Kurzfilmshow zeigt wagehalsige Abenteuer und herausragende sportliche Leistungen

Banff-Mountain-Filmfestival in Garmisch-Partenkirchen

+

GAP – Am Mittwoch, 21. März, macht das legendäre Banff-Mountain-Filmfestival wieder Station in Garmisch-Partenkirchen.

Überraschende Blickwinkel, wagehalsige Abenteuer und herausragende sportliche Leistungen stehen dann als Kurzfilmshow im Kongresshaus ab 20 Uhr im Fokus. Das rund zweistündige Programm mit insgesamt acht Filmen punktet auch in diesem Jahr wieder mit Abwechslungsreichtum, Nervenkitzel und bildgewaltigen Impressionen. Von spektakulärer Ski-Action und einer kräftezehrenden Bike-Expedition in den hohen Norden hin zu Highlinen zwischen windumtosten Klippen. Humorvolle, emotionale und nachdenkliche Momente sind natürlich ebenso garantiert. Worauf darf man sich freuen? Mit der Durchquerung des Yukon Territory auf dem Fahrrad steht Ben Page aus England die kälteste Etappe seiner Weltumrundung bevor. Inspiriert von den Abenteuergeschichten des legendären amerikanischen Autors Jack London folgt der 22-Jährige dem Ruf der Wildnis . . . Yvonne Dowlen ist auf der Eisbahn groß geworden und liebt das Schlittschuhlaufen über alles. Noch mit über 90 Jahren (!!) dreht die Amerikanerin mehrmals in der Woche ihre Runden auf dem Eis . . . Die Färöer Inseln sind der wohl stürmischste Ort, den man sich fürs Highlinen vorstellen kann. Doch für die Dreamwalkers – eine Gruppe von Highlinern aus Holland – ist die Vorstellung nur allzu verlockend. Weitere Filmthemen erzählen von einer Buschpilotin in Alaska, von einem MTB-Abenteuer auf Hawaii oder stellen uns eine Kletterin vor, die ohne linke Hand zur Welt gekommen ist . . . Karten für das Kurzfilmfestival gibt es online.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Werdenfelser Geschichte hautnah
Werdenfelser Geschichte hautnah
SCR-Chef will zweigleisig fahren
SCR-Chef will zweigleisig fahren
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Einbruchserie geklärt
Einbruchserie geklärt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.