Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Weltcup-Auftakt für Neuner und Gössner – Neuner denkt über ihre Zukunft im Biathlon nach – Gössner könnte sich Spitzenposition erarbeiten

Weltcup-Auftakt für Neuner und Gössner – Neuner denkt über ihre Zukunft im Biathlon nach – Gössner könnte sich Spitzenposition erarbeiten

Von
Weltcup-Auftakt für Neuner und Gössner – Neuner denkt über ihre Zukunft im Biathlon nach – Gössner könnte sich Spitzenposition erarbeiten
Von Joghurt, Liebe und Mord – Garmisch-Partenkirchen geht mit drei Drehbüchern in Filmwettbewerb

Von Joghurt, Liebe und Mord – Garmisch-Partenkirchen geht mit drei Drehbüchern in Filmwettbewerb

Die Finalisten des Drehbuch-Wettbewerbes „Bayern und Amerika – Geschichten von Freiheit und Freundschaft“ stehen fest. Im Juni hatte der Markt Garmisch-Partenkirchen in Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat der USA und dem FilmFernsehFonds Bayern den Wettbewerb ausgeschrieben. Verlangt waren ein Drehbuchkonzept und eine ausgearbeitete Dialog-Passage zu einem abendfüllenden Spielfilm mit deutlichem Bezug auf den Schauplatz Garmisch-Partenkirchen.
Von Joghurt, Liebe und Mord – Garmisch-Partenkirchen geht mit drei Drehbüchern in Filmwettbewerb
Das Nein riskieren – Portrait von Widerstandskämpfer Christoph Probst ausgestellt

Das Nein riskieren – Portrait von Widerstandskämpfer Christoph Probst ausgestellt

„Man kann sich von einem Menschen nur ein Bild machen, wenn man von ihm auch ein Bild zum Anschauen hat“, ist Dorothea Monthofer überzeugt. Deswegen hat sie im Namen des „Werdenfelser Bündnis gegen Rechtsextremismus“ viele Monate darauf hingearbeitet, damit im Kultur- und Tagungszentrum ein Portrait von Christoph Probst zu sehen ist. In einer kleinen Feierstunde wurde ein BIld des Widerstandkämpfers der Öffentlichkeit vorgestellt.
Das Nein riskieren – Portrait von Widerstandskämpfer Christoph Probst ausgestellt
Wo ist die "Via Raetia"? – Heimatforscher vom Landesamt für Denkmalpflege mit Suche beauftragt

Wo ist die "Via Raetia"? – Heimatforscher vom Landesamt für Denkmalpflege mit Suche beauftragt

Garmisch-Partenkirchen, April 2010: Voller Aufregung eilten die zwei Heimatforscher Andy Kaiser und Jürgen Proske in die Redaktion des KREISBOTEN. Sie hatten einen besonderen historischen Fund gemacht, über den wir berichteten: Eine uralte Geleisestraße aus römisch-antiker Zeit bei Garmisch-Partenkirchen. Das Bayerische Landesamt für Denkmalplfege nahm diese Entdeckung damals freudig zur Kenntnis. Jetzt dankte die Behörde in einem zweiseitigen Schreiben den beiden Entdeckern und trat mit einem Auftrag an sie heran.
Wo ist die "Via Raetia"? – Heimatforscher vom Landesamt für Denkmalpflege mit Suche beauftragt
Für Murnaus Zukunft – Jahresversammlung des "Förderkreises Schlossmuseum"

Für Murnaus Zukunft – Jahresversammlung des "Förderkreises Schlossmuseum"

Das Schlossmuseum Murnau ist nicht nur ein international renommiertes Museum zur Kunst des süddeutschen Expressionismus – Stichwort „Künstlergruppe Der Blaue Reiter“. Es ist auch ein exzellentes Heimatmuseum mit einer schier unerschöpflichen Quelle an Volkskunst und musealen „Zeugnissen der regionalen Vergangenheit“.
Für Murnaus Zukunft – Jahresversammlung des "Förderkreises Schlossmuseum"
Hochachtung verdient – Teilnehmerinnen des ELIA-Lehrganges erhalten ihre Zertifikate

Hochachtung verdient – Teilnehmerinnen des ELIA-Lehrganges erhalten ihre Zertifikate

Es war ein Pilotprojekt der Volkshochschulen Murnau, Peißenberg und Penzberg, quasi als Vorbild für andere Volkshochschulen in Bayern: ‚ELIA – Engagement für Lebensqualität im Alter‘ wandte sich in den vergangenen Monaten an Ehrenamtliche, die sich für alte Menschen in Seniorenheimen engagieren wollen. Jetzt konnten die Geschäftsführerin der vhs-Murnau, Sabine Sauter, und der Murnauer Bürgermeister Dr. Michael Rapp die Abschlusszertifikate an die Absolventinnen des ersten Lehrganges überreichen.
Hochachtung verdient – Teilnehmerinnen des ELIA-Lehrganges erhalten ihre Zertifikate
Bezirksversammlung – Garmisch-Partenkirchen wird Partnerregion des BDS

Bezirksversammlung – Garmisch-Partenkirchen wird Partnerregion des BDS

Von
Bezirksversammlung – Garmisch-Partenkirchen wird Partnerregion des BDS
Sepp Mayr an der Spitze – Gauvorstand der Oberländer: Urgestein Mangold dankt nach 25 Jahren ab

Sepp Mayr an der Spitze – Gauvorstand der Oberländer: Urgestein Mangold dankt nach 25 Jahren ab

Von
Sepp Mayr an der Spitze – Gauvorstand der Oberländer: Urgestein Mangold dankt nach 25 Jahren ab
49 tolle Sporttalente – Ehrung der Jugendsportler von Garmisch-Partenkirchen im "Peaches"

49 tolle Sporttalente – Ehrung der Jugendsportler von Garmisch-Partenkirchen im "Peaches"

Im Beisein von Karen Suppan, Vorsitzende der Bayerischen Sportjugend für den Kreis Garmisch-Partenkirchen, und Johann Neumeier, Kreisvorsitzenden des Bayerischen Landessportverband (BLSV), zeichnete Bürgermeister Thomas Schmid im „Peaches“ vor kurzer Zeit 49 Kinder und Jugendliche für ihre Leistung im Jugendsport aus.
49 tolle Sporttalente – Ehrung der Jugendsportler von Garmisch-Partenkirchen im "Peaches"
20 Strophen und eine goldene Geige – Richtfest für den Erweiterungsbau der Mittenwalder Geigenbauschule

20 Strophen und eine goldene Geige – Richtfest für den Erweiterungsbau der Mittenwalder Geigenbauschule

Ein großer Tag stand der Mittenwalder Geigenbauschule vor kurzem ins Haus: Richtfest und Halbzeit für den zweistöckigen Erweiterungsbau in zeitgenössischer Bauweise mit Satteldach.
20 Strophen und eine goldene Geige – Richtfest für den Erweiterungsbau der Mittenwalder Geigenbauschule
Nunn beendet Spekulationen – Kolbensesselbahn: Gemeinde hat keine Grundstücke am Kolben verkauft

Nunn beendet Spekulationen – Kolbensesselbahn: Gemeinde hat keine Grundstücke am Kolben verkauft

Den Kaufvertrag hat der Gemeinderat im April dieses Jahres verabschiedet, der entscheidende Tag war dann der 1. November 2011, als die Kolbensesselbahn in den Besitz der Kolben Aktiv Arena GmbH & Co.KG überging.
Nunn beendet Spekulationen – Kolbensesselbahn: Gemeinde hat keine Grundstücke am Kolben verkauft
40 "Verletzte" aus Bus geborgen – Über 90 Kräfte vom BRK trainierten Großschadensszenario

40 "Verletzte" aus Bus geborgen – Über 90 Kräfte vom BRK trainierten Großschadensszenario

Über 90 Kräfte des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) trainierten vor wenigen Tagen ein Großschadensszenario mit über 40 „Patienten“. Inszeniert wurde ein Verkehrsunfall eines Ortsbusses im Bereich der Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen.
40 "Verletzte" aus Bus geborgen – Über 90 Kräfte vom BRK trainierten Großschadensszenario
Christkindlmarkt der Hobbykünstler – Adventauftakt zum 40. Jubiläum im und um das Kultur- und Tagungszentrum

Christkindlmarkt der Hobbykünstler – Adventauftakt zum 40. Jubiläum im und um das Kultur- und Tagungszentrum

Monatelang basteln und werkeln die Murnauer Hobbykünstler schon daran, dass es am ersten Adventwochenende vom 26. und 27. November im Kultur- und Tagungszentrum weihnachtlich funkelt. Heuer ist für den wohl ältesten Christkindlmarkt Murnaus ein ganz besonderes Jahr, denn es gibt ihn bereits seit vier Jahrzehnten. Wie beliebt er ist, betonte der Leiter der Murnauer Touristinformation, Uwe Prechtl, in einer Pressemitteilung: „53 Kreative, die bis aus München an den Staffelsee kommen, bieten hier ihre selbstgemachten Unikate zu erschwinglichen Preisen an.“ Dieses Mal wird der Christkindlmarkt um die Aktion „Advent für Murnau und seine Gäste“ erweitert.
Christkindlmarkt der Hobbykünstler – Adventauftakt zum 40. Jubiläum im und um das Kultur- und Tagungszentrum
Die Arbeit kann jetzt los gehen – Institut für Wintersport als dauerhafte Hochschuleinrichtung

Die Arbeit kann jetzt los gehen – Institut für Wintersport als dauerhafte Hochschuleinrichtung

Die Vertragsunterzeichnung im Rathaus Garmisch-Partenkirchen durch Bürgermeister Thomas Schmid und den Vizepräsidenten der Hochschule (FHAM), Prof. Dr. Florian Kainz, war eher unspektakulär. Lediglich Wirtschaftsförderer Matthias Reiser, Prof. Dr. Dirk Heering und drei Vertreter der heimischen Medien waren anwesend, als die Ansiedlung des Instituts für Wintersport besiegelt wurde. Mit ihren Unterschriften stellten Schmid und Prof. Kainz die Weichen für eine feste Hochschuleinrichtung in Garmisch-Partenkirchen, die es in dieser Form im gesamten Alpenraum noch nicht gab.
Die Arbeit kann jetzt los gehen – Institut für Wintersport als dauerhafte Hochschuleinrichtung
Rosenkranz und Blasmusik – Leonhardi in Murnau bei strahlendem Wetter

Rosenkranz und Blasmusik – Leonhardi in Murnau bei strahlendem Wetter

Von
Rosenkranz und Blasmusik – Leonhardi in Murnau bei strahlendem Wetter
Die Idee reift heran – Vision eines Michael Ende-Zentrums in Garmisch-Partenkirchen

Die Idee reift heran – Vision eines Michael Ende-Zentrums in Garmisch-Partenkirchen

Spontaner Applaus brandet bei den Gästen auf, als Bürgermeister Thomas Schmid die Vision eines Michael- Ende- Zentrums in Aussicht stellte. „Auch das Richard-Strauss-Institut ist nicht von heute auf morgen entstanden“, sagt Schmid und bekräftigt damit, dass es sicher noch eine gewisse Zeit dauern wird. „ Aber wir kommen dem ein Stück näher.“
Die Idee reift heran – Vision eines Michael Ende-Zentrums in Garmisch-Partenkirchen
"Daheim gesund werden" – Neues Betreuungsangebot für berufstätige Eltern, das kranke Kinder zu Hause pflegt

"Daheim gesund werden" – Neues Betreuungsangebot für berufstätige Eltern, das kranke Kinder zu Hause pflegt

„Unser neues Angebot  ,Daheim gesund werden – ein häuslicher Betreuungsdienst für genesende Kinder’ kann jetzt endlich starten!“ So begrüßte Beate Königer, Leiterin des Kinderbüros, freudig die anwesenden Gäste zur Auftaktveranstaltung. Seit März 2010 arbeitet der Verein Frau und Beruf plus in enger Zusammenarbeit mit dem Kinderbüro und der örtlichen CSU Frauen-Union an der Umsetzung des Projektes in der Marktgemeinde und im Landkreis.
"Daheim gesund werden" – Neues Betreuungsangebot für berufstätige Eltern, das kranke Kinder zu Hause pflegt
Starke Schulen in zwei Verbünden – Gründungsurkunden an Mittelschulen im Landkreis vergeben

Starke Schulen in zwei Verbünden – Gründungsurkunden an Mittelschulen im Landkreis vergeben

Vier Jahre dauerte die Organisation der beiden Mittelschulverbünde im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Mit einem Festakt im Murnauer Kultur- und Tagungszentrum ist dieser Entwicklungsprozess mit der Übergabe der Gründungsurkunden an die beteiligten Schulen abgeschlossen worden. Landrat Harald Kühn gab in seinem Grußwort der Hoffnung Ausdruck, dass mit den neuen Mittelschulen ein Schulzweig in der bayerischen Bildungspolitik erhalten bleibt.
Starke Schulen in zwei Verbünden – Gründungsurkunden an Mittelschulen im Landkreis vergeben
Immer mehr Tiere – Wirtschaftlicher Druck lastet schwer auf Tierheim

Immer mehr Tiere – Wirtschaftlicher Druck lastet schwer auf Tierheim

Auf der Mitgliederversammlung des Tierschutzvereins des Landkreises Garmisch-Partenkirchen legte die Vorsitzende Tessy Lödermann einen umfangreichen Rechenschaftsbericht vor. Das Tierheim, so konnte Lödermann verkünden, sei nach acht Jahren Bauzeit nun fertiggestellt. Für die insgesamt 1500 m2 bebaute Fläche habe der Verein Gesamtkosten von 1,8 Mio. Euro aufbringen müssen,  80000 Euro kamen vom Landkreis.  In derselben Zeit seien dem Verein über 700 neue Mitglieder beigetreten, so dass er jetzt knapp 1000 zähle. Lödermann bedankte sich bei allen Spendern und Freunden des Tierheims, ohne die „das oft nervenzerfetzende und kräfteraubende Abenteuer Neubau der Arche Noah am Kramerhang nicht hätte realisiert werden können“.
Immer mehr Tiere – Wirtschaftlicher Druck lastet schwer auf Tierheim
Kein Durchbruch in Sicht – Lockergestein verhindert weitere Arbeiten, Absenkung des Grundwasserspiegels wird erwägt

Kein Durchbruch in Sicht – Lockergestein verhindert weitere Arbeiten, Absenkung des Grundwasserspiegels wird erwägt

Von
Kein Durchbruch in Sicht – Lockergestein verhindert weitere Arbeiten, Absenkung des Grundwasserspiegels wird erwägt