Nikolaus und Krampus kommen zum Christkindlmarkt in Ohlstadt: Sonntag, 17. Dezember

Wolliges für Hände und Füße – Wohliges für die Seele!

+
Sehenswert: die Lebende Krippe.

Ohlstadt – Der Christkindlmarkt in Ohlstadt ist jedes Jahr ein besonderes Erlebnis für Jung und Alt; traditionell am dritten Adventsonntag, 17. Dezember.

Bereits kurz vor der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Christian Scheuerer und dem Segen durch Pfarrer Christian Hermann um 11 Uhr strömen die Besucher zum Bummeln, Schauen und Kaufen auf den Platz zwischen dem Rathaus und dem Maibaum. An den Ständen locken frische Waffeln, Glühwein, Kaffee und Bratwürstl. Die Menschen stehen in Gruppen zusammen, ratschen ein bisserl oder tauschen die ersten Weihnachtsgrüße aus.

Blickfang ist an diesem Tag die Lebende Krippe: ein Stadl mit Schafen, Hirten und Engerl davor, mittendrin Maria und Josef. Der Nikolaus und sein Krampus schauen vorbei, bescheren erst die Heilige Familie, dann bekommt jedes Kind eine kleine Aufmerksamkeit – Mandarinen, Äpfel, Schokolade. Für die adventliche Atmosphäre sorgt die Blaskapelle Ohlstadt. Wer von den Buben und Mädchen mag, kann auf Ponys reiten. An den stimmungsvoll mit Daxen dekorierten Verkaufsbuden bieten fleißige Helfer der Vereine alles an, was das Herz begehren könnte. Alles ist selbst gemacht: die auf Oliven- und Sonnenblumenkernbasis angesetzten Öle. Der Eierlikör ebenso, wie das Griebenschmalz. Aus dem Backofen kommen 'Brotfleckerl' belegt mit Sauerrahm, Tomaten, Speck und Zwiebeln. An den Glühweinständen wird auch alkoholfreier Kinderpunsch ausgeschenkt. Warm an den Händen und Füßen wird es den Käufern angesichts der bunten Schals, Handschuhe, Mützen und Wollsocken. Der Platz reicht gar nicht aus, um alles aufzuzählen! Vielleicht noch der Verkauf heimischer Christbäume bei der Bergwacht, die wieder die Organisationsleitung des Marktes übernimmt. In einer Kiste werden Mistelzweige liegen, die Glück bringen. Ganz bestimmt zu erwähnen ist das Superbuffet mit Torten, Stollen, Kuchen das der Elternbeirat des Kindergartens im Postsaal aufbaut. Weihnachten ist die Zeit der Krippen. Besonders schön sind die Hauskrippen, die in vielen Ohlstädter Stuben zu finden sind. Eine Auswahl davon ist ebenfalls im Postsaal ausgestellt. Bürgermeister Christian Scheuerer wird sich wieder in den Dienst der guten Sache der Bürgerstiftung stellen. 

Das Ende des Christkindlmarktes ist für 16 Uhr geplant.

von  Günter Bitala

Auch interessant

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Flocke und ihre Freunde
Flocke und ihre Freunde
Das 12. NostalSki-Rennen in Bildern
Das 12. NostalSki-Rennen in Bildern
Felix Neureuther und Konrad Spies geehrt
Felix Neureuther und Konrad Spies geehrt

Kommentare