1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

Auffahrunfall mit Verletztem bei Grainau: Urlaubsreisender fuhr mit einiger Geschwindigkeit auf stehenden PKW

Erstellt:

Kommentare

Ein Polizeifahrzeug im Einsatz
Urlaubsreisender übersah einen am Bahnübergang in Grainau stehenden PKW und fuhr mit einiger Geschwindigkeit auf diesen auf. (Symbolbild) © Symbolfoto: Stefan Puchner/dpa

Zu einem Auffahrunfall kam es am frühen Abend des gestrigen Dienstags auf der Griesener Straße bei Grainau. Vor dem dortigen Bahnübergang wartete ein 58-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Oberau mit seinem Suzuki auf das Vorbeifahren des Zuges. Zu gleicher Zeit fuhr ein 80-jähriger Urlaubsreisender mit seinem BMW ebenfalls in Richtung der Bahnschranken und übersah hierbei wohl aus Unachtsamkeit den vor ihm stehenden PKW des Oberauers, weswegen er mit einiger Geschwindigkeit auf diesen auffuhr.

Durch den Aufprall verletzte sich der Fahrer des Suzuki im Bereich des Nackens und musste sich folglich in ärztliche Behandlung begeben, an den Fahrzeugen entstand ein nicht unerheblicher Schaden in Höhe von insgesamt ca. 3.000 Euro.

Da der Vorfall als Straftat der fahrlässigen Körperverletzung gewertet werden muss und der Schädiger in Deutschland keinen festen Wohnsitz innehat, wurde durch die eingesetzten Streifenbeamten die Staatsanwaltschaft verständigt, welche nach Schilderung des Sachverhaltes die Entrichtung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 2.000 Euro anordnete – der Mann bezahlte und durfte seine Weiterfahrt anschließend fortsetzen. kb

Auch interessant

Kommentare