Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Auf zur Vierschanzentournee

Am Neujahrstag ist es wieder soweit. Dann werden Millionen von Fernsehzuschauer in aller Welt und einige Zehntausend Besucher im Skistadion von Partenkirchen live dabei sein, wenn der Sieger des Neujahrsskispringens in Partenkirchen ermittelt wird.
Auf zur Vierschanzentournee

Schnee-Express startet in den Winter

Ab 19. Dezember können alle Urlauber und Einheimischen wieder den grenzüberschreitenden Zugverkehr auf der Strecke zwischen Garmisch-Partenkirchen und dem öster- reichischen Vils in Tirol kostenlos nutzen. Dieses unkomplizierte Angebot gilt bis 5. April 2010 und darüber hinaus auch, wenn in Garmisch-Partenkirchen die Alpine Ski Weltmeisterschaft über die Bühne geht.
Schnee-Express startet in den Winter

Der »touristische Masterplan« - Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Das Interesse an der Präsentation des „Touristischen Masterplans für Garmisch-Partenkirchen“ war groß. Bürgermeister Thomas Schmid ließ bei seiner Begrüßung alle bisherigen Ansätze zu diesem Thema noch einmal Revue passieren: „Verschiedene Initiativen haben verschiedene Möglichkeiten untersucht, allein am Ende gab es kein Gesamtbild. Deshalb wollten wir jemand von außen beauftragen, der die Thematik mit der Brille Garmisch-Partenkirchens ansieht.“
Der »touristische Masterplan« - Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Neue Unterkunft für Geigenbauschüler

Die Mittenwalder Geigenbauschule hat ein neues geräumiges Schülerwohnhaus im Ort. Am oberen Rain 5a, direkt neben dem Therapiezentrum des Deutschen Ordens, Haus Röhling. Der früheren Besitzerin Claudia Röhling Baerdend wurde ihr Heim langsam zu groß und die Versorgung zu anstrengend.
Neue Unterkunft für Geigenbauschüler

Bessere Verkehrsanbindung im Fokus

Anfang Dezember fanden in Berlin Gespräche zwischen MdB Alexander Dobrindt und Landrat Harald Kühn mit Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und seinem Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Andreas Scheuer zum aktuellen Stand der Straßenbauprojekte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen statt. Landrat Kühn skizzierte erneut die hohe Bedeutung einer verbesserten Anbindung vor allem an die Metropolregion München. Neben einer Optimierung der Zugstrecke Richtung München oder Richtung Innsbruck hat auch der Ausbau des Straßennetzes für den Landkreis oberstes Priorität. Bundesminister Dr. Ramsauer sagte zu, sich für den baldmöglichsten Baubeginn des Kramertunnels einzusetzen.
Bessere Verkehrsanbindung im Fokus

Negativserie des SCR hat ein Ende gefunden

Der SC Riessersee hat die Negativserie von sieben punktlosen Spielen am Sonntag beendet. Ausgerechnet gegen den Tabellenführer Schwenninger Wild Wings gab es erstmals seit dem 25. Oktober, als die Hannover Indians mit 3:2 geschlagen wurden, wieder Punkte. Nachdem der SCR den Baden-Württembergern einen beherzten Kampf geliefert hatte, stand am Sonntag ein Punkt zu Buche. Zunächst ging es zwei Tage zuvor nach Heilbronn, wo eine 1:6-Niederlage eingefahren wurde. „Der Sieg war verdient“, konstatierte SCR-Trainer Maurizio Mansi.
Negativserie des SCR hat ein Ende gefunden

»Wärme kommt in die Wellt«

„Der Elisabethenverein deckt in unserer Pfarrgemeinde alle sozialen Aufgaben ab“, urteilt der katholische Pfarrer von Murnau, Helmut Enemoser. Gegründet wurde der Verein 1889 unter dem Schutzmantel der heiligen Elisabeth, und ist damit eine der ältesten Gruppierung in der Marktgemeinde.
»Wärme kommt in die Wellt«

Kein Badespaß mehr in Oberammergau?

Mit 11:9 Stimmen hat der Gemeinderat Oberammergau in seiner August-Sitzung beschlossen, das Bade-und Freizeitzentrum Wellenberg am 30. September 2010 zu schließen. Die neun Gegenstimmen kamen von der Fraktion der Freien Wähler. Die Entscheidung löste heftige Reaktionen im Ort aus: Viele Menschen wollen ihr Bad behalten, es gründete sich sogar eine Bürgerinitiative.
Kein Badespaß mehr in Oberammergau?

Derby-Niederlage für DNL-Team

Für die DNL-Mannschaft des SC Riessersee seht wieder einmal eine englische Woche auf dem Programm. Am heutigen Mittwochabend, 2. Dezember, tritt sie ab 19 Uhr beim SB Rosenheim an. Am vergangenen Wochenende bestritt das Team aus Garmisch-Partenkirchen eine Begegnung. Es ging zu Hause gegen den EC Bad Tölz. Dabei gab es eine 6:7-Niederlage. Damit wurde die Chance verpasst, in der Tabelle näher an den Lokalrivalen zu rücken. Gerade einmal fünf Minuten waren im Derby absolviert, als Thomas Merl die Führung für die Gäste erzielte. Kurze Zeit später musste er mit einer Knieverletzung vom Eis. Als die Bad Tölzer das zweite Mal mit einem Spieler mehr auf dem Eis waren, Alois Witting saß gerade eine Strafe ab, landete die Scheibe das zweite Mal im Kasten von Louis-Vinzent Albrecht, diesmal hatte Sebastian Koberger getroffen. Noch vor dem ersten Drittelende gelang Nickolas Latta der Anschlusstreffer.
Derby-Niederlage für DNL-Team

Nachwuchsfilmemacher sahnen ab

Gleich zwei Preise hat die Videogruppe der Medienwerkstatt des Jugendzentrums (JUZ) Garmisch-Partenkirchen beim elften Oberbayerischen Jugendfilmfinale, dem „JuFinale 2009“, abgesahnt. Thema des Siegerfilmes „MAX“: ein gemobbter Jugendlicher, der auf eine Katastrophe zusteuert.
Nachwuchsfilmemacher sahnen ab