Schönes Wetter zog Ausflügler an

Ausgangsbeschränkung: Volle Wanderparkplätze in der Region Garmisch-Partenkirchen

Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
1 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren viele Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
2 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
3 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
4 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
5 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
6 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
7 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
Das tolle Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.
8 von 8
Das schöne Wetter zog vor allem am Samstag viele Ausflügler an. Im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und Umgebung waren die Wanderparkplätze trotz Ausgangsbeschränkung voll.

Region – Schönes Wetter am Wochenende, normalerweise eine gute Nachricht. Doch jetzt, während der Coronakrise, überwiegt die Befürchtung, dass viele Menschen die Ausgangsbeschränkung ignorieren und Ausflüge unternehmen. Und tatsächlich: Am vergangenen Samstag waren zahlreiche Menschen in den Bergen unserer Region unterwegs.

Ungeachtet der Ausgangsbeschränkung suchten am Samstag bei dem schönen Wetter viele Ausflügler den Weg ins Freie. Wanderparkplätze in und um Garmisch-Partenkirchen waren voll geparkt. Wanderer und Skitourengeher packten ihre Rucksäcke und machten sich auf den Weg Richtung Berg. Auf dem Walchensee nutzten Wind-Surfer, Kite-Surfer und Segler den kräftigen Wind. Auch die Wanderparkplätze an der Bundesstraße 11, die zum Kochelsee führt, waren großteils ausgelastet. Die Motorradpolizei richtete auf der Passstraße eine Kontrollstelle ein.

Zahl der Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung relativ gering

Im Bereich Oberbayern Süd verzeichnete das Polizeipräsidium Rosenheim am vergangenen Wochenende 20.744 Kontrollen zur Durchsetzung der Ausgangsbeschränkung. 1.169 Verstöße wurden festgestellt, 679 Fälle kamen zur Anzeige. Besonders in den Bergregionen waren nach Angaben der Polizei vor allem am Samstag viele Wanderparkplätze voll belegt. Die Ernsthaftigkeit der Situation hätten leider noch nicht alle erkannt, berichtet die Polizei. Doch sei der überwiegende Teil der Bevölkerung umsichtig und würde sich an die Verordnung halten. Auch Bayerns Innenminister Joachim Hermann betonte, dass es sich bei den uneinsichtigen Bürgern um eine Minderheit handle. Auf die Gesamtbevölkerung gesehen und im Vergleich beispielsweise zu Tempolimit-Verstößen, handle es sich um eine relativ kleine Zahl. Wie die Bayerische Polizei ankündigt, wird sie die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung, Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen weiterhin intensiv kontrollieren. Dominik Bartl / moc

Bilder, Videos und Aktuelles aus der Heimat: Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Auch interessant

Meistgelesen

DAV: Im Zweifel lieber auf Hüttenbesuch verzichten
DAV: Im Zweifel lieber auf Hüttenbesuch verzichten
Blutspenden ist solidarisch
Blutspenden ist solidarisch
20 Jahre Fußgängerzone Murnau
20 Jahre Fußgängerzone Murnau
Vollsperrung auf der Staatsstraße zwischen Mittenwald und Klais 
Vollsperrung auf der Staatsstraße zwischen Mittenwald und Klais 

Kommentare