Musikalischer Ohrenschmaus

SC Riessersee wieder auf Erfolgsspur

Der SC Riessersee ist zurück in der Erfolgsspur. Nach sechs Niederlagen am Stück mit 33 Gegentreffern holten die Garmisch-Partenkirchner am vergangenen Wochenende vier Punkte und kletterten in der Tabelle auf Rang elf.
SC Riessersee wieder auf Erfolgsspur

Helfer im Labyrinth

Es sind Labyrinthe, die aus Gängen, Türen, Schildern und Treppen bestehen: Kliniken. Diejenigen, die dort arbeiten, kennen Abkürzungen, finden ihr Ziel, doch für Patienten scheint der sichere Weg durchs Krankenhaus-Labyrinth fast unmöglich. Das Klinikum Garmisch-Partenkirchen leistet sich deshalb einen ganz besonderen ehrenamtlichen Dienst – den Lotsendienst. Seit zehn Jahren helfen Frauen und Männer Patienten und Besuchern wie kleine Navigatoren durch das Gewirr von Türen und Gängen. Vergangenen Freitag nahm dies die Klinikleitung sowie Landrat Harald Kühn zum Anlass, um den derzeit 15 aktiven Frauen zu danken.
Helfer im Labyrinth

Vorfreude auf die Passion 2010

„Wir haben das Budget für die Passion 2010 beschlossen und gedeckelt, aber wir gehen mit den Zahlen nicht an die Öffentlichkeit“, diese Aussage von 1. Bürgermeister Arno Nunn sorgte bei der Bürgerversammlung am 31. Juli für großen Unmut unter den Oberammergauern. Sie wurden auf eine Infoveranstaltung im Herbst vertröstet, die jetzt im Ammergauer Haus stattfand. Das Interesse der Mitwirkenden bei den nächsten Passionsspielen war enorm und vor einem vollem Haus gingen Passionsspielleiter Christian Stückl und 1. Bürgermeister Arno Nunn ins Detail.
Vorfreude auf die Passion 2010

Sprung auf die Matten

„So weit wie die Skispringer würden wir Alpine nie kommen“, meinte Skistar Felix Neureuther am Sonntagnachmittag, als im Skistadion die neue Mattenanlage auf der Großen Olympiaschanze eingeweiht wurde. „Ich wäre schon froh, wenn ich über den ersten Hügel kommen würde.“
Sprung auf die Matten

SCR feuert Trainer Collins

Der SC Riessersee hat seinen Trainer Kim Collins gefeuert. Nach der sechsten Niederlage in Folge musste der gebürtige Kanadier gehen. „Wenn ich die Wahl hätte, würde ich anders handeln und einige Spieler entlassen, doch das ist leider nicht möglich. Der Trainer ist immer das schwächste Glied in der Kette“, betont Geschäftsführer Ralph Bader, dem der Schritt nicht leicht fiel. „Das ist immer bitter, wenn man den Trainer entlassen muss, aber ganz schuldlos an der Situation ist er auch nicht.“
SCR feuert Trainer Collins

Hilfe für Hauptschüler

Zweifelsohne genießen auch die „Aktiv-Senioren“ des Landkreises Garmisch-Partenkirchen ihren Ruhe- stand, doch sie wollen weiterhin Verantwortung übernehmen und sich in die Gesellschaft einbringen. Seit langem gibt es ihr gut nachgefragtes Beratungsangebot für Existenzgründer am Landratsamt Garmisch-Partenkirchen (der nächste Sprechtag ist am 20. Oktober - siehe unsere Seite Leserservice); jetzt soll ein weiteres Projekt in Murnau Hauptschülern beim Start ins Berufsleben helfen.
Hilfe für Hauptschüler

Tierschützer wurden geehrt

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Kürzlich erhielt die Aktion Ponyrettung (wir berichteten) aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen den Bayerischen Tierschutzpreis 2008 in München.
Tierschützer wurden geehrt

Ein möglichst schmerzfreies Leben

Den Patienten ein möglichst schmerzfreies Leben in Würde bis zuletzt zu ermöglichen, ist das große Anliegen der Ärzte, Pflegekräfte, Seelsorger, Psychologen und Hospizhelfer, die auf der neuen Palliativstation am Klinikum Garmisch-Partenkirchen arbeiten.
Ein möglichst schmerzfreies Leben

Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen