Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Neue Vergoldung für das Zugspitz-Gipfelkreuz

Das Gipfelkreuz auf der Zugspitze symbolisiert den höchsten Punkt Deutschlands. Es thront auf 2962 Metern, doch der Zahn der Zeit macht dem Kreuz zu schaffen. Extreme Witterungsverhältnisse wie Schneestürme oder Föhnwinde, die in Böen von bis zu 200 km/h Schmutz- und Sandkörner durch die Luft wirbeln, haben die goldene Ummantelung löchrig und dünn werden lassen.
Neue Vergoldung für das Zugspitz-Gipfelkreuz

Das lange Weltcup-Wochenende in Garmisch-Partenkirchen

Die Kandahar in Garmisch-Partenkirchen ist eine der berühmtesten Rennstrecken im alpinen Ski-Zirkus. Seit über 50 Jahren werden auf ihr Rennen ausgetragen. Im Sommer 2008 wurde die zentrale WM-Strecke (es sollen dort bis auf den Slalom alle Disziplinen ausgetragen werden) für die Ski-Weltmeisterschaften 2011 für viel Geld um- und ausgebaut.
Das lange Weltcup-Wochenende in Garmisch-Partenkirchen

Berufliche Perspektiven aufzeigen

Die Chancen der Hauptschüler auf dem Ausbildungsmarkt sollen sich erhöh-en, das ist das Ziel der Initiative „Schule nah am Beruf“, die die Wirtschaft gemeinsam mit dem Kultusministerium verfolgt. Nach der Schreinerinnung haben jetzt Vertreter der Bauwirtschaft dem Schulamt in Garmisch-Partenkirchen Unterrichtsmaterialien übergeben, die den Lehrkräften als Grundlage für die Berufsorientierung dienen sollen.
Berufliche Perspektiven aufzeigen

Den Blick nach vorn richten

Mit dem schon traditionellen Ruf der Alphornbläser im Offiziersheim der Mittenwalder Kasernen begann der Cours der geladenen Gäste vorbei am Standortältesten Jürgen Radermacher und Bürgermeister Adolf Hornsteiner mit Frau Gabriele. Nach und nach fanden die ca. 250 geladenen Gäste Platz im großen Saal zum gemeinsamen Neujahrsempfang von Marktgemeinde und Bundeswehr.
Den Blick nach vorn richten

Davis Cup in Garmisch-Partenkirchen

In Garmisch-Partenkirchen findet vom 6. bis 8. März die Davis Cup Partie Deutschland gegen Österreich statt. Tennisinteressierte in Bayern sowie ganz Deutschland können sich jetzt Tickets für die Erstrundenbegegnung im Olympia-Eissportzentrum sichern und die einzigartige Davis Cup Atmosphäre hautnah miterleben. Tageskarten sind beim Kreisboten-Verlag in der Olympiastraße Garmisch-Partenkirchen ab 8 Euro erhältlich; Kinder sind ab 5,60 Euro mit dabei.
Davis Cup in Garmisch-Partenkirchen

Älteste Landkreisbewohnerin feierte 106. Geburtstag

Den bemerkenswerten 106. Geburtstag konnte dieser Tage Maria Zeller im Seniorenheim St. Philippus Murnau feiern; die Seniorin ist damit die älteste Landkreisbewohnerin. Viele Glückwünsche kamen deshalb auch von offizieller Seite.
Älteste Landkreisbewohnerin feierte 106. Geburtstag

Dr. Rainer Wahl wurde zum Chefarzt der Gynäkologie am Klinikum berufen

Zwei Schwerpunkte möchte der neue Chefarzt für Gynäkologie und Frauenheilkunde am Klinikum Garmisch-Partenkirchen künftig stärker entwickeln: Die Geburtshilfe und die Behandlung von Brustkrebs. Da Dr. Rainer Wahl bereits seit 2003 am Klinikum als Oberarzt in der Frauenheilkunde tätig ist, kennt er nicht nur die Strukturen und Möglichkeiten im Haus, sondern setzt auch weiterhin auf die bereits gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Frauenärzten.
Dr. Rainer Wahl wurde zum Chefarzt der Gynäkologie am Klinikum berufen

Hochgestapelt für den guten Zweck

Die Kinder im Rheumazentrum an der Gehfeldstraße freuten sich nicht nur, die Schirmherrin der Kinder-Rheumastiftung in der Klinik begrüßen zu dürfen, sondern waren auch stolz, den gewichtigen Scheck in Höhe von 13.000 Euro für das Foto zu präsentieren. 10.000 Euro hat der Verein „StaplerCup e.V.“ bei der Deutschen Meisterschaft der Staplerfahrer 2008 durch den Verkauf von Losen erzielt; zu- sätzliche 3000 Euro spendete die Deutsche Bank obendrauf.
Hochgestapelt für den guten Zweck

Gemeinsamer Neujahrsempfang

Der gemeinsame Neujahrsempfang von Marshall-Center und Marktgemeinde ist ein fixer gesellschaftlicher Termin, dem auch heuer wieder viele Gäste folgten. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur, von Vereinen, Bürgermeister aus dem Landkreis, der Landrat, Kreis- und Gemeinderäte, die Mitarbeiter des Marshall-Centers und Vertreter des konsularischen Korps waren im Kongresshaus versammelt, um in entspannter Atmosphäre bei einem Gläschen auf das neue Jahr anzustoßen.
Gemeinsamer Neujahrsempfang

Kunstreiche Jubiläen im Fokus des Kultursommers

Nachdem der Gemeinderat bereits vor Wochen grünes Licht für die Fortführung des Garmisch-Partenkirchner Kultursommers gegeben hatte, war die Vertragsunterzeichnung nur noch eine Formsache. Die Verantwortlichen nutzen den Termin jedoch, um ein paar Höhepunkte des neuen Kultursommers in diesem Jahr herauszustellen.
Kunstreiche Jubiläen im Fokus des Kultursommers

Gefahren bitte richtig einschätzen

Eisstockschießen, Schlittschuhlaufen und Spazieren gehen an der kalten Luft sind mit die schönsten Wintervergnügen abseits der Skipisten und Loipen. Jeder, der sich aufs Eis begibt, macht dies allerdings auf eigene Verantwortung. Die große Gefahr dabei sollte niemand unterschätzen.
Gefahren bitte richtig einschätzen

Schützenswert:"Planet der Wälder"

Über einen Zeitraum von fünf Jahren war der Fotograf Markus Mauthe im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace in den letzten sieben noch intakten Waldgebieten der Erde unterwegs. Auf abenteuerlichen Reisen ist es ihm gelungen, die Vielfalt und Schönheit des Lebensraumes Urwald mit der Kamera einzufangen. Mit „Planet der Wälder“ ist eine Multivisionsshow entstanden, in der Markus Mauthe dieses Thema mit engagierten, live erzählten Geschichten spannend und unterhaltsam auf der Leinwand präsentiert.
Schützenswert:"Planet der Wälder"

Sternsinger sammelten wieder für Kinder in Not

In den vergangenen Tagen waren sie wieder im ganzen Werdenfelser Land unterwegs, um den Segen an unsere Haustür zu schreiben und für bedürftige Kinder in Not zu sammeln: Die kleinen Sternsinger, die um den Dreikönigstag von Haus zu Haus ziehen, um die Segensbitte „CMB - Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) an die Türen und Tore zu schreiben.
Sternsinger sammelten wieder für Kinder in Not

7000 verfolgten das traditionelle Hornschlittenrennen

„Horn heil“ schallte es am Dreikönigstag wieder über den „Hohen Weg“ an der Partnachalm in Partenkirchen. Die Jubiläumsausgabe, bereits zum 40. Mal wurde der bayerische Meister gesucht, war ein spannender Wettkampf, der von rund 7000 Besuchern verfolgt wurde. Nicht zu schlagen war ein Team vom Kochelsee. Die „Vögelfreunde - Oache Sticht“.
7000 verfolgten das traditionelle Hornschlittenrennen

Spende aus dem Konzert des Gebirgsmusikkorps

Das traditionelle Adventskonzert des Gebirgsmusikkorps Garmisch-Partenkirchen kann auch heuer wieder als Erfolg bezeichnet werden. Insgesamt 1800 Euro Spenden kamen beim Konzert in der Mittenwalder Pfarrkirche St. Peter und Paul zusammen. Diese Spenden konnten vor den Feiertagen Oberstleutnant Jürgen Radermacher, dem Kommandeur der Gebirgs- und Winterkampfschule und Standortältesten Mittenwald, im Offiziersheim übergeben werden.
Spende aus dem Konzert des Gebirgsmusikkorps

Verabschiedung von Lehrgangsteilnehmern am Marshall Center

Die Abschlussfeier am Marshall-Center war in diesem Jahr nicht normaler Standard, denn dieses Mal nahmen am „Forum für Sicherheits- und Verteidigungspolitik“ Vertreter teil, deren Staaten bisher noch nicht an diesem Kurs vertreten waren.
Verabschiedung von Lehrgangsteilnehmern am Marshall Center

Wagemutige auf Hornschlitten

Eine große Tradition hat das Hornschlittenrennen in Partenkirchen, es gehört zum 6. Januar, wie die Alpspitze zur Marktgemeinde. Rund 100 Teams werden erwartet, wenn es wieder „Horn heil" über den „Hohen Weg" an der Partnachalm in Partenkirchen schallen wird.
Wagemutige auf Hornschlitten