"Aktiv Leben im Alter!" mitten im Zentrum

"Seniorenzentrum Altes Finanzamt" in Garmisch-Partenkirchen 

Der unkonventionelle  Siegerentwurf für das "Seniorenzentrum Altes Finanzamt" besitzt einen fünfeckigen Grundriss.
+
Der unkonventionelle  Siegerentwurf für das "Seniorenzentrum Altes Finanzamt" besitzt einen fünfeckigen Grundriss.

Der geplante Umbau des alten Finanzamtes in ein Seniorenzentrum und die Planung des Baus einer Senioren-Wohnanlage nimmt Form an. 

Das Seniorenzentrum im Alten Finanzamt soll ein lebendiger Ort der Begegnung und eine zentrale Anlaufstelle für Ältere aus ganz Garmisch-Partenkirchen werden. „Es soll alle lokalen Akteure der Seniorenarbeit zentral vernetzen, wofür Büro- und Besprechungs- sowie Kurs-, Beratungs- und Veranstaltungsräume zur Verfügung stehen werden. Auch ein behindertengerechter Sanitärraum zählt selbstverständlich dazu“ verspricht Dr. Sigrid Meierhofer. „Abgerundet werden soll das Angebot durch ein öffentlich zugängliches Café mit Terrasse und Platz für circa 30 Personen als attraktive Anlaufstelle für das Seniorenzentrum und gemeinschaftsstiftendes Element zwischen Seniorenzentrum und Wohnanlage“ ergänzt Viktor Wohlmannstetter, Geschäftsführer der Longleif GaPa gGmbH.

Der Markt Garmisch-Partenkirchen hat von der Leifheit-Stiftung Geldmittel erhalten, die nach den Vorgaben des Stiftungszwecks zu verwenden sind. Dieser umfasst insbesondere gemeinnützige Maßnahmen und Projekte zu Gunsten von alten und pflegebedürftigen Menschen in Garmisch-Partenkirchen. Zur Verwaltung der Gelder hat die Marktgemeinde die LongLeif GaPa gemeinnützige GmbH gegründet, deren Aufgabe es ist, die Gelder im Sinne des Stiftungszwecks einzusetzen. Von Anfang an zählte die Errichtung eines Seniorenzentrums auf dem Areal „Altes Finanzamt“, ergänzt durch eine Seniorenwohnanlage für Bedürftige, zu den mit hoher Priorität verfolgten Projekten. Hierzu liegen nun als Resultat aus einer europaweiten Ausschreibung mit vorgeschaltetem Teilnehmerwettbewerb die Ergebnisse des Architekturwettbewerbs vor.

Die Ausstellung "Aktiv Leben im Alter!" zeigt die 14 eingereichten Entwürfe der Wettbewerbsteilnehmer. Der Siegerentwurf steht fest: den ersten Preis erhielt das Architektenbüro H2M Architekten + Ingenieure GmbH, München und die HinnenthalSchaar Landschaftsarchitekten GmbH, München.

Ausstellungsort: Kultur- und Kongresszentrum Garmisch-Partenkirchen, Saal "Pflegersee" (im Untergeschoss des Richard-Strauss-Saales)

Ausstellungszeitraum: Donnerstag, 21.Februar,  von 11:00 – 16:00 Uhr; Freitag, 22. Februar bis Sonntag, 24. Februar jeweils von 10:00 – 12:00 Uhr sowie 14:00 – 16:00 Uhr.    kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare