Bereits 1.500 Absolventen seit Inbetriebnahme des Atemschutz-Zentrums

Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger bei der Feuerwehr

+
Die erfolgreichen Teilnehmer am aktuellen Lehrgang mit den Ausbildern und Josef Wakolbinger, dem Kreisbrandmeister Atemschutz Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Am Samstag, 23. März, fand im Atemschutz-Zentrum des Landkreises Garmisch-Partenkirchen wieder ein Grundlehrgang für Atemschutzgeräteträger statt, den zwölf Kameraden der Landkreisfeuerwehren mit Erfolg abschließen konnten.

Kreisbrandinspektor Peter Gaus hob in einer kurzen Ansprache die Bedeutung des umluftunabhängigen Atemschutzes hervor, der für ein sicheres und effektives Vorgehen bei Brandeinsätzen an erster Stelle steht, und gratulierte den Teilnehmern zum absolvierten Lehrgang. Weiterhin dankte er dem Leiter des Atemschutz-Zentrums, Kreisbrandmeister Josef Wakolbinger, den anwesenden Atemschutzausbildern sowie den Prüfern, für die Durchführung des Lehrgangs.

Ein besonderes Ereignis an diesem Tag war, das mit Michael Rehm von der Feuerwehr Partenkirchen bereits der 1.500. Lehrgangsteilnehmer seit Betriebsaufnahme des Zentrums im Jahre 1990 zum Atemschutzgeräteträger ausgebildet werden konnte. So war es für Kreisbrandmeister Josef Wakolbinger eine besondere Freude, dem 1.500. Teilnehmer ein kleines Präsent zu überreichen, dem gesamten Lehrgang zu gratulieren und dem engagierten Ausbilderteam und den Prüfern für die Durchführung der bisherigen Lehrgänge seine Anerkennung auszusprechen. Der Landkreis als Träger der Einrichtung und die Kreisbrandinspektion sind stolz auf diese beachtliche Anzahl erfolgreich ausgebildeter Atemschutzgeräteträgern. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Orkan "Sabine": Folgen in unserer Region
Orkan "Sabine": Folgen in unserer Region
Sturz auf der Kandahar: Saisonende für Viktoria Rebensburg
Sturz auf der Kandahar: Saisonende für Viktoria Rebensburg
Florian Vollmer bestritt 700. Pflichtspiel für den SCR
Florian Vollmer bestritt 700. Pflichtspiel für den SCR
Drogen und Briefmarken: Grenzpolizei Murnau erwischt Altenpfleger 
Drogen und Briefmarken: Grenzpolizei Murnau erwischt Altenpfleger 

Kommentare