Strenge Umsetzung der Allgemeinverfügung

Ausgangsbeschränkung: Kurparks in Garmisch-Partenkirchen vorsorglich geschlossen

Vorbeugend wurden heute die Kurparks in Garmisch und Partenkirchen geschlossen. Es wird befürchtet, dass das schöne Wetter am Wochenende zu viele Menschen zum Verweilen einlädt. Damit würde gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen.
+
Vorbeugend wurden heute die Kurparks in Garmisch und Partenkirchen geschlossen. Es wird befürchtet, dass das schöne Wetter am Wochenende zu viele Menschen zum Verweilen einlädt. Damit würde gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen.

GAP – "Aufgrund polizeilicher Anordnung geschlossen" lautet die Erklärung auf dem Aushang, der am verschlossenen Gittertor des Garmischer Kurparks hängt. Seit heute sind die beiden Kurparks in Garmisch und Partenkirchen gesperrt. An anderen Orten halten die Verantwortlichen diese Maßnahme bisher nicht für notwendig.

Die Ausgangsbeschränkung besagt zwar, dass Spaziergänge im Freien erlaubt sind, doch das lange Verweilen auf Bänken ist nicht gestattet. Der Garmisch-Partenkirchner Polizeichef Christian Langenmair befürchtet, dass sich wegen des schönen Wetters viele Menschen nicht daran halten werden und hat den Markt darum gebeten, die beiden Kurparks im Ort vorsorglich zu schließen. Heute wurden die Anlagen gesperrt. Diese Maßnahme sei eine reine Vorsichtsmaßnahme zur Unterbrechung der Infektionsketten, ließ der Polizeichef verlauten. Er beabsichtigt, die Vorgaben der bayerischen Staatsregierung gründlich umzusetzen. Mit erhöhtem Polizeieinsatz sollen Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung geahndet werden. 

Vertrauensvorschuss in Murnau und in den bayerischen Schlossanlagen

In Murnau wird die Allgemeinverfügung weniger streng gehandhabt, eine Schließung der Grünanlagen ist laut Marktgemeinde nicht geplant. Die Murnauer würden sich bisher vorbildlich verhalten. Der Markt appelliert jedoch weiterhin an die Bürger, sich nur zur Bewegung an der frischen Luft in den Parks aufzuhalten. Auch die Bayerische Schlösserverwaltung lässt die Park- und Gartenanlagen bis auf Weiteres geöffnet. Hinweise auf besondere Vorsichtsmaßnahmen an den Eingängen der Parks sollen die Besucher sensibilisieren. Die Enwicklung werde genau beobachtet. Erst, wenn es notwendig sei, werde die Verwaltung ihre Maßnahmen anpassen. Die Menschen erhalten hier erst einmal einen Vertrauens­vorschuss. moc

Bilder, Videos und Aktuelles aus der Heimat: Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Auch interessant

Kommentare