Die Wetterfrösche tagen bei uns

DACH-Tagung 2019 der Meteorologischen Gesellschaften in Garmisch Partenkirchen

+
DACH-Tagung in Garmisch-Partenkirchen: Wetterphänomene können wunderschön und faszinierend sein, hier: Föhnwolken von der Zugspitze aus beobachtet.

Die Deutsche Meteorologische Gesellschaft (DMG) veranstaltet seit ihrer Neugründung im Jahre 1974 regelmäßig Meteorologentagungen mit einem breiten inhaltlichen Themenspektrum. Die Tagungen dienen gleichermaßen der wissenschaftlichen Fach-Information und der Diskussion auf verschiedenen Teilgebieten der Meteorologie als auch der Fortbildung von Meteorologen und an der Meteorologie interessierten Vertretern anderer Wissenschaften oder Berufsgruppen.

Im Jahre 2001 wurde eine solche allgemeine deutschsprachige Meteorologentagung erstmals gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Meteorologie (ÖGM) und der Schweizerischen Gesellschaft für Meteorologie (SGM) organisiert. Sie fand damals unter dem Kürzel DACH-2001 in Wien statt. Seither wurden DACH-Tagungen alle drei Jahre von DMG, ÖGM und SGM gemeinsam veranstaltet. Für 2019 laden die drei Partner-Gesellschaften nunmehr erneut zu einer DACH-Tagung ein, diesmal nach Garmisch-Partenkirchen. Die Rolle des Gastgebers übernehmen die Sektion München der DMG gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Oberpfaffenhofen, dem Institut für Meteorologie und Klimaforschung beim Karlsruher Institut für Technologie und dem Institut für Meteorologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Das Tagungsprogramm ist sehr vielseitig. Um wissenschaftliche Auswertungen durchführen zu können müssen zuerst Millionen von Daten am Boden und aus der Atmosphäre der Erde gewonnen werden. Einen breiten Raum nimmt deshalb das Thema Messen, Beobachten und Fernerkundung ein. Auch der Klimawandel steht im Fokus der Tagung, insbesondere im Hinblick auf die Auswirkungen im Verkehr und auf die Gesellschaft insgesamt. Themenbereiche mit speziellen Fragestellungen wie Flugmeteorologie, Energie- und Umweltmeteorologie werden ebenso diskutiert wie das derzeit aktuelle Thema des Feinstaubes. Für die allgemeine Öffentlichkeit in Garmisch-Partenkirchen und Umgebung findet ein Vortrag am Dienstag, 19. März um 19.00 Uhr im Kongresshaus, Festsaal Werdenfels statt. Dr. Michael Vogel, ehemaliger Leiter des Nationalparks Berchtesgadener Land, spricht zum Thema: „Klimawandel im Alpenraum. Was ist schon und was kann noch kommen? “ Interessenten sind dazu herzlich eingeladen. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Immer mehr Menschen haben Zweitjob  
Landkreis Garmisch-Partenkirchen: Immer mehr Menschen haben Zweitjob  
Umleitung B2 bei Eschenlohe: Bäume mussten weg
Umleitung B2 bei Eschenlohe: Bäume mussten weg
Malteser: Erste-Hilfe-Kurse in Garmisch-Partenkirchen
Malteser: Erste-Hilfe-Kurse in Garmisch-Partenkirchen
Maschgaratreiben in Garmisch
Maschgaratreiben in Garmisch

Kommentare