In Eschenlohe wurde ein Platz für ganzjährige Präsentation geschaffen

Beeindruckende Kreuzigungsgruppe

+
Über die Kartage zum ersten mal zu sehen: Die beeindruckende Kreuzigungsgruppe in Eschenlohe.

Eschenlohe – Über Jahrzehnte hinweg war die Krippe in St.Clemens nur zur Weihnachtszeit in der Eschenloher Pfarrkirche ausgestellt.

Im vergangenen Jahr konnte Hans Wörner gegenüber dem ursprünglichen Standort ausreichend Platz für eine ganzjährige Präsentation schaffen. Dazu musste Wörner allerdings eine völlig neue Vitrine und neue Kulissen bauen; die Hintergründe malte Krippenbaumeister Martin Königsdorfer: „In der Regel wechseln wir die Szenen alle zwei Wochen, je nach biblischem Geschehen. Während der Sommermonate sind Begebenheiten aus dem alten Testament aufgebaut.“ Die bisher gezeigten Figuren kamen vor etwa 50 Jahren aus Peißenberg nach Eschenlohe. Jetzt bereichert ein neues Ensemble die Sammlung. In Südtirol ließ Hans Wörner eine Kreuzigungs-Gruppe anfertigen; die über die Kartage zum erstenmal zu sehen sein wird: „Es sind aus Holz geschnitzte Figuren mit kaschierter Kleidung, die passgenau für die Landschaft der Eschenloher Krippe gemacht wurden.“

von Günter Bitala

Auch interessant

Meistgelesen

Einschränkungen im Straßenverkehr durch sommerliche Veranstaltungen
Einschränkungen im Straßenverkehr durch sommerliche Veranstaltungen
Bayerische Zugspitzbahn stiftet altes Laufwerk der Eibsee-Seilbahn
Bayerische Zugspitzbahn stiftet altes Laufwerk der Eibsee-Seilbahn
50 Jahre Bayernhalle
50 Jahre Bayernhalle
Staatsministerin Michaela Kaniber zu Besuch bei der Internationale Almwirtschaftstagung in Garmisch-Partenkirchen
Staatsministerin Michaela Kaniber zu Besuch bei der Internationale Almwirtschaftstagung in Garmisch-Partenkirchen

Kommentare