Filmemacher aus der ganzen Welt zu Gast

Neu in Murnau: "Better World Film Festival"

Im Skulpturenpark rund um die Villa Riedwies in Oberried wird das erste Better World Film Festival Murnau unter anderem stattfinden.
+
Im Skulpturenpark rund um die Villa Riedwies in Oberried wird das erste "Better World Film Festival" Murnau stattfinden.

Murnau – Ein Filmpionier gab sich einst den Namen nach dem künstlerischen Ort am Staffelsee: Friedrich Wilhelm Plumpe alias F. W. Murnau. Im Herbst wird nun zum ersten Mal ein neues Filmfestival in Murnau stattfinden. Das Thema ist brandaktuell und verspricht eine spannende Auswahl.

Zum ersten "Better World Film Festival" (BWFF) werden vom 8. bis 12. September Filmemacher aus der ganzen Welt nach Murnau eingeladen. Es werden Filme gezeigt, die sich um Lösungsansätze für unsere gefährdete Welt bemühen. Alle Genres sind zugelassen. Die Auswahl wird im Internet demokratisch getroffen. Jurypräsidenten sind der international renommierte Filmemacher und Produzent Detlev F. Neufert und die in Murnau beheimatete Künstlerin Stefanie Gutmann-Speermann. Sie wird dem neuen Festival den spektakulären Veranstaltungsort im Skulpturenpark rund um die Villa Riedwies in Oberried zur Verfügung stellen. Das 1. BWFF im September wie auch die Infoveranstaltung am 7. März werden unterstützt von der Marktgemeinde Murnau.

Informationsveranstaltung am 7. März

Am kommenden Samstag, 7. März, um 11.00 Uhr, werden im Schlossmuseum Murnau das Format, das Festivalplakat, einige der Partner und die Intro-Musik des Festivals vorgestellt. Dazu wird der renommierte Cellist, Komponist und Crossover-Künstler Burkhard Maria Weber auftreten. Auf dem Podium werden die beiden Jurypräsidenten Detlev F. Neuert und Stefanie Gutmann-Speermann sitzen, auch Burkhard Weber, Jan Ulrich Bittlinger von Murnau IQ und weitere Gäste. Nach dem offiziellen Presseteil wird die Veranstaltung für Interessierte geöffnet sein, es wird die Möglichkeit geben Fragen zu stellen.  kb

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare