Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Chorregent kritisiert Probenbesuch

Zum Gedenken an den langjährigen Chorregenten Tosso Troll erklang kürzlich zur Abendmesse die von ihm komponierte Elisabeth-Messe. Danach trafen sich Chor und Orchester von St. Peter und Paul zur Jahresversammlung im Hotel „Alte Post“.
Chorregent kritisiert Probenbesuch

"Zusammen sind wir stark"

Nach der Abendmesse trafen sich die Mitgliederinnen des katholischen Frauenbundes Oberammergau zu ihrer Jahresversammlung im Pfarrsaal. „Der starke Besuch zeigt einmal mehr ihre Rückmeldung, dass unsere Arbeit geschätzt wird“, lobte die Vorsitzende Elisabeth Gerum in ihrer Begrüßung. Eigentlich hätten heuer Neuwahlen stattfinden sollen, wegen der Passion hat man diese aber ins Frühjahr 2011 verschoben.
"Zusammen sind wir stark"

"Apostel des Umweltschutzes"

Mit guten Nachrichten war Umweltminister Markus Söder zur Jahresversammlung des Deutschen Alpenvereins (DAV) nach Kempten gekommen: Künftig wolle der Freistaat Bayern seinen Beitrag zum alpinen Wege- und Hüttenunterhalt von bislang 120000 auf 620000 Euro aufstocken, verkündete er bei der Pressekonferenz im Vorfeld der Versammlung.
"Apostel des Umweltschutzes"

Abschied vom George C. Marshall Center

Wie können die Grenztruppen in Zentralasien besser zusammenarbeiten? Ist es möglich, den Drogentransport aus Afghanistan stärker einzudämmen? Mit diesen und ähnlichen Fragen beschäftigen sich die Angehörigen des George C. Marshall Centers in Garmisch-Partenkirchen. Als höchster deutscher Repräsentant des bilateralen Institutes war Generalmajor a.D. Justus Gräbner dort lange Jahre tätig. Am gestriegen Dienstag hieß es nun, Abschied nehmen.
Abschied vom George C. Marshall Center

Novum für heimische Kulturlandschaft

Anlässlich des Geburtstages von Edgar Allen Poe, der sich heuer zum 200. Mal jährt, führt das Kleine Theater schaurig-schönes, Sprech-, Tanz- und Projektionstheater für die Sinne auf.
Novum für heimische Kulturlandschaft

Abschied vom Polizeihauptkomissar

Seit dem Jahr 1974 ist Siegfried Warnke bei der Polizei in Murnau im Dienst für die Sicherheit der Menschen gewesen, 20 Jahre davon als stellvertretender Inspektionsleiter. Nun geht der 59-jährige Polizeihauptkommissar in seinen wohlverdienten Ruhestand.
Abschied vom Polizeihauptkomissar

Uffinger Sängerinnen feiern 50-Jähriges

An ihr erstes Lied als Dreigesang können sich Agi Mayr, Marlene Zach und Erika Klar noch gut erinnern: „Zwoa schwarzbraune Rösser.“ Davor waren Zach und Klar schon einige Zeit als Duo öffentlich aufgetreten – heuer feiern die Uffinger Sängerinnen ihr 50. Bühnenjubiläum.
Uffinger Sängerinnen feiern 50-Jähriges

Leistungsträger des SCR sind gefordert

Von
Leistungsträger des SCR sind gefordert

50 Meter durch trübes Wasser gekrochen

Ein seltsames Bild bot sich vor wenigen Tagen in Garmisch-Partenkirchen. Zwei dutzend Gestalten waren abends in Neoprenanzügen und bunten Helmen auf der Fürstenstraße unterwegs. Im Dunkeln blitzten ihre Reflexstreifen. Bei der eigenartigen Gruppe handelte es sich um Wasserwachtler des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) auf dem Weg zu einem Übungseinsatz an der Loisach.
50 Meter durch trübes Wasser gekrochen

Gitarre im Mittelpunkt der Konzertreihe

Der Kultur-Tourismus stellt einen wichtigen Schwerpunkt im Fremdenverkehrsangebot in Murnau dar. Das sagte der Leiter der Touristinformation, Uwe Prechtl, anlässlich der Vorstellung des Jahresprogramms 2010 beim Kulturverein Murnau e.V. „Mit dem Angebot des Kulturvereines hat sich Murnau weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bemerkbar gemacht“, ergänzte Gemeinderat Heinz Knollmeier. Dabei hob er die international-hochklassigen Konzerte hervor.
Gitarre im Mittelpunkt der Konzertreihe

Bürgerbegehren für Nichtraucherschutz

Die ödp will mit einem Volksbegehren den konsequenten Nichtraucherschutz in der Gastronomie wieder einführen. Auch Raucherclubs sollen damit der Vergangenheit angehören. Ab morgigen Donnerstag, 19. November, liegen die Listen aus.
Bürgerbegehren für Nichtraucherschutz

Strapazen für Lachmuskeln

Mehrere gut situierte Franzosen treffen sich regelmäßig zu einem Abendessen. Zu ihrer Unterhaltung präsentieren sie jeweils einen Trottel, der sie unterhalten soll. Ziel ist, den größten Schwachkopf zu finden – und Verleger Brochant glaubt, den ultimativen Fang gemacht zu haben: „Dinner für Spinner“, die Komödie von Francis Veber brachte Regisseurin Regina Rohrbeck nun im Kleinen Theater in Garmisch-Partenkirchen auf die Bühne.
Strapazen für Lachmuskeln

1936, 1972 und 2018?

Die Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2018 hat ihre ersten Kratzer erhalten. Die CSU stellte im Marktrat Garmisch-Partenkirchen einen Antrag auf Ratsbegehren. Das lehnten die Gemeinderäte zwar mit 20:10 Stimmen ab. Die hitzige Diskussion in der Sitzung zeigt aber, dass die Hurra-Stimmung für die Winterspiele im Markt kippt
1936, 1972 und 2018?

Riesch-Schwestern erfolgreich

Von
Riesch-Schwestern erfolgreich

Wanderwege durch Region

Feriengäste und Tagesausflügler sind im Land zwischen Staffelsee und Kochelsee gerne gesehen. Um den Strom der Touristen nicht abbrechen zu lassen, stellte das „Zukunftsforum Blaues Land“ sechs neue Programme vor.
Wanderwege durch Region

Award für Skisprungschanze

Das neue Wahrzeichen von Garmisch-Partenkirchen, die große Skisprungschanze, ist mit de, IOC/IAKS-Award ausgezeichnet worden. Dabei behauptete sich das Bauwerk gegen internationale Sportstätten.
Award für Skisprungschanze

Vom Forstwirt zum Unternehmer

Von
Vom Forstwirt zum Unternehmer

"Von der Masse abgrenzen"

Der Kultursommer 2009 ist zu Ende, die Planungen für das nächste Jahr laufen aber bereits auf Hochtouren. Der Künstlerische Leiter Georg Büttel, Organisator Florian Zwipf-Zaharia und Bürgermeister Thomas Schmid trafen sich nun zu einer Bilanz. Im Jahr 2010 spielt das Thema Zwangsvereinigung Garmisch und Partenkirchen eine Rolle. Denn 2010 jährt sich diese zum 75. Mal.
"Von der Masse abgrenzen"

Murnau ehrt Sportler des Jahres

2000 Jugendliche werden in der Marktgemeinde Murnau von 19 Sportvereinen betreut, sagte Bürgermeister Dr. Michael Rapp anlässlich der diesjährigen Sportlerehrung im Rathaus. Für das Gemeindeoberhaupt steht daher die Pflege der gemeindlichen Sportstätten ganz oben auf der Tagesordnung: „Wir werden in den kommenden Monaten auch die Sportanlage im Kemmelpark wieder herrichten.“
Murnau ehrt Sportler des Jahres

"Go for gold" heißt das Motto der Bewerbung

Die Spitzen des deutschen Sports trafen sich in Garmisch-Partenkirchen zur Herbsttagung. Darunter waren Präsidenten und Geschäftsführer der Landessportbünde und des Deutschen Olympischen Komitees sowie der Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees Dr. Thomas Bach. Eines der Haupthemen war die Bewerbung für die Olympischen Winterspiele im Jahr 2018 und da heißt das Motto „go for gold“.
"Go for gold" heißt das Motto der Bewerbung

Leonhardi in Murnau-Froschhausen

Mit etwa 800 Wallfahrern, 350 Rössern und fast 8000 Zusehern wird die Leonhardifahrt am kommenden Freitag, 6. November, zu einem farbenprächtigen Beispiel von gelebtem Brauchtum und ehrlicher Verwurzelung im christlichen Glau- ben. Georg Götz, der Vorsitzende des Leonhardivereines Froschhausen sagt: „Es geht alleine um den christlichen Segen für Menschen und Tiere."
Leonhardi in Murnau-Froschhausen

Seit 20 Jahren ein Ort der Zuflucht – Das Murnauer Frauenhaus feierte Geburtstag – 630 Frauen konnte bisher geholfen werden

Von
Seit 20 Jahren ein Ort der Zuflucht – Das Murnauer Frauenhaus feierte Geburtstag – 630 Frauen konnte bisher geholfen werden