"Natur und Kultur als Inspiration"

Ausstellung im Oberammergau-Museum zeigt Gemälden, Zeichnungen und Schnitzereien vom Ammertal

+
Die Ausstellung „Mit künstlerischem Gespür – Natur und Kultur als Inspiration“ nimmt die Betrachter auf eine bildhafte und künstlerische Reise durchs Ammertal.

Oberammergau – Wahrlich inspirierend, informativ und voller Überraschungen präsentiert sich die Ausstellung „Mit künstlerischem Gespür – Natur und Kultur als Inspiration“ im Oberammergau- Museum.

Überraschend, weil fast schon extrem unterschiedliche Aspekte des Ammertals gezeigt werden in diesen zahlreichen Gemälden, Zeichnungen und Schnitzereien. Gut, im Jahr 1712, aus dem das älteste Werk stammt, ein Kupferstich mit der Wallfahrtskirche „Kappl“, war die Welt eine andere und die Kunst eine andere. Die Ausstellung spannt den historischen Bogen bis in unsere Zeit. Die jüngsten Arbeiten sind von Michael von Brentano, den viele als Dozent an der Berufsfachschule für Holzbildhauer in Garmisch-Partenkirchen kennen, und der bei der Ausstellungseröffnung zugegen war. Von ihm werden in Vitrinen einige Schnitzarbeiten gezeigt. Schmerzhaft gesellschaftskritisch erzählt die 2011 verstorbene Oberammergauer Künstlerin Elisabeth Endres zum Beispiel von „Passion“ oder „Es ist anders“. Großformatig und in starken Farben machen die Ölgemälde auf sich aufmerksam. Ganz anders wieder die kleinen, feinen Radierungen und Zeichnungen verschiedener Künstler, die Szenen des Dorflebens zeigen wie etwa „Zum Theater“ oder verschiedene Häuser. Es gibt Romantisches und Impressionistisches, Abstraktes und Naives, Landschaften, Menschen und Ereignisse. Sogar eine Karikatur aus einer „Simplicissimus“-Ausgabe von 1910 hat Museumsleiterin Constanze Werner aufgestöbert. Künstler aus der Ferne wie Irin Eliza Greatorix, die Ende des 19. Jahrhunderts zwei Jahre in Bayern weilte, sind ebenso vertreten wie Einheimische, deren Namen im Ammertal bekannt sind. Viele stammen aus Oberammergau oder sind dort aufgewachsen, beispielsweise die Maler Michael Zeno Diemer, Theo Lang oder Luisa Breitsamter. In einer kleinen Broschüre, die der Museumsbesucher an die Hand bekommt, sind übrigens Kurzbiografien aller Künstler enthalten. Etliche der ausgestellten Kunstwerke sind Leihgaben von Privatleuten, andere stammen aus dem Museumsfundus und dem Gemeindearchiv.

„Die Künstler haben vor allem den Ort gemalt, die Straßen und die Häuser, oft mit Bezug zum Passionsspiel“, erläuterte Constanze Werner bei der Ausstellungseröffnung von „Mit künstlerischem Gespür – Natur und Kultur als Inspiration“, um die inspirierende Kraft von Oberammergau und dem Ammertal zu verdeutlichen. Immer schon habe die Gegend Menschen angezogen und fasziniert. Vor allem beim städtischen Bürgertum habe es eine Sehnsucht nach romantischen Darstellungen gegeben. Von daher sind bei der Ausstellung auch Werke zu sehen, die seinerzeit illustrativen Zwecken dienten. Als vor rund 200 Jahren die Landschaftsmalerei eine wesentliche Art des künstlerischen Ausdrucks darstellte, standen die Oberammergauer Holzschnitzer vor der Frage, wie sie diesem Trend folgen konnten, wusste Constanze Werner in ihrer Ansprache zu berichten. Deshalb war es üblich, lebendige Szenen von Mensch und Tier als Skulptur in eine angedeutete Landschaft, einen Fels etwa, einzubetten.

Im Mittenwalder Geigenbaumuseum und im Werdenfels Museum in Garmisch-Partenkirchen werden zeitgleich Ausstellungen unter demselben Titel gezeigt. Alle drei zusammen werden parallel zur Landesausstellung „Mythos Bayern“ in Ettal angeboten und sind darum noch bis zum 4. November zu sehen. Das Oberammergau Museum, Dorfstraße 8, ist dienstags bis sonntags, jeweils 10 bis 17 Uhr, geöffnet.

von Juliane Klieser

Auch interessant

Meistgelesen

Verhalten an Bushaltestellen
Verhalten an Bushaltestellen
70 Jahre Musikkapelle Wallgau
70 Jahre Musikkapelle Wallgau
KlinikClowns feierten Jahrestag in Garmisch-Partenkirchen und freuen sich über eine Spende
KlinikClowns feierten Jahrestag in Garmisch-Partenkirchen und freuen sich über eine Spende
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.