Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Vorkehrungen für den G7-Gipfel treffen

Vorkehrungen für den G7-Gipfel treffen

GAP – Bei Michael Pritschow ist eine gewisse Erleichterung zu spüren, der Vorsitzende des Haus- und Grundbesitzervereins Kreis Garmisch-Partenkirchen mit 2100 Mitgliedern, hat Post von Staatskanzleichef Dr. Marcel Huber bekommen. In der E-Mail des Staatsministers steht ein Statement zur Regulierung bei Schäden, die durch gewaltbereite Demonstranten anlässlich des G7-Gipfels in der Region entstehen könnten.
Vorkehrungen für den G7-Gipfel treffen
"Die prickelnde Perle"

"Die prickelnde Perle"

GAP – Schon gewusst, dass die sogenannte Ananaskirsche, besser bekannt als die Physalis, gar kein Obst ist, sondern ein Gemüse? Nicht gewusst? Das macht nichts, denn Magdalena Neuner war sich da auch nicht ganz sicher. Sie ist nämlich Taufpatin der „Picola - der prickelnden Perle“, wie die Physalis von Gärtnern liebevoll genannt wird.
"Die prickelnde Perle"
Entspannte Atmosphäre

Entspannte Atmosphäre

Krün – Über 500 Besucher folgten der Einladung zur erneuten Informationsveranstaltung ins Kurhaus Krün. Die ganze Landkreis-Prominenz saß dabei, um den teils schon bekannten, aber inzwischen auch definitiv gewordenen Vorbereitungen zum G7-Gipfel zuzuhören. Staatssekretär und Leiter des Presseamtes der Bundesregierung, Steffen Seibert, sprach vom ersten Treffen zum geplanten G7-Gipfel im Sommer 2014 und allem, was sich daraus bis heute entwickelt habe.
Entspannte Atmosphäre
"Gesicht zeigen"

"Gesicht zeigen"

GAP – Seit Januar diesen Jahres leben 18 minderjährige Jugendliche, die ohne erwachsene Begleitung aus ihren Heimatländern nach Deutschland gekommen sind, unter der Obhut der Caritas im Patton Hotel in Garmisch-Partenkirchen. In der ersten Osterwoche fand in der Galerie „KunstKlamm16“ ein Workshop für diese 15- bis 17-jährigen Jungen aus Afghanistan, Syrien, Eritrea und Somalia statt, in deren Verlauf sehr unterschiedliche und einfühlsame Selbstportraits entstanden sind.
"Gesicht zeigen"