Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2019

Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2019

Schnee satt genießen? Und das exklusive Urlaubswochenende gratis mit dazu? Der Kreisbote macht‘s möglich: Wir verlosen unter unseren Lesern insgesamt drei Ski-Wochenenden für Familien (zwei Erwachsene/zwei Kinder bis 14 Jahre) in ausgesuchten Alpen-Hotels plus Gratis-Skipass. Und das Beste: Sie, liebe Leser, haben die Wahl. Entscheiden Sie sich für das Schneewinnpaket, das Ihnen am besten gefällt.
Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2019
Von sanft bis supersteil: Die Skiregion Bolsterlang & Ofterschwang-Gunzesried

Von sanft bis supersteil: Die Skiregion Bolsterlang & Ofterschwang-Gunzesried

Die Skigebiete der Bergbahnen in Bolsterlang und Ofterschwang-Gunzesried bieten ideale Voraussetzungen für Familien. Skizwerge üben an Übungsliften die ersten Schwünge während Profis auf der Weltcup-Strecke ins Tal sausen.
Von sanft bis supersteil: Die Skiregion Bolsterlang & Ofterschwang-Gunzesried
Der Allgäuer Berghof: Ein ganzer Berg für unsern Urlaub

Der Allgäuer Berghof: Ein ganzer Berg für unsern Urlaub

Die Welt liegt dem zu Füßen, der im Allgäuer Berghof ankommt. Denn das Vier-Sterne-Hotel liegt auf 1.200 Metern in atemberaubender Panorama-Alleinlage inmitten der wunderschönen Allgäuer Bergwelt –im Winter mitten im Weltcup-Skigebiet GO Ofterschwang.
Der Allgäuer Berghof: Ein ganzer Berg für unsern Urlaub
Katastrophenfall in Garmisch-Partenkirchen aufgehoben

Katastrophenfall in Garmisch-Partenkirchen aufgehoben

Als „Wahnsinnsleistung“ beschreibt Landrat Anton Speer die Arbeit der vielen Einsatzkräfte, die im Rahmen des Katastrophenfalls im Landkreis Garmisch-Partenkirchen aktiv waren. Seit der Feststellung des Katastrophenfalls am vergangenen Freitagmorgen, 11. Januar waren bis zur Aufhebung des Katastrophenfalls am gestrigen Dienstagabend, 15. Januar rund 3.200 Kräfte von der Feuerwehr, dem Bayerischen Roten Kreuz, der Bergwacht, dem Technischen Hilfswerk, der Bundeswehr, der Polizei, den Gemeinden und dem Landratsamt im Einsatz.
Katastrophenfall in Garmisch-Partenkirchen aufgehoben
Wohin mit dem Schnee?

Wohin mit dem Schnee?

Die Situation hat sich glücklicherweise entspannt, aber wohin nur mit den Schneemassen? Der Bauhof Garmisch-Partenkirchen arbeitet daran, die Straßen und Wege frei zu räumen und wieder besser passierbar zu machen.
Wohin mit dem Schnee?
Grenzkontrollen der Bundespolizei trotz Schneelage 

Grenzkontrollen der Bundespolizei trotz Schneelage 

Trotz der anhaltenden Schneefälle bleibt die Bundespolizei unermüdlich im Einsatz und führt Grenzkontrollen durch. Am Wochenende gab es zwischen Chiemsee und Zugspitze vier Festnahmen wegen Schleusungsverdachts. Auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen wurde ein mutmaßlicher Schleuser festgenommen.
Grenzkontrollen der Bundespolizei trotz Schneelage 
Aktuelle Einsatzlage in Garmisch-Partenkirchen

Aktuelle Einsatzlage in Garmisch-Partenkirchen

Freie Wähler - Fraktionsvorsitzender Florian Streibl informierte sich am Samstag bei seinem Besuch der Führungsgruppe Katastrophenschutz im Landratsamt über die Einsatzlage im Landkreis. Seit Feststellung des Katastrophenfalls waren im Landkreis über 1.800 Kräfte der verschiedenen Organisationen im Einsatz.
Aktuelle Einsatzlage in Garmisch-Partenkirchen
Sicherheit geht vor

Sicherheit geht vor

Die weiße Pracht, die am Freitag herrlich in der Sonne glitzerte, wird zur Last - und das wortwörtlich. Landrat Anton Speer stellte am Freitagvormittag den Katastrophenfall für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen fest. Grund dafür ist die angefallene Schneelast.
Sicherheit geht vor
Kräftig eingeschneit

Kräftig eingeschneit

Der Schnee ist das beherrschende Thema dieser Tage. Auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen machen sich nun die Folgen der andauernden Schneefälle bemerkbar. 
Kräftig eingeschneit
Kufengaudi beim Hornschlittenrennen

Kufengaudi beim Hornschlittenrennen

„Horn heil“ schallte es am Dreikönigstag wieder über den „Hohen Weg“ an der Partnachalm. Mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern rasten die Piloten auf den hölzernen Kufengefährten hinab ins Tal - angefeuert wurden sie auf ihrem rasanten Ritt von einigen Tausend Fans. Die 50. Auflage des Rennens war ein ganz besonderes.
Kufengaudi beim Hornschlittenrennen
NostalSki-Rennen in Krün 2019

NostalSki-Rennen in Krün 2019

Holzlatten raus und rauf auf die Piste – in Krün ist das eine feste Tradition zum Jahresanfang. Die Isartaler lassen sich auch heuer das legendäre Nostalski-Rennen nicht entgehen.
NostalSki-Rennen in Krün 2019
Start in die Saison

Start in die Saison

Start in die Saison
Das NostalSki-Rennen: Impressionen

Das NostalSki-Rennen: Impressionen

Das NostalSki-Rennen: Impressionen
Schnee in Hülle und Fülle

Schnee in Hülle und Fülle

Starke Schneefälle bescherten am Wochenende vor allem dem südlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen einen heftigen Wintereinbruch. Auch für die kommenden Tage sind weitere Schneefälle vorhergesagt. Die Winter- und Räumdienste, die fleißig im Einsatz sind, bleiben also gefordert.
Schnee in Hülle und Fülle
Segen bringende Sternsinger

Segen bringende Sternsinger

Dieser Tage sind sie wieder unterwegs: Die Sternsinger, die in den Gewändern der Heiligen Drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar den Segen von Haus zu Haus tragen und Spenden für Kinder in der Welt sammeln. Ihren Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ schreiben sie mit Kreide an die Türen.
Segen bringende Sternsinger
Drei Neujahrsbabys im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Drei Neujahrsbabys im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Für drei Familien aus der Region war es ein ganz besonderer Start ins neue Jahr.
Drei Neujahrsbabys im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen