Der "Bayrische Jedermann" vor der Partenkirchner Pfarrkirche

Die Kulisse: Eindrucksvoll. Das Ensemble: Hochmotiviert. Das Stück: Mittlerweile ein Klassiker. Am Mittwoch, 8. Juli, ist Premiere für den „Bayrischen Jedermann“, der in Garmisch-Partenkirchen vor der Kirche Maria Himmelfahrt Partenkirchen als Freilicht-Inszenierung zur Aufführung kommt. Weitere, dem eigentlichen „Kultursommer“ vorgezogene Vorstellungen in diesem Monat folgen am 11., 12., 17., 19. und 24. Juli.

Das faszinierende Spiel um den prunksüchtigen Lebemann in bayrischer Fassung wird mit 45 Mitwirkenden vor der eindrucksvollen Kulisse der Partenkirchner Kirche Maria Himmelfahrt zur Aufführung gebracht. In einer Inszenierung von Angela Hundsdorfer spielen profilierte Charakterschauspieler – allen voran Ferdinand Dörfler in der Rolle des „Jedermann“ – und bewährte Laienschauspieler aus dem Landkreis Seite an Seite, denn das hat Tradition beim Garmisch-Partenkirchner Kultursommer. Und mit der Partenkirchner Kulisse wurde auch wieder ein toller Spielort gewählt. Der Klassiker von Hugo von Hofmannsthal in bayrischer Fassung vor der Kirche Maria Himmelfahrt im Herzen Partenkirchens verspricht ein ganz besonderes Theatererlebnis zu werden. „Hoffentlich spielt auch das Wetter mit“ – diesen leisen Zweifel äußert Veranstalter Florian Zwipf nicht zu unrecht, schließlich hat der Sommeranfang im Werdenfelser Land einmal mehr gezeigt, dass das Wetter am Alpenrand oft ganz eigenen Gesetzen gehorcht. Und doch geht der Veranstalter das Risiko ein, denn die Atmosphäre unter freiem Himmel verspricht eben ein ganz besonderes Theatererlebnis. Karten für die Vorstellungen gibt es u.a. beim KREISBOTEN-Verlag.

Meistgelesen

Ausbildungskompass für die Region
Ausbildungskompass für die Region
Anstieg der Straftaten
Anstieg der Straftaten
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Sohn der Pflegekraft festgenommen
Bundespolizei nimmt gesuchten Iraker fest
Bundespolizei nimmt gesuchten Iraker fest

Kommentare