Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Vo da Liab und der Frühjahrszeit – Gausingen der Oberländer Trachtenvereinigung ein voller Erfolg

Vo da Liab und der Frühjahrszeit – Gausingen der Oberländer Trachtenvereinigung ein voller Erfolg

Aus Spaß an der Freud’ singen und musizieren, ja das gibt es noch. Die 60 Mitwirkenden am Frühjahrssingen der Oberländer Trachtenvereinigung, die den Ohlstädter Postsaal bis auf den letzten Platz füllten, bewiesen es. Josef Mayr, erster Gauvorstand der Oberländer Trachtenvereinigung, begrüßte die Besucher aus dem ganzen Oberland mit dem Satz vom Kiem Pauli „Zur Volksmusik gehört der ganze Mensch“ und fügte hinzu „und natürlich auch s’Herz“. Gausängerwart Peter Egner, der durch’s Programm führte, freute sich, dass sein Appell vom letzten Jahr, als in der Bayernhalle fast keine Sängerinnen und Sänger zu hören waren, auf fruchtbaren Boden gefallen ist.
Vo da Liab und der Frühjahrszeit – Gausingen der Oberländer Trachtenvereinigung ein voller Erfolg
Greifbarer Klassenerhalt – Endspiel gegen Bietigheim: Wer gewinnt, bleibt in der 2. Bundesliga

Greifbarer Klassenerhalt – Endspiel gegen Bietigheim: Wer gewinnt, bleibt in der 2. Bundesliga

Der SC Riessersee hat am Sonntag einen sehr großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Mit dem 2:1-Auswärtssieg übernahmen die Weiß-Blauen die Tabellenführung in der Abstiegsrunde. Damit beträgt der Vorsprung auf den Tabellenletzten, die Fischtown Pinguins Bremerhaven, sieben Punkte. Am kommenden Freitag ist um 20 Uhr der SC Bietigheim-Bissingen im Olympia-Eissportzentrum zu Gast. Dieser Partie kommt eine vorentscheidende Bedeutung zu. Wer gewinnt, wird zu allergrößter Wahrscheinlichkeit auch in der kommenden Saison in der 2. Bundesliga spielen.
Greifbarer Klassenerhalt – Endspiel gegen Bietigheim: Wer gewinnt, bleibt in der 2. Bundesliga
"Das ist schon was Besonderes" – 68 Rekruten legten feierliches Gelöbnis auf Richard-Strauss-Platz ab

"Das ist schon was Besonderes" – 68 Rekruten legten feierliches Gelöbnis auf Richard-Strauss-Platz ab

Von
"Das ist schon was Besonderes" – 68 Rekruten legten feierliches Gelöbnis auf Richard-Strauss-Platz ab
Das Ende einer einmaligen Karriere – Magdalena Neuner holt zum Abschied zum dritten Mal die große Kristallkugel – und freut sich auf ein normales  ...

Das Ende einer einmaligen Karriere – Magdalena Neuner holt zum Abschied zum dritten Mal die große Kristallkugel – und freut sich auf ein normales ...

Ausgelassen hat Magdalena Neuner ihren dritten Sieg im Biathlon-Gesamtweltcup gefeiert. Auf der Bühne einer Disco stimmte sie einen Queen-Klassiker an. Die Wallgauerin tanzte in ihr neues Leben. Beim großen Saisonfinale im sibirischen Chanty-Mansijsk ließ es die Rekord-Weltmeisterin krachen und feierte ihren Abschied mit ihren Kollegen bis in die frühen Morgenstunden. Dabei stellte die 25Jährige ihre Show-Qualitäten unter Beweis. Auf der Bühne sang sie zusammen mit dem Franzosen Martin Fourcade, der den Gesamtweltcup bei den Herren gewonnen hatte, den Queen-Klassiker „We are the Champions“. Als DJ sprang ihre Freundin Miriam Gössner ein.
Das Ende einer einmaligen Karriere – Magdalena Neuner holt zum Abschied zum dritten Mal die große Kristallkugel – und freut sich auf ein normales ...

Polizei hat die rechtsextreme Szene gut im Griff – Kriminalstatistik für den Bereich Murnau vorgelegt

„Die Leute kommen heute schneller zur Polizei, um Straftaten anzuzeigen“, sagt der Leiter der Polizeiinspektion Murnau, Erster Polizeihauptkommissar Joachim Loy, anlässlich der Präsentation der Kriminalstatistik für Murnau und Umgebung. So lässt sich für das abgelaufene Jahr 2011 der leichte Anstieg an Körperverletzungen (+ 8 Fälle) und die Zunahme von Diebstählen (+ 70 Fälle) erklären. Dagegen spielen in der Staffelseeregion Rauschgiftdelikte, Bandenkriminalität und politisch motivierte Straftaten kaum eine Rolle.
Polizei hat die rechtsextreme Szene gut im Griff – Kriminalstatistik für den Bereich Murnau vorgelegt
Gemeinsam Staffel-Gold geholt – Magdalena Neuner sieht ihre letzten Weltmeisterschaften als "tolles Erlebnis"

Gemeinsam Staffel-Gold geholt – Magdalena Neuner sieht ihre letzten Weltmeisterschaften als "tolles Erlebnis"

Am Sonntag weinte der Himmel, als die Biathlon-Weltmeisterschaften zu Ende gingen. Es war ein symbolisches Bild, denn gleichzeitig war das Massenstartrennen auch das letzte Rennen für Magdalena Neuner bei einer Weltmeisterschaft. Die Wallgauerin kam zum Abschluss der WM auf Rang zehn. Nach dem kommenden Wochenende beim Weltcupfinale in Chanty-Mansijsk beendet sie ihre Karriere.
Gemeinsam Staffel-Gold geholt – Magdalena Neuner sieht ihre letzten Weltmeisterschaften als "tolles Erlebnis"
Der Sommer wird wieder voller Fantasie sein – Abwechslungsreiches Programm für den Kultursommer in Garmisch-Partenkirchen vorgestellt

Der Sommer wird wieder voller Fantasie sein – Abwechslungsreiches Programm für den Kultursommer in Garmisch-Partenkirchen vorgestellt

„Echte Kunst ist eigensinnig“ (Ludwig van Beethoven) – und eine gute Portion Eigensinn war gewiss auch dabei, als man im ersten Jahr des Kultursommers den „ Weibsteufel“ hinter der Partnachklamm inszenierte. Bürger- meister Thomas Schmid bezeichnete es als „ Risiko“, aber der „Eigensinn“ hat sich gelohnt, es funktionierte und die Besucherzahlen hatten damals die Erwartungen übertroffen. Über 100.000 Menschen haben seitdem die Veranstaltungen des „Kultursommers“ Garmisch-Partenkirchen gesehen. Mittlerweile geht die Reihe in’s zehnte Jahr und lebt auch von diesen „ exponierten Schauplätzen“.
Der Sommer wird wieder voller Fantasie sein – Abwechslungsreiches Programm für den Kultursommer in Garmisch-Partenkirchen vorgestellt
Für eine starke Plattform – Garmisch-Partenkirchen ist BDS-Partnerregion 2012

Für eine starke Plattform – Garmisch-Partenkirchen ist BDS-Partnerregion 2012

Der Markt Garmisch-Partenkirchen hat die bereits sehr enge Zusammenarbeit mit dem Bund der Selbständigen-Gewerbeverband Bayern (BDS) weiter ausgebaut und ist im Jahr 2012 die erste Partnerregion des BDS-Bayern. Der Verband möchte in dieser neu entstandenen Kooperationsform den bayerischen Urlaubs- und Freizeitregionen die Möglichkeit bieten, in Bayern auch über den BDS Werbung für sich zu machen.
Für eine starke Plattform – Garmisch-Partenkirchen ist BDS-Partnerregion 2012

Schlechte Aussichten – Straßenbauprojekte im Landkreis

Florian Streibl, Landtagsabgeordneter und Parlamentarischer Geschäftsführer der Freien Wähler im Bayerischen Landtag, zeigt sich enttäuscht über die neuerliche schlechte Botschaft, die er auf sein Anschreiben hin aus der Bayerischen Staatskanzlei erhielt. Der Leiter der Staatskanzlei, Thomas Kreuzer, nahm nach Aufforderung Stellung zur Umsetzung der offenen Straßen- bauprojekte im Landkreis. Und aktuell sieht es da leider nicht gut aus.
Schlechte Aussichten – Straßenbauprojekte im Landkreis
Andreas Feuerecker hört auf

Andreas Feuerecker hört auf

Von
Andreas Feuerecker hört auf

Facebook, Webcam & Co. – Neuer Internetauftritt und Gründung "Gesellschaft Alpenwelt-Karwendel"

Zu einem Gespräch über den neuesten Internetauftritt unter der Adresse www.alpenwelt-karwendel.de und der Gründung der Gesellschaft Alpenwelt-Karwendel trafen sich die Bürgermeister Adolf Hornsteiner, Thomas Schwarzenberger und Hansjörg Zahler mit den Touristleitern von Mittenwald, Krün und Wallgau im Sitzungssaal des Rathauses Wallgau. „Diese beiden Themen sind sehr wichtig“, sagte Schwarzenberger, „die gestiegenen technischen Anforderungen der heutigen Zeit verlangen die Gestaltung einer neuen Webseite mit genauem Reservierungssystem und Urlaubsdestination“.
Facebook, Webcam & Co. – Neuer Internetauftritt und Gründung "Gesellschaft Alpenwelt-Karwendel"
Börsenkrach & Fledermäuse – KinderUni startet mit spannendem Frühjahrssemester

Börsenkrach & Fledermäuse – KinderUni startet mit spannendem Frühjahrssemester

Vom Börsenkrach, Fledermäusen, Wetterkapriolen, Werdenfelser Legenden bis zum Solarstromfeld – die KinderUni bietet auch im aktuellen Frühjahrssemester wieder spannende Themen.
Börsenkrach & Fledermäuse – KinderUni startet mit spannendem Frühjahrssemester
"Die Welt geht deshalb nicht gleich unter" – Magdalena Neuner im Interview mit Titus Fischer nach dem verpatzten Einzelrennen

"Die Welt geht deshalb nicht gleich unter" – Magdalena Neuner im Interview mit Titus Fischer nach dem verpatzten Einzelrennen

Sie hatte sich so viel vorgenommen, doch beim Einzelrennen über 15 Kilometer, der einzigen Disziplin in der Magdalena Neuner noch nie eine Medaille bei Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen geholt hatte, klappte es erstmals nicht mit Edelmetall. Mit sechs Schießfehlern landete die Wallgauerin auf Rang 23, es war die schlechteste Platzierung im gesamten Winter. Nach dem Rennen versuchte sie das Rennen im Gespräch mit Titus Fischer zu analysieren.
"Die Welt geht deshalb nicht gleich unter" – Magdalena Neuner im Interview mit Titus Fischer nach dem verpatzten Einzelrennen

Schwierige Rahmenbedingungen – Neuverschuldung des Landkreises steigt um knapp 13 Millionen

Von
Schwierige Rahmenbedingungen – Neuverschuldung des Landkreises steigt um knapp 13 Millionen
"Ihr werdet immer meine Helden sein" – Bewegende Jahreshauptversammlung der FFW Weindorf-Froschhausen

"Ihr werdet immer meine Helden sein" – Bewegende Jahreshauptversammlung der FFW Weindorf-Froschhausen

Von
"Ihr werdet immer meine Helden sein" – Bewegende Jahreshauptversammlung der FFW Weindorf-Froschhausen
Qualifizierte Betreuung für die Kleinsten – 16. Lehrgang für Tagesmütter / Tagesväter erfolgreich abgeschlossen

Qualifizierte Betreuung für die Kleinsten – 16. Lehrgang für Tagesmütter / Tagesväter erfolgreich abgeschlossen

Von
Qualifizierte Betreuung für die Kleinsten – 16. Lehrgang für Tagesmütter / Tagesväter erfolgreich abgeschlossen
Zwei Ausfälle und Rang neun – Sehr durchwachsene Bilanz von Maria Höfl-Riesch bei Heimrennen in Ofterschwang

Zwei Ausfälle und Rang neun – Sehr durchwachsene Bilanz von Maria Höfl-Riesch bei Heimrennen in Ofterschwang

Bei den Heimrennen am vergangenen Wochenende in Ofterschwang gab es zwei Deutsche Siege: Viktoria Rebensburg gewann die beiden Riesentorläufe. Nicht so gut lief es für Maria Höfl-Riesch. Nach zwei Ausfällen schaffte sie zumindest im Slalom ein Top 10-Resultat.
Zwei Ausfälle und Rang neun – Sehr durchwachsene Bilanz von Maria Höfl-Riesch bei Heimrennen in Ofterschwang
Drama auf der Loipe – Bronze für Deutsche in der Mixed-Staffel

Drama auf der Loipe – Bronze für Deutsche in der Mixed-Staffel

Im ersten Rennen der Weltmeisterschaften gewann Magdalena Neuner ihre erste Medaille. Mit der Mixed-Staffel gewann die Wallgauerin Bronze. Bisher hatte sie immer Gold oder Silber gewonnen.
Drama auf der Loipe – Bronze für Deutsche in der Mixed-Staffel
Gold und Silber in den ersten Einzelrennen – Magdalena Neuner ist in Topform bei den Weltmeisterschaften in Ruhpolding

Gold und Silber in den ersten Einzelrennen – Magdalena Neuner ist in Topform bei den Weltmeisterschaften in Ruhpolding

Es sind die Weltmeisterschaften der Magdalena Neuner. In den ersten beiden Einzelrennen holte sie Gold und Silber.
Gold und Silber in den ersten Einzelrennen – Magdalena Neuner ist in Topform bei den Weltmeisterschaften in Ruhpolding
Team Schöpp holt sich Deutschen Meistertitel

Team Schöpp holt sich Deutschen Meistertitel

Von
Team Schöpp holt sich Deutschen Meistertitel

Haushaltsdebatte geriet zur Generalabrechnung – CSB und Freie Wähler haben mit ihrer Mehrheit den Haushalt 2012 für Garmisch-Partenkirchen verabsc ...

Der Haushalt für 2012 wurde am Dienstagabend im Gemeinderat Garmisch-Partenkirchen diskutiert und verabschiedet. Es gab dabei wie erwartet einen Schlagabtausch zwischen dem Christlich-Sozialen Bündnis (CSB) und den Freien Wählern einerseits, und der CSU-Fraktion und der SPD ander- erseits. Dabei wurde einmal mehr klar, dass die Gräben zwischen den Mehrheitsfraktionen und der Opposition tief sind. Für die Bürger ist vor allem eines von Interesse: Der Hebesatz der Grundsteuer B konnte von 450 Prozentpunkten auf 430 gesenkt werden.
Haushaltsdebatte geriet zur Generalabrechnung – CSB und Freie Wähler haben mit ihrer Mehrheit den Haushalt 2012 für Garmisch-Partenkirchen verabsc ...
Der Winter hat Spuren hinterlassen – Der Bauhof rückt den Frostschäden demnächst mit eigener Fräsmaschine zu Leibe

Der Winter hat Spuren hinterlassen – Der Bauhof rückt den Frostschäden demnächst mit eigener Fräsmaschine zu Leibe

Von
Der Winter hat Spuren hinterlassen – Der Bauhof rückt den Frostschäden demnächst mit eigener Fräsmaschine zu Leibe