App macht Einhalten der Hygieneauflagen möglich

Eckbauer, Wank und Kreuzeck an einem Tag: Trail Running Trilogy soll trotz Coronavirus stattfinden

Junge Frau beim Trailrunning vor Werbeplakat
+
Trotz der aktuellen Corona-Lage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen soll die Trail Running Trilogy am Samstag stattfinden. Durch eine App soll das möglich gemacht werden. Die Teilnehmer laufen nicht in großen Gruppen zusammen.

GAP - 2400 Höhenmeter und 14 Kilometer. Die Trail Running Trilogy in Garmisch-Partenkirchen ist nichts für Anfänger. Man muss aber auch nicht zwingend routinierter Trailrunner sein. Trotz der aktuellen Corona-Lage im Landkreis soll das Rennen nach jetzigem Stand am kommenden Samstag stattfinden. Dank der meinBerglauf-App unbedenklich.

Am Samstag, 19. September, findet die zweite Auflage der Trail Running Trilogy (TRT) in Garmisch-Partenkirchen statt. Dann heißt es wieder: 3 Strecken, 3 Berge in 3 x 3 Stunden! Zwischen 9 Uhr und 18 Uhr sind 2400 Höhenmeter und 14 Kilometer zu absolvieren, was auch für sportliche Wanderer zu schaffen ist.

Der Veranstalter Norbert Kutschera rechnet nicht nur mit einem neuen Streckenrekord, der aktuell von Andrew Syme bei 1:55:25 steht, sondern auch mit einem neuen Teilnehmerrekord, trotz oder besser gerade wegen Corona. Denn bei diesem Event entscheiden die Teilnehmer, wann sie auf welcher der drei Strecken starten. Da mit der meinBerglauf-App nur ein Einzelstart möglich ist, kommt es weder am Start, auf der Strecke oder am Ziel zu Menschenansammlungen in Gruppen (zulässig sind maximal fünf Personen in einer Gruppe) und mit der Begrenzung auf 100 Teilnehmer, die sich zu unterschiedlichen Zeiten auf die drei Strecken auf den Wank, den Eckbauer und das Kreuzeck verteilen, gibt es auch keine Staus an der ein oder anderen Engstelle, so dass ambitionierte Läufer keine Wartezeiten befürchten müssen und langsamere Läufer nicht vom Start an das Gefühl haben, die „rote Laterne“ zu sein. An den Verpflegungsstationen wird Personal eingesetzt, welches auf die Einhaltung der Abstände achtet und jeder Teilnehmer wird per Mail und bei der Startnummern- und Ticketausgabe für die Talfahrten mit dem eigens für die TRT entwickelten Schutz- und Hygienekonzept vertraut gemacht.

Die Online-Anmeldung ist noch bis zum Freitag, 18. September, möglich; der Grundpreis für die Teilnahme beträgt 22 Euro. Eine Nachmeldung am Lauftag wird mit 5 Euro Aufschlag berechnet. Die fünf besten Frauen und fünf besten Männer sowie das beste Männer-Team, das beste Frauen-Team und das beste Mixed-Team (jeweils bestehend aus 3 Personen) erhalten Geldpreise zwischen 150 Euro und 250 Euro.
Titus Fischer

Auch interessant

Kommentare