Dubioses Unternehmen versucht Anzeigen im Landkreis zu verkaufen

Landratsamt Garmisch-Partenkirchen warnt vor falscher Anzeigenakquise

Anrufer
+
Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen warnt vor Anrufen eines dubiosen Verlages.

Unternehmen und Institutionen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen werden derzeit zur Schaltung einer Anzeige in einer vermeintlichen Bürgerinformationsbroschüre (Bürger Info Folder) angerufen. Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen macht darauf aufmerksam, dass hierzu kein Auftrag erteilt worden ist.

Das Unternehmen GCS Time Media mit Sitz im türkischen Karabaglar versucht, einheimische Firmen und Institutionen zur Schaltung einer Anzeige in einer vermeintlichen Bürgerinformationsbroschüre (Bürger Info Folder) zu bewegen. Die Kontaktaufnahme des vermeintlichen Verlags erfolgt telefonisch. Der Anrufer behauptet, dass es um eine Anzeige in der Bürger­informationsbroschüre gehe, die aktualisiert werden soll. Man brauche einen neuen Anzeigenauftrag, dafür sei bereits ein Fax-Formular vorbereitet. Das Formular selbst ist voll mit Kleingedrucktem und beinhaltet das Muster der Anzeige. Adressaten sind Unternehmen und Institutionen, die tatsächlich eine Anzeige in einer kommunalen Bürgerinformationsbroschüre geschaltet haben. Diese Tatsache lässt den Angerufenen irrtümlicherweise vermuten, dass es sich um eine Aktualisierung der Publikation handelt. Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen warnt deshalb ausdrücklich und bittet, nicht auf Anrufe oder Anschreiben der GCS Time Media zu reagieren. Der Landkreis Garmisch-Partenkirchen hatte erst im vergangenen Jahr eine aktualisierte Auflage seiner BürgerInfo veröffentlicht.  kb 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare