Ressortarchiv: Garmisch-Partenkirchen

Arbeitsagenturen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sind rund um Ostern erreichbar 

Arbeitsagenturen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sind rund um Ostern erreichbar 

Landkreis - Die Arbeitsagenturen in den Landkreisen Weilheim-Schongau, Landsberg, Fürstenfeldbruck, Starnberg und Garmisch-Partenkirchen bleiben während der Corona-Pandemie erreichbar. Die meisten Beratungsgespräche finden derzeit telefonisch statt.
Arbeitsagenturen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen sind rund um Ostern erreichbar 
Deutschland beendet die pandemiebedingten Grenzkontrollen nach Tirol

Deutschland beendet die pandemiebedingten Grenzkontrollen nach Tirol

Region – Ein wenig unübersichtlich waren zuletzt die Vorgaben zur Grenzkontrolle nach Tirol. Jetzt hat sich Bundesinnenminister Horst Seehofer dazu geäußert.
Deutschland beendet die pandemiebedingten Grenzkontrollen nach Tirol
Perspektivlosigkeit sorgt bei Gastgebern im Landkreis Garmisch-Partenkirchen für Frust

Perspektivlosigkeit sorgt bei Gastgebern im Landkreis Garmisch-Partenkirchen für Frust

Region – „Wir brauchen Perspektiven!“ Dieser Satz fiel öfter bei der Auswertung der Gastgeberbefragung der Zugspitz Region. In 19 Punkten hatte man die aktuelle Lage der Gastgeberbetriebe abgefragt. Insgesamt nahmen über 600 Betriebe aus der Region an der Befragung teil, welche im Zeitraum von Mitte Februar bis zum 1. März digital durchgeführt wurde.
Perspektivlosigkeit sorgt bei Gastgebern im Landkreis Garmisch-Partenkirchen für Frust
Grainauer erlag seinen schweren Verletzungen im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Grainauer erlag seinen schweren Verletzungen im Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Grainau - Ein 81-jähriger Grainauer kam am heutigen Vormittag im Bereich des Bahnüberganges an der Waxensteinstraße bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der Unfall ereignete sich gegen 09:30 Uhr. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr der Grainauer mit seinem Motorroller die Waxensteinstraße in Richtung Oberer Dorfplatz. Am Kurpark kollidierte er aus bislang ungeklärten Gründen mit der geschlossenen Bahnschranke und kam hierdurch zu Sturz. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde der Mann in das Unfallklinikum Garmisch-Partenkirchen verbracht. Dort erlag er wenig später seinen Verletzungen. Weitere Details zur Unfallursache sind bislang nicht bekannt.  kb
Grainauer erlag seinen schweren Verletzungen im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
Ausflugsverkehr im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Ausflugsverkehr im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Region – Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd befinden sich zahlreiche touristische „Hot­spots“. Die An- und Abfahrtswege sowie öffentlichen Parkplätze waren bereits vor der Corona-Pandemie regelmäßig durch den Ausflugsverkehr überfüllt und nicht mehr aufnahmefähig. Im vergangenen Jahr kam es in den Regionen der oberbayerischen Berge und Seen zu neuen Belastungsspitzen. Ausflugsparkplätze waren vielerorts schon am frühen Vormittag restlos überfüllt, so dass zahlreiche Fahrzeuge am Fahrbahnrand, auf Grünstreifen, in Wäldern oder auf Wiesen abgestellt wurden. Diese „Wildparkerei“ führte oftmals zu massiven Verkehrsproblemen, da auf den schmalen Zufahrtsstraßen durch die am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeuge erhebliche Behinderungen entstanden.
Ausflugsverkehr im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Lumen Christi – das Licht kommt zurück in die Welt

Lumen Christi – das Licht kommt zurück in die Welt

Bad Kohlgrub – Der Reigen der Osterbräuche beginnt am Gründonnerstag. An diesem Tag werden die Lebensspeisen gekocht: Suppen und Brote mit sieben verschiedenen Kräutern. Beim Abendgottesdienst läuten zum letzten Mal die Glocken – dann fliegen sie nach Rom, wie es heißt.
Lumen Christi – das Licht kommt zurück in die Welt
Straßensperrungen in Garmisch-Partenkirchen

Straßensperrungen in Garmisch-Partenkirchen

GAP – Die Gemeindewerke Garmisch-Partenkirchen sanieren den Abwasserhauptsammler in der „Olympia-Von Brug Straße“ im Bereich zwischen Chamonix- und Parkstraße, in „offener Bauweise“. In diesem Zuge werden auch die Trinkwasserleitungen erneuert und Datenkabel verlegt. Die Fa. Fritz Kraus aus Garmisch-Partenkirchen hat am 29. März mit den Tiefbauarbeiten begonnen.
Straßensperrungen in Garmisch-Partenkirchen
Polizeiberichte vom Wochenende

Polizeiberichte vom Wochenende

Landkreis - Am vergangenen Wochenende hatte die Polizei im Landkreis Garmisch-Partenkirchen mal wieder gut zu tun. Unter anderem wurde sie zu folgenden Einsätzen gerufen.
Polizeiberichte vom Wochenende
Zeitumstellung und Corona rauben uns den Schlaf

Zeitumstellung und Corona rauben uns den Schlaf

Region – Aktuell dominieren Corona-Themen rund um Inzidenzwerte, Impfausfälle und Selbsttests den Alltag der Deutschen. Dass sich dies auch auf das Schlafverhalten auswirkt, zeigt eine forsa-Umfrage der KKH Kaufmännische Krankenkasse. So berichtet aktuell jeder fünfte Befragte von Schlafproblemen, die er auf die Corona-Krise zurückführt.
Zeitumstellung und Corona rauben uns den Schlaf
Wer drei Siege einfährt, steht im Halbfinale

Wer drei Siege einfährt, steht im Halbfinale

GAP – Seit Dienstag ist die fünfte und schönste Jahreszeit im Eishockey angebrochen. „Dafür trainiert und spielt man ein ganzes Jahr lang“, sagt Ron Chyzowski, der Trainer des SC Riessersee. Mit seiner Mannschaft geht es im Viertelfinale der Oberliga Süd gegen den Höchstadter EC.
Wer drei Siege einfährt, steht im Halbfinale
Praxen nicht mit Impf-Anfragen überfluten 

Praxen nicht mit Impf-Anfragen überfluten 

Region - Vor dem in der kommenden Woche anstehenden Impfstart in einigen Arztpraxen in Bayern appelliert der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) an die Menschen im Freistaat, Ruhe zu bewahren und nicht die Praxen mit Nachfragen zu bestürmen. In den ersten Wochen wird nur eine sehr begrenzte Menge an Impfstoff verfügbar sein, den die Praxen angelehnt an die Prioritätsvorgaben des Bundes verimpfen werden. Es ist nicht notwendig, sich bei den Praxen zu melden. Diese werden von sich aus den Kontakt zu den betreffenden Patienten aufnehmen.
Praxen nicht mit Impf-Anfragen überfluten 
Freitesten mit Tagesticket

Freitesten mit Tagesticket

GAP - Das große Vorbild ist Tübingen: In einem Modellprojekt dürfen dort Geschäfte und Kultureinrichtungen Kunden einlassen, wenn diese einen negativen Corona-Schnelltest als „Tages­ticket“ vorlegen. Die Werbegemeinschaft Garmischer Zentrum will diesem Beispiel nach Ostern folgen.
Freitesten mit Tagesticket
 »gapark« im Herzen von Garmisch

 »gapark« im Herzen von Garmisch

GAP – Das Areal zwischen Krankenhausschule und Sankt-Martin-Straße soll als „gapark“ ein neues Gesicht bekommen. Um die in großen Teilen brachliegende Fläche im Zentrum von Garmisch zukunftsweisend weiterentwickeln und gestalten zu können, haben Anwohner*innen den „Förderverein naturnaher Begegnungs- und Bewegungsflächen Garmisch-Partenkirchen e.V.“ gegründet und bereits einen Landschaftsarchitekten mit der Planung eines neuen öffentlichen Freiraums zum Biken, Bewegen und Begegnen beauftragt.
 »gapark« im Herzen von Garmisch
Polizei beendet Geburtstagsfeier in Burgrain

Polizei beendet Geburtstagsfeier in Burgrain

Burgrain - Eine Geburtstagsfeier mit über 20 Gästen musste die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen gestern Abend, 24. März im Ortsteil Burgrain beenden. Es wurden 13 Personen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.
Polizei beendet Geburtstagsfeier in Burgrain
Unbefugter Gebrauch eines Pkws in Garmisch-Partenkirchen

Unbefugter Gebrauch eines Pkws in Garmisch-Partenkirchen

GAP - Gestern, gegen 19:45 Uhr, stellte eine 46-jährige Mitarbeiterin eines Lieferdienstes für Essen das Lieferfahrzeug vor einer Gaststätte in der Griesstraße in Garmisch-Partenkirchen ab. Sie ließ das Fahrzeug, einen schwarzen Renault, für ein paar Minuten unversperrt stehen. Der Schlüssel steckte. Diese Begebenheit nutzte ein bislang unbekannter Täter und fuhr mit dem Pkw davon. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte der Pkw durch eine Streife der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen geraume Zeit später am Marienplatz in Garmisch-Partenkirchen festgestellt werden. Auch hier war das Fahrzeug unversperrt. Es war unbeschädigt. Gegenstände aus dem Fahrzeuginnenraum waren nicht entwendet worden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren auf Grund unbefugten Gebrauchs eines Pkws gegen einen bislang unbekannten Täter eingeleitet. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Rufnummer 08821/917-0 in Verbindung zu setzen. kb
Unbefugter Gebrauch eines Pkws in Garmisch-Partenkirchen
Alpine Skisaison 2020/2021 fällt im Corona-Winter komplett aus

Alpine Skisaison 2020/2021 fällt im Corona-Winter komplett aus

GAP - Durch die steigenden Infektionszahlen sind Lockerungen des anhaltenden Lockdowns derzeit ausgeschlossen. Die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG muss, als weitere Konsequenz der aktuellen Lage, nun auch den Skibetrieb auf der Zugspitze für diesen Winter endgültig absagen.
Alpine Skisaison 2020/2021 fällt im Corona-Winter komplett aus
Saitenstrassen kommt in kleiner Variante ins Obere Isartal

Saitenstrassen kommt in kleiner Variante ins Obere Isartal

Oberes Isartal – Das Musikfestival „Saitenstrassen 2021“ findet in diesem Jahr in einer besonderen Variante statt. Unter dem Titel „Saitenstrassen Intermezzo“ gibt es von Freitag, 11. bis Sonntag, 13. Juni, Konzerte mit Volksmusik und Klassik in der Puit in Mittenwald, im Kurpark in Krün und rund um das Haus des Gastes in Wallgau. Bei schlechtem Wetter planen die Veranstalter eine Verlegung der Konzerte ins Innere.
Saitenstrassen kommt in kleiner Variante ins Obere Isartal
Erneuter Wintereinbruch führte zu schwerem Unfall zwischen Oberammergau und Unterammergau

Erneuter Wintereinbruch führte zu schwerem Unfall zwischen Oberammergau und Unterammergau

Oberammergau - Im südlichen Bayern zog erneut der Winter ein. Die Fahrbahnen waren schneebedeckt, der Verkehr massiv beeinflusst. So auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Auf der B23 zwischen Oberammergau und Unterammergau kam es am Montagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall.
Erneuter Wintereinbruch führte zu schwerem Unfall zwischen Oberammergau und Unterammergau
Vorerst keine weiteren Öffnungsschritte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Vorerst keine weiteren Öffnungsschritte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Landkreis – Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen kann es im Moment keine weiteren Öffnungsschritte geben. Dies habe nichts mit Wollen zu tun, erklärt Landrat Anton Speer. Vielmehr gab es am Donnerstag eine klare Aussage des zuständigen Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, dass aufgrund des landesweiten Anstiegs der Infektionen bayernweit nicht mehr von einer stabilen Lage im Sinne von Paragraf 27 der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ausgegangen werden könne.
Vorerst keine weiteren Öffnungsschritte im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Neue Nistkästen in Garmisch-Partenkirchen

Neue Nistkästen in Garmisch-Partenkirchen

GAP – Meisen, Stare, Hausperlinge und einige andere Vogelarten finden jetzt im Michael-Ende-Kurpark ein neues Zuhause für die Brutzeit. 15 Nistkästen wurde im Bereich der 2019 gepflanzten Streuobstwiese von den Mitarbeitern der Gemeindegärtnerei aufgestellt. In Zusammenarbeit mit der Bauhof Zimmerei wurden die Kästen als Winterarbeit zusammengebaut. Zudem lieferte die Dachdeckerei Neumeister Blechreste für die Bedachung. Es handelt sich dabei konkret um Kästen für Höhlenbrüter wie Blau-Hauben-und Tannenmeise, Kohlmeise und Kleiber mit Einflugloch-Durchmessern von 28 bzw. 32 mm sowie Starenkästen mit einem Einflugloch von 45 mm Durchmesser.
Neue Nistkästen in Garmisch-Partenkirchen
Besucherstopp ab 22. März im Klinikum Garmisch-Partenkirchen 

Besucherstopp ab 22. März im Klinikum Garmisch-Partenkirchen 

Besucherstopp ab 22. März im Klinikum Garmisch-Partenkirchen 
Straftaten haben Tiefstand erreicht

Straftaten haben Tiefstand erreicht

Region – Die polizeiliche Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd weist rückläufige Kennzahlen auf, allerdings müssen diese – das stellte Polizeipräsident Robert Kopp bei der Präsentation klar – im Lichte der Corona-Pandemie mit den Lockdowns, den Ausgangsbeschränkungen und Ausgangssperren betrachtet werden. Die Zahl der Straftaten sank im Landkreis Garmisch-Partenkirchen von 4.214 auf jetzt 4.015.
Straftaten haben Tiefstand erreicht
Lawinengefahr in den Werdenfelser Alpen

Lawinengefahr in den Werdenfelser Alpen

Region - Laut dem Bayerischen Lawinenwarndienst herrscht im bayerischen Alpenraum oberhalb 2200 m eine hohe Lawinengefahr. Ansonsten ist die Lawinengefahr verbreitet erheblich. Das Hauptproblem stellt der Neu- und Triebschnee dar. Gefahrenstellen befinden sich im Steilgelände aller Hangrichtungen vor allem in eingewehten Bereichen, hinter Geländekanten und in triebschneeverfüllten Rinnen und Mulden. Mittelgroße bis teilweise große Schneebrettlawinen können bereits durch einen einzelnen Skifahrer ausgelöst werden. Anzahl und Umfang der Gefahrenstellen nehmen mit der Höhe zu.
Lawinengefahr in den Werdenfelser Alpen
Verkehrsbehinderungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Verkehrsbehinderungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen


Landkreis - Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kam es seit den frühen Morgenstunden zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen im Zuständigkeitsbereich der PI Garmisch-Partenkirchen. Derzeit ist noch die B23 zwischen Grainau und Griesen betroffen. Aufgrund einer Störung lässt sich die Bahnschranke kurz nach Grainau nicht öffnen. Ein Techniker ist bereits auf dem Weg. Bereits um kurz nach 06:00 Uhr hatte sich ein Lkw auf der B2 zwischen Oberau und Garmisch-Partenkrichen festgefahren. Der Lkw konnte erst nach gut einer Stunde geborgen werden. Es kam zu erheblichen Stauungen in Fahrtrichtung Süden.
Zwischen 06:30 Uhr und 07:45 Uhr kamen zwei weitere Lkw´s auf der Bergstrecke der B2 zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald zum Erliegen. Auch hier kam es zu starken Verkehrsbehinderungen.
Gegen 07:45 Uhr wurde zudem die Höhenkontrolle am Farchanter Tunnel ausgelöst, was eine Tunnelsperrung von ca. 20 Minuten zur Folge hatte. Die Auslösung dürfte wohl ebenfalls auf den Schneefall zurückzuführen sein. Stand 08:10 Uhr: Bis auf die B23 zwischen Grainau und Griesen sind derzeit alle Straßen wieder ungehindert befahrbar. kb
Verkehrsbehinderungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Landkreis Garmisch-Partenkirchen überschreitet dreimal in Folge die 7-Tage-Inzidenz von 50 

Landkreis Garmisch-Partenkirchen überschreitet dreimal in Folge die 7-Tage-Inzidenz von 50 

Landkreis - Am Dienstag, den 16. März wurde im Landkreis Garmisch-Partenkirchen zum dritten Mal in Folge die 7-Tage-Inzidenz von 50 überschritten. Ab Donnerstag, den 18. März gelten deshalb im gesamten Landkreis die in der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung festgelegten inzidenzabhängigen Regelungen für eine 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100.
Landkreis Garmisch-Partenkirchen überschreitet dreimal in Folge die 7-Tage-Inzidenz von 50 
Edi Schönach macht weiter

Edi Schönach macht weiter

GAP – Die gute Nachricht zuerst: Der Vertrag für Edi Schönach wurde von der Gapa-Tourismus GmbH um ein weiteres Jahr verlängert. Er bleibt auch in der Saison 2021 Künstlerischer Leiter von „Musik im Park“.
Edi Schönach macht weiter
Bundespolizei-Inspektion kommt

Bundespolizei-Inspektion kommt

GAP – Die Idee einer Bundespolizei-Inspektion am Standort Garmisch-Partenkirchen gibt es schon länger. Immer wieder wurde das Vorhaben aufgeschoben, doch jetzt kommt Bewegung in die Sache. Bereits Ende März wird mit der Baustelleneinrichtung für eine Interims­unterbringung der Bundespolizei in Garmisch-Partenkirchen begonnen. Nach diversen Vorarbeiten sollen bis Ende Mai die Container errichtet werden.
Bundespolizei-Inspektion kommt
Dem steigenden Bedarf gerecht werden

Dem steigenden Bedarf gerecht werden

Landkreis – Im Februar hat der neue Pflegestützpunkt für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen seine Arbeit aufgenommen. Hier erhalten die Bürger*innen eine wohnortnahe, unabhängige Beratung aus einer Hand. Was den Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer besonders freut: „Diese Beratung orientiert sich am Bedarf der Menschen.“ Auch Landrat Anton Speer ist zufrieden: „Wir sind froh, dass wir mit dem Pflegestützpunkt für unsere Bevölkerung ein neutrales und unabhängiges Informationsangebot rund um das Thema Pflege anbieten können. Gerade in unserem Landkreis mit seiner hohen Altersstruktur ist es wichtig, diesen Anlaufpunkt zu haben.“
Dem steigenden Bedarf gerecht werden
Befragung zur Tourismusakzeptanz in Garmisch-Partenkirchen

Befragung zur Tourismusakzeptanz in Garmisch-Partenkirchen

GAP – Das verspricht spannend zu werden: Die GaPa Tourismus GmbH fragt die Bürger*innen von Garmisch-Partenkirchen, inwieweit sie der Tourismusausrichtung in ihrem Wohnort zustimmen. Sind genügend Touristen da, sollen da noch mehr kommen? Passt das Verhältnis?
Befragung zur Tourismusakzeptanz in Garmisch-Partenkirchen
Verstärkerbusse im Landkreis Garmisch-Partenkirchen bleiben bis zu den Osterferien im Einsatz

Verstärkerbusse im Landkreis Garmisch-Partenkirchen bleiben bis zu den Osterferien im Einsatz

Landkreis - Aufgrund der Corona-Pandemie wurden im Landkreis Garmisch-Partenkirchen die Beförderungskapazitäten im Schülerverkehr durch drei Verstärkerbusse erhöht. Der Einsatz der Verstärkerbusse wird nun bis zu den Osterferien verlängert. Die drei Verstärkerbusse verkehren weiterhin auf den bekannten Teilstrecken: Bad Bayersoien (Gschwendt) - Garmisch-Partenkirchen (Bahnhof); Bad Kohlgrub (Bahnhof) - Murnau (Bahnhof); Wallgau (Rathaus) - Garmisch-Partenkirchen (Bahnhof). Die Verstärkerbusse fahren jeweils ca. fünf Minuten vor dem Regionalverkehr Oberbayern (RVO) Linienbus an den Haltestellen der RVO bzw. dem Bahnhof / Bahn Halt der Bahnlinie der Deutschen Bahn AG ab. Die Verstärkerbusse sind nur an den Schultagen, einmal morgens rechtzeitig zum Schulbeginn und einmal mittags zum Unterrichtsende (ca. nach der 6. Schulstunde) unterwegs. Fahrberechtigt mit den Verstärkerbussen sind nur Schüler mit einer gültigen Schülerfahrkarte der RVO GmbH oder DB AG. kb
Verstärkerbusse im Landkreis Garmisch-Partenkirchen bleiben bis zu den Osterferien im Einsatz
„Spurensuche Gartenschläfer“ im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

„Spurensuche Gartenschläfer“ im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Landkreis – Der kleine Verwandte des Siebenschläfers ist in vielen Regionen fast unbemerkt sehr selten geworden oder gar ganz verschwunden. Die Gründe hierfür werden aktuell in dem sechsjährigen Projekt „Spurensuche Gartenschläfer“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt untersucht. Die Spurensuche im Landkreis Garmisch-Partenkirchen ist wichtiger Teil der Forschungsstrategie des bundesweiten Projektes, das in Bayern vom BUND Naturschutz in Zusammenarbeit mit der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Senckenberg Gesellschaft koordiniert wird.
„Spurensuche Gartenschläfer“ im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Puppenstuben aus alter Zeit

Puppenstuben aus alter Zeit

GAP – „Wir sind wieder da!“ Mit diesem jubelnden Ausruf macht das Museum Aschenbrenner an der Loisachstraße auf seine Wiedereröffnung aufmerksam. Ab diesem Samstag öffnet auch das Museum Aschenbrenner seine Pforten wieder. Solange die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis stabil unter 50 liegt, können Museumsfreund*innen und Kulturhungrige das Museum an der Loisachstraße 44 zu den gewohnten Öffnungszeiten (Dienstag bis Sonntag, 11 bis 17 Uhr) besuchen.
Puppenstuben aus alter Zeit
Bundespolizei stoppt mutmaßlichen Schleuser bei Mittenwald

Bundespolizei stoppt mutmaßlichen Schleuser bei Mittenwald

Mittenwald - Die Rosenheimer Bundespolizei hat am Mittwoch, den 10. März, Ermittlungen gegen einen Deutschen aufgenommen. Er wird beschuldigt, drei chinesische Staatsangehörige illegal nach Deutschland befördert zu haben. Er war auf der B2 bei Mittenwald gestoppt worden. Wie die Beamten herausfanden, hatte er in der Vergangenheit schon einmal eine Anzeige wegen Einschleusens von Ausländern erhalten.
Bundespolizei stoppt mutmaßlichen Schleuser bei Mittenwald
Grenzpolizei Murnau entdeckt lebendigen Uhu im Kofferraum

Grenzpolizei Murnau entdeckt lebendigen Uhu im Kofferraum

Griesen - Am Mittwochvormittag, den 10. März, um 08:15 Uhr, staunten die Grenzpolizisten aus Murnau nicht schlecht, als sie auf der B 23 bei den Grenzkontrollen in Griesen einen lebenden Uhu im Kofferraum entdeckten. Ein Schweizer war mit seinem Pkw und dem Uhu im Gepäck am Grenzübergang Griesen angehalten und kontrolliert worden. Der Uhu (lat. Bubo bubo) zählt zu den streng geschützten Arten. Deshalb sahen die Grenzpolizisten genau hin. Der Uhu nahm die willkommene Pause an der frischen Luft genauso gelassen hin, wie sein Besitzer. Vielleicht auch, weil der Besitzer alle Vorschriften in Bezug auf Tierschutz und Einreisebestimmungen eingehalten hatte. Neben dem negativen Corona-Test, war auch die Reiseanmeldung mit dabei. Ebenso die Papiere für die Eule. Zur Erinnerung machten die Murnauer Grenzpolizisten noch ein Foto vom Uhu und vom sichtlich stolzen Vogelhalter. Anschließend setzen sie die Reise fort. kb
Grenzpolizei Murnau entdeckt lebendigen Uhu im Kofferraum
Telefonaktion der KoKi-Stelle in Garmisch-Partenkirchen

Telefonaktion der KoKi-Stelle in Garmisch-Partenkirchen

GAP - Die Koordinierungsstelle Frühe Kindheit (KoKi) im Landratsamt Garmisch-Partenkirchen startet eine Telefonaktion. Die drei Mitarbeiterinnen der KoKi-Stelle möchten wissen, wie es Schwangeren und Familien mit kleinen Kindern im Landkreis in Zeiten von Corona geht.
Telefonaktion der KoKi-Stelle in Garmisch-Partenkirchen
Apotheken als Teile der Corona-Test-Strategie

Apotheken als Teile der Corona-Test-Strategie

GAP - Seit Montag, den 8. März haben alle Bürgerinnen und Bürger in Deutschland Anspruch auf einen wöchentlichen Corona-Test. Grundlage dafür ist die neugefasste Corona-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums.
Apotheken als Teile der Corona-Test-Strategie
Neuvergabe Werdenfelsbahn 2025

Neuvergabe Werdenfelsbahn 2025

GAP – In diesem Jahr wird über die Neuvergabe der Werdenfelsbahn ab 2025 entschieden. Die Ausschreibung umfasst die Bahnstrecken von München über Garmisch-Partenkirchen und Seefeld nach Innsbruck sowie von München nach Kochel, von Garmisch-Partenkirchen über Reutte nach Pfronten und von Murnau nach Oberammergau.
Neuvergabe Werdenfelsbahn 2025
Büchereien von Garmisch-Partenkirchen sind wieder geöffnet

Büchereien von Garmisch-Partenkirchen sind wieder geöffnet

GAP – Nun dürfen auch die Büchereien wieder öffnen. Unter Beachtung der festgelegten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen werden Leser*innen in den Büchereien von Garmisch-Partenkirchen zu diesen Zeiten willkommen geheißen:
Büchereien von Garmisch-Partenkirchen sind wieder geöffnet
Wettbewerbssieger kommt von der Musikschule Garmisch-Partenkirchen

Wettbewerbssieger kommt von der Musikschule Garmisch-Partenkirchen

GAP – Der 12-jährige Franz-Georg Weber sitzt seit seinem sechsten Lebensjahr fast täglich am Klavier. Es macht ihm Spaß zu musizieren, zu improvisieren, und er hat Erfolg. In den Vorjahren erreichte er erste Preise beim Talentwettbewerb „Jugend musiziert“. 2020 gehörte er zu den fünf Musikschulschülern, die eine Weiterleitung zum bayerischen Landeswettbewerb bekamen. Klar, dass nicht nur seine Eltern, sondern auch Klavierlehrerin Lyubov Chepurnova und Musikschulleiter Jürgen Klier stolz auf den talentierten Buben sind.
Wettbewerbssieger kommt von der Musikschule Garmisch-Partenkirchen
Brand in einer Dachgeschosswohnung in Grainau

Brand in einer Dachgeschosswohnung in Grainau

Grainau - Gestern, 9. März, gegen 19:30 Uhr, wurden die Einsatzkräfte auf Grund eines Brandes in einer Dachgeschosswohnung in der Zugspitzstraße in Grainau verständigt. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Brand bereits durch den 30-jährigen Wohnungsinhaber gelöscht worden. Der Brand ging vom Küchenherd aus und griff auf die Rückwand der Küche und die Decke über. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Der 30-Jährige begab sich anschließend selbst in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen zur weiteren Untersuchung bezüglich einer möglichen Rauchgasvergiftung. Neben zwei Polizeistreifen und dem Rettungsdienst, waren die Feuerwehren Grainau und Garmisch mit mehreren Fahrzeugen und rund 50 Mann im Einsatz. Die genaue Brandursache ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. kb
Brand in einer Dachgeschosswohnung in Grainau
Forstverwaltung checkt Wildverbiss auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Forstverwaltung checkt Wildverbiss auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Region – Die Försterinnen und Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Weilheim erheben in den kommenden Wochen wieder den Zustand der Waldverjüngung. Mit einer wissenschaftlich fundierten Methode wird ermittelt, wie stark der Verbiss durch Reh, Hirsch und Gams den jungen Bäumchen zusetzt. Diese Informationen sind Grundlage für die Abschussplanung, mit dem Ziel das Aufwachsen einer neuen, an den Klimawandel angepassten Waldgeneration zu ermöglichen. Wegen Corona läuft aber heuer so manches anders als sonst.
Forstverwaltung checkt Wildverbiss auch im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Mutwillige Sachbeschädigung an einem Pkw in Garmisch-Partenkirchen

Mutwillige Sachbeschädigung an einem Pkw in Garmisch-Partenkirchen

GAP - Am gestrigen Sonntag, gegen 13:00 Uhr, war ein 56-jähriger Garmisch-Partenkirchner mit seinem Pkw in der Sonnenbergstraße in Garmisch-Partenkirchen unterwegs. Er fuhr mit seinem Audi ganz langsam an einem Fußgänger vorbei. Unvermittelt schlug der bislang Unbekannte mit seinem Ellenbogen gegen den linken Außenspiegel des Pkws, sodass das Glas zerbrach. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 300,- Euro. Laut Angaben des Autofahrers sei der unbekannte Mann bereits zuvor im verkehrsberuhigten Bereich der Ludwigstraße hin und her gegangen und hätte andere Verkehrsteilnehmer provoziert. Der Mann wurde beschrieben als männlich, ca. 25 Jahre, 180 cm groß und schlank. Er war mit einem violetten Kapuzenpullover, einer beigen Hose, einer dunklen Jacke und braunen Schuhen bekleidet. Im Zuge der Ermittlungen wird geprüft, ob auch das vorausgegangene Verhalten im verkehrsberuhigten Bereich eine strafbare Handlung darstellt. Mögliche Zeugen des Vorfalles und Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des Mannes provoziert wurden, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Rufnummer 08821/917-0 in Verbindung zu setzen. kb
Mutwillige Sachbeschädigung an einem Pkw in Garmisch-Partenkirchen
Der Einzelhandel im Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat wieder geöffnet

Der Einzelhandel im Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat wieder geöffnet

Landkreis Garmisch-Partenkirchen – Momentan liegen die 7-Tage-Inzidenzwerte in etlichen oberbayerischen Landkreisen unter 50, auch in Garmisch-Partenkirchen. Aktuell (Stand 8. März) verzeichnen wir in unserem Landkreis einen Wert von 40. Damit können die Einzelhändler ihre Türen für Kunden wieder öffnen – die Erleichterung darüber ist groß.
Der Einzelhandel im Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat wieder geöffnet
Frühlingsboten zeigen sich auch schon im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Frühlingsboten zeigen sich auch schon im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Region – Das Schneeglöckchen, unser erster Frühlingsbote, zeigt sich bereits in Bayern. Auch für Pollenallergiker geht es jetzt los. Durch die zunächst tiefen Temperaturen hat die Hasel­blüte an den meisten Orten in Bayern dieses Jahr zwar erst später begonnen, mit steigenden Temperaturen und trockeneren Bedingungen werden sich jetzt die Blüten aber mehr und mehr öffnen und Pollen freisetzen.
Frühlingsboten zeigen sich auch schon im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Kontaktbeschränkungen werden gelockert

Kontaktbeschränkungen werden gelockert

Mit Spannung waren die Beschlüsse des Bund-Länder-Treffens erwartet worden. Kriterien für Öffnungsschritte wurden vorgestellt, die Inzidenzwerte bleiben der Dreh- und Angelpunkt für weitere Lockerungen. Die Beschränkungen des Lockdowns gelten bis 28. März, werden aber stufenweise abgeschwächt.
Kontaktbeschränkungen werden gelockert
Offene Ganztagsschulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Offene Ganztagsschulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

GAP / Landkreis – Zuhause allein über den Hausaufgaben brüten oder diese während der Mittagsbetreuung in der Schule erledigen, war gestern. In der Schullandschaft hat sich neben der Hortbetreuung für die Jüngsten mit dem Angebot der Offenen Ganztagsschulen (OGTS) an Grund-, Mittel-,Förder-, Wirtschafts-, Realschulen und Gymnasien Grundlegendes geändert. Neu ist dabei, dass in die ganztägige Förderung und Betreuung nach dem regulären Unterricht, einer Mittagsverpflegung und Hausaufgabenerledigung, Fördermaßnahmen und Freizeitangebote von Vereinen, Verbänden oder anderen Organisationen eingebunden sind.
Offene Ganztagsschulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Impfpriorität wird in Garmisch-Partenkirchen beachtet

Impfpriorität wird in Garmisch-Partenkirchen beachtet

Immer wieder ist deutschlandweit zu hören, dass sich Menschen beim Impfen vordrängeln. Politikern wurde der Vorwurf schon gemacht, auch kirchliche Würdenträger wurden dabei ertappt. Im Impfzentrum Garmisch-Partenkirchen haben Impfdrängler keine Chance.
Impfpriorität wird in Garmisch-Partenkirchen beachtet
Sorge um den Waldzustand 

Sorge um den Waldzustand 

Region – Dem deutschen Wald geht es so schlecht wie seit 1984 nicht. Das geht aus dem aktuellen Waldzustandsbericht vor. Ursachen sind die Dürre der vergangenen Jahre, Stürme und Schädlinge. Der Bayerische Klimareport und der Waldzustandsbericht des Bundesforstministeriums zeigen es ganz deutlich: Der Zustand der deutschen und bayerischen Wälder ist desaströs. 80 Prozent der Bäume in Deutschland sind geschädigt oder abgestorben und über 400.000 ha Fläche sind entwaldet. Der Anteil der Bäume mit intakten Kronen beträgt lediglich 21 Prozent. Zugleich nehme der Anteil der Bäume stark zu, die seit der vorigen Erhebung abgestorben sind, hieß es weiter. Betroffen seien vor allem ältere Wälder über 60 Jahre.
Sorge um den Waldzustand 
Der Einzelhandel schlägt Alarm

Der Einzelhandel schlägt Alarm

Region – Der Einzelhandel im Oberland macht angesichts der wirtschaftlichen Folgen durch die Corona-Pandemie mobil: Fast 30 Gewerbevereine, Organisationen und auch Kommunen haben sich der Resolution „Wir bluten aus!“ an die Staatsregierung angeschlossen. Sie fordern nach dem zweiten Lockdown Soforthilfe von der Politik. Die Initiative ging vom Verein Pro Innenstadt in Penzberg aus.
Der Einzelhandel schlägt Alarm
Enttäuschung in Murnau ist groß - Umspannwerk muss bleiben

Enttäuschung in Murnau ist groß - Umspannwerk muss bleiben

Murnau – Aufgrund nicht gegebener Grunddienstbarkeiten kann das Umspannwerk nicht verlagert werden. Das ergaben Gespräche mit den Grundstückseigentümern an dem neu anvisierten Alternativstandort.
Enttäuschung in Murnau ist groß - Umspannwerk muss bleiben