Hochzufriedene Bilanz zur alljährlichen Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"

Geschenke der Hoffnung auf großer Reise

+
Eine Puppe, ein Kuscheltier und Naschwerk – Miliza und ihre Schwestern freuen sich riesig über diese Gaben zum Weihnachtsfest. Nach Rumänien und in die Republik Moldau werden die Schuhkartons aus unserer Region vermutlich auch diesmal geliefert.

Region – Es wurden in diesem Jahr mehr Geschenkpäckchen abgegeben als erwartet, das ist die erfreuliche Bilanz der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ in unserer Region.

713 Schuhkartons konnten auf die Reise gehen, 713 Geschenke der Hoffnung, die ankommen und nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Familien ermutigen und bestärken. Die Organisatoren und Veranstalter bedanken sich recht herzlich für die starke Teilnahme und für jedes abgegebene Päckchen. Auch Portogeld wurde wieder fleißig gespendet und so kann das Christkind rechtzeitig jedes Geschenk an das dafür vorgesehene Empfängerkind überbringen.

160 Päckchen kamen aus der südlichen Region, dem Isartal mit Mittenwald und Scharnitz, inklusive Seefeld und Leutasch. Alle anderen Schuhkartons – das sind 553 Stück – wurden in den Garmisch-Partenkirchner Annahmestellen sowie in Burgrain, Farchant und Oberammergau abgegeben. Uschi Konstanzer, die Leiterin der Sammelstellen in unserer Region, ist hochzufrieden. „Auch Schulen und Kindergärten haben sich wieder fleißig beteiligt. Das ehrenamtliche Team hat die Päckchen wieder mit viel Liebe in den Räumen der Oasekirche in Burgrain kontrolliert und mit fehlenden Materialien aufgefüllt. Auch hier ein herzliches Dankeschön an alle!“

Es steht schon fest, dass im deutschsprachigen Raum über 400.000 Päckchen gesammelt wurden. Nicht nur in Deutschland hat sich die Aktion etabliert, sondern auch in Österreich, in der Schweiz, in Südtirol und Lichtenstein gibt es viele, die „Weihnachten im Schuhkarton“ unterstützen. Die vielen Päckchen werden rechtzeitig zur Weihnachtszeit von Kirchengemeinden im Rahmen von Weihnachtsfeiern an Kinder in Bulgarien, Litauen, der Mongolei, Montenegro, Polen, der Republik Moldau, Rumänien, Serbien, Slowakei, Ukraine und Weißrussland verteilt. „Im letzten Jahr gingen unsere Pakete, das waren genau 578 Schuhkartons, in die Republik Moldau sowie nach Rumänien. Auch dieses Jahr werden unsere Päckchen wahrscheinlich wieder in die selbe Ecke gehen“, sagt Uschi Konstanzer. Sie wünscht allen Schuhkarton-Freunden und Unterstützern frohe und gesegnete Weihnachten. Wer nähere Auskünfte möchte, findet diese unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org. Dort gibt es dann auch Fotos und Berichte von den diesjährigen Verteilungen zu sehen.

von Ilka Trautmann

Auch interessant

Meistgelesen

Brand in Mehrfamilienhaus in Garmisch-Partenkirchen
Brand in Mehrfamilienhaus in Garmisch-Partenkirchen
Warnung vor gefährlicher Schadsoftware
Warnung vor gefährlicher Schadsoftware
Skisprunglegende Martin Schmitt beim Würschtlmo
Skisprunglegende Martin Schmitt beim Würschtlmo
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare