Verkehrsdelikte sollen konsequent geahndet werden

Ausflugsverkehr nimmt in Coronazeiten zu: Polizei kündigt verstärkte Kontrollen an

Ein gewohntes Bild an Wochenenden, besonders während der Ferienzeit. Viele Ausflügler suchen Erholung in der näheren Umgebung. Das führt zu Stau und Parkchaos.
+
Ein gewohntes Bild an Wochenenden, besonders in der Ferienzeit. Während der Corona-Pandemie suchen laut Polizei noch mehr Ausflügler Erholung in der näheren Umgebung. Das führt zu Stau und Parkchaos.

Region – Das Verkehrsproblem in den bayerischen Urlaubsregionen hat sich bereits vor der Corona-Pandemie zugespitzt. Womöglich wegen der Unwägbarkeiten, die durch die Reisebeschränkungen verursacht werden, scheinen in diesem Jahr noch mehr Einheimische und Auswärtige ihre Freizeit in näherer Umgebung zu verbringen. Stau und Parkchaos sind die Folge. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd hat nun verstärkte Kontrollen an den Wochenenden angekündigt.

Laut Mitteilung des Präsidiums hat sich die belastende Verkehrssituation rund um die oberbayerischen Ausflügsziele während der Corona-Pandemie verschärft. Vielerorts seien öffentliche Parkplätze bereits am Vormittag belegt. Das führe dazu, dass Fahrzeuge am Fahrbahnrand, auf Grünstreifen, Wäldern und Wiesen abgestellt würden. Regelmäßig seien Rettungswege versperrt. Aus diesem Grund sollen die örtlichen Diensstellen mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei in den kommenden Wochen verstärkt Kontrollen durchführen und Verstöße konsequent ahnen, mit Verwarnungsgeld, Ordnungswidrigkeitsanzeigen und  Abschleppung. Ab dem morgigen Samstag, 1. August, bis zum Ende der bayerischen Sommerferien sollen die zusätzlichen Kontrollen an den Wochenenden stattfinden. moc

Polizei appelliert an die Verkehrsteilnehmer

Im Interesse Aller appelliert die Polizei an die Verkehrsteilnehmer und bittet darum, sich an Folgendes zu halten:

  • Nutzen Sie, wenn möglich, den öffentlichen Personennahverkehr oder bilden Sie Fahrgemeinschaften.
  • Überlegen Sie sich vor Fahrtantritt einen Plan B, also ein alternatives Ausflugsziel. Die Internetseite www.oberbayern.de/ausflugs-ticker/ bietet  wertvolle Tipps.
  • Fahren Sie keine Ausflugsziele an, von denen Sie zum Beispiel aus dem Rundfunk wissen, dass es bereits zu Stau auf der Anfahrt kommt.
  • Parken Sie nur auf ausgewiesenen Parkflächen. Denken Sie an die Umwelt. Besonders Wiesen und Wälder, die nicht als Parkplatz ausgewiesen sind, sind nicht zum Abstellen des Fahrzeugs geeignet.
  • Halten Sie die Rettungswege frei. Achten Sie beim Parken am Fahrbahnrand darauf, dass ausreichend Platz auf der Fahrbahn für größere Einsatzfahrzeuge bleibt.
  • Weichen Sie gegebenenfalls auf andere Parkplätze aus, auch, wenn sich dadurch der Fußweg verlängert.   

Auch interessant

Meistgelesen

Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Partenkirchen: Jetzt sind die Glocken an ihrem Platz
Partenkirchen: Jetzt sind die Glocken an ihrem Platz
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Kommentare