1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Garmisch-Partenkirchen

„Da Oimsumma is umma“ – nach dem Almsommer kehren hunderte Ziegen, Schafe und Kühe ins Tal zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Wolfgang Kunz

Kommentare

Amabtriebe
Präsentation der Alpenwelt Karwendel-Broschüre „Almabtrieb und Bauernwochen 2022“ durch (v.l.) Manuel Huber und Patrick Wagner. ©  Wolfgang Kunz

Mittenwald – Wenn die Natur im Oberen Isartal allmählich ihr farbiges Kleid anzieht, dann lädt passend dazu die Alpenwelt Karwendel mit ihren drei Orten Mittenwald, Krün und Wallgau zu regionalem Brauchtum und herbstlichen Genusswochen ein. „Von Samstag, 3. September bis Sonntag, 9. Oktober, warten Almabtriebe von Ziegen, Schafen und Kühen, diverse Bauernmärkte und zahlreiche kulturelle Veranstaltungen auf Einheimische und Gäste“, gibt der stellvertretende Geschäftsführer Manuel Huber bekannt.

Nach zwei Jahren Corona-Pause ist der in der Alpenwelt Karwendel für Veranstaltungen zuständige Patrick Wagner froh, dass neben dem bewährten Programm noch weitere Veranstaltungen – auch unter der Woche – angeboten werden. „Krönender Abschluss der diesjährigen Bauernwochen ist die zusätzlich ins Programm aufgenommene Gamsbart-Olympiade in Mittenwald, die in Kooperation mit den in Leutasch stattfindenden Ganghofer- und Hubertuswochen realisiert wird“, sagt Wagner. Bereits 2012 und 2016 fand die traditionelle Gamsbart-Olympiade in Mittenwald statt. Nachdem sie im Jahr 2020 coronabedingt ausfallen musste, freut man sich nun umso mehr auf die 30. Gamsbart-Olympiade vom 7. bis 9. Oktober 2022. Die Bart­abgabe, Bewertung und Prämierung erfolgt dabei am Sonntag, 9. Oktober, mit großem Rahmenprogramm.

Wichtig ist den Organisatoren außerdem, dass die Ortsvereine durch ihr Mitwirken an den diversen Veranstaltungen, zumindest einige der finanziellen Verluste während der Corona-Pandemie dank der Einnahmen auffangen können. Die Alpenwelt Karwendel hat das bunte Programm mit vielen Höhepunkten und Veranstaltungen – auch an Kinder ist dabei gedacht – im Internet unter www.alpenwelt-karwendel.de/almabtriebe und in der Broschüre „Almabtriebe und Bauernwochen 2022“ zusammengefasst.

Besonders feierlich wird es, wenn die Einheimischen mit ihren wertvollen Trachten bei den Erntedank-Prozessionen durch die Orte zu den Kirchen St. Peter und Paul in Mittenwald, St. Jakob in Wallgau und St. Sebastian in Krün ziehen. „Die Nachfrage nach Unterkünften während der Bauernwochen ist enorm hoch“, freut sich Wagner. kun

• Samstag, 3. September, ab 11.30 Uhr Mittenwald: „Goaßabtrieb“ mit Prämierung der Tiere am Dekan-Karl-Platz.

• Sonntag, 4. September, ab 10 Uhr in Wallgau: Bauernmarkt im Kurpark.

• Samstag, 10. September ab 11.30 Uhr in Wallgau – Genossenschafts-Stadl: Almabtrieb der Kühe mit Almfest.

• Samstag 10. September, in Mittenwald: Schafabtrieb zum Schafstadl an der Gröblalm, zur Mittagszeit.

• Samstag 10. September, in Wallgau: Almabtrieb mit Almfest ab 11 Uhr.

• Sonntag, 11. September, 8 Uhr in Mittenwald: „Schafscheid“ am Schafstadl mit Übergabe der Tiere und Prämierung gegen 13 Uhr beim „Stadelfest“.

• Samstag, 17. September gegen 11 Uhr: Almabtrieb der Kühe in Krün mit Dorffest und Bauernmarkt.

• Sonntag, 18. September: Almabtrieb der Kühe in Mittenwald zum Festplatz im Ried­boden mit Almfest.

Die Bauernwochen dauern bis Mitte Oktober mit Schmankerl­wochen, Bauernmärkten, Herbstfesten der Vereine und Ernstedankprozessionen.

Auch interessant

Kommentare