Ein reichhaltiges Angebot für Jedermann

Christkindlmarkt Grainau

+
Christkindlmarkt in Grainau.

Grainau - Seit dem Jahre 1980 gibt es ihn - den Grainauer Christkindlmarkt! Am Sonntag, 17. Dezember, werden sich pünktlich um 12 Uhr die Tore öffnen und eine der größten Veranstaltungen im Jahreslauf der Gemeinde Grainau wird dann im Musikpavillon über die Bühne gehen.

Und da in diesem Jahr der letzte Adventsonntag und der Heilige Abend zusammenfallen, wird dieser heuer auf den 3. Adventsonntag vorverlegt. „Dies kommt nur alle paar Jahre vor, im nächsten Jahr wird der Markt wie gewohnt am 4. Sonntag im Advent sein, auch wenn es dann der 23. Dezember ist“, sagt Chef-Organisator Nikolaus Grasegger, der seit Wochen mit der Vorbereitung beschäftigt ist. Der Grainauer Christkindlmarkt ist in den vergangenen 37 Jahren zu einem Großereignis für das Dorf herangereift. Und überall bei den Standbetreibern ist die große Begeisterung zu verspüren. Denn alle Standl werden zum einen nur von örtlichen Vereinen und Organisationen betrieben. „Etwas, auf das wir großen Wert legen“, sagt Grasegger. Zum anderen wird der Reinerlös wieder für soziale und karitative Zwecke gespendet. Und das geht nur, wenn alles zusammenhilft und viel ehrenamtliches Engagement dahintersteckt. Auch wegen der heimeligen Atmosphäre wird der Grainauer Christkindlmarkt im ganzen Umkreis sehr geschätzt. Und dazu eignet sich der Musikpavillon mit seiner überdachten Bühne, jene für die Besucher überdachte Wandelhalle mit den Ständen und der große Freiplatz mit dem Christbaum vortrefflich. Die zahlreichen Stammgäste kommen daher nicht nur aus dem Dorf, aus Garmisch-Partenkirchen und den umliegenden Nachbargemeinden, sondern auch aus dem Murnauer Raum und dem Isartal. „Eine Tatsache, die uns natürlich sehr freut“, sagt dazu Kathi Diepold, langjährige frühere Vorsitzende des Müttervereins, zugleich Ehren-Chefin der „Institution Christkindlmarkt Grainau“ und Begründerin und Initiatorin des Marktes. Zusammen mit dem weiteren Urgestein Gini Resch ist sie auch heute noch aktiv dabei und gute Seele des Marktes. Genau so unterschiedlich wie der Besucherkreis, ist auch das Angebot bei den Grainauern: Schöne und praktische Dinge, Strick- und Wollwaren, verschiedene Holzwaren wie Brotzeitbrettl, Drechselwaren und urige Bilderrahmen, eine Tombola, Gebasteltes sowie ein reiches Angebot an Speisen und den verschiedensten Getränken. Es ist ein Prinzip der Grainauer, dass die Einnahmen karitativen und sozialen Zwecken zugeführt werden. Und natürlich den örtlichen Rettungs- und Hilfsdiensten, wie der Freiwilligen Feuerwehr, der Bergwacht, dem BRK und der Wasserwacht. Daneben partizipieren auch Einrichtungen wie die Kleinkinderbetreuung „Waxlkinder“, der kirchliche Kindergarten, die Gemeindebücherei und die Grundschule vom Erlös. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Unterstützung von Einrichtungen wie die Rheuma-Kinderklinik in Garmisch-Partenkirchen, die Christopherus-Schule in Farchant und der Elterninitiative Intern3 der von Haunerschen Kinderklinik in München. Erst im vergangenen Jahr hat der Markt mit einem Reinerlös von über 25.000 Euro innerhalb von fünf Stunden wieder für eine neue Bestmarke gesorgt.

Die Grainauer freuen sich auf alle Gäste aus nah und fern zu ihrem 37. Christkindlmarkt am kommenden Sonntag im Musikpavillon. Parkmöglichkeiten für die Besucher bestehen in unmittelbarer Nähe ausreichend am Großparkplatz beim Grainauer Kurhaus.

Programm:

Beginn um 12 Uhr

13 Uhr bis 13.30 Uhr singt der Kinder-und Jugendchor des „Pfarrverbandes Zugspitze“

13.30 Uhr bis 16.00 unterhält die Musikkapelle Grainau

Weiterhin besucht der Hl. Nikolaus mit dem Krampus den Markt Pferdekutschenfahrten für Kinder

von Klaus Munz

Auch interessant

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Das 12. NostalSki-Rennen in Bildern
Das 12. NostalSki-Rennen in Bildern
Aus Sturheit wurde Nötigung
Aus Sturheit wurde Nötigung
Flocke und ihre Freunde
Flocke und ihre Freunde

Kommentare