Das hat Seltenheitswert

Baby erblickt am Klinikum Garmisch-Partenkirchen am Schalttag das Licht der Welt

Schalttagsbaby
+
Am Klinikum Garmisch-Partenkirchen erblickte dieses süße Baby am Schalttag, 29. Februar 2020, das Licht der Welt.

GAP / Oberhausen - Da hat der errechnete Geburtstermin aber mal genau gestimmt: Die kleine Sara Joséphine erblickte am Schalttag, 29. Februar, um 10.16 Uhr, am Klinikum Garmisch-Partenkirchen das Licht der Welt. Die Freude bei den Eltern und Geschwisterkindern ist groß.

Die Eltern Anja und Alexander sind natürlich stolz auf den jüngsten Zuwachs. Dass die kleine Sara Joséphine womöglich am Schalttag zur Welt kommen würde, stand schon lange fest; dass es tatsächlich so eingetreten ist, hat natürlich Seltenheitswert. Auch das Klinikum Garmisch-Partenkirchen gratuliert herzlich zur Geburt zu diesem nicht alltäglichen Datum. Die kleine Sara Joséphine ist 52 cm groß und 3210 Gramm schwer, und blieb am 29. Februar auch das einzigste Baby, das am Klinikum Garmisch-Partenkirchen geboren wurde. Mutter und Kind sind wohlauf und dürfen wahrscheinlich morgen wieder nach Hause. Dort, in Oberhausen, warten schon die Geschwister Cindy (16 Jahre), Daniel (14) und Lea (2) auf den Familienzuwachs. Auch wir gratulieren herzlich und wünschen der kleinen Sara Joséphine und den stolzen Eltern alles Gute.

Wann feiern eigentlich Schalttagskinder ihren Geburtstag? Alle vier Jahre natürlich an ihrem Geburtstag, am 29. Februar. Und in den regulären Jahren? Viele am 28. Februar, weil sie sich als Februarkinder fühlen. Aber natürlich ist es legitim, wenn Freunde und Bekannte am 1. März gratulieren.    tra

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare