»Der letzte Gruß« ist eine würdige Grabstätte für Hermann Levi

Ruhe und Andacht in Garmisch-Partenkirchen

Grabstätte Levi
+
Die Hermann-Levi-Gedenkstätte ist ein Ort der Ruhe und Andacht.

GAP – Die Kupferschuppen der Grabdecke ergänzen sich mit dem dunklen Schiefer, ein schmiedeeiserner Zaun begrenzt und die bestehende Baumgruppe ergänzt die neu entstandene Hermann-Levi-Gedenkstätte an der Leitenfeld- / Karwendelstraße hoch droben über Partenkirchen. Alles fügt sich gut in die Umgebung ein – das Grab ist ein würdiger, ganz besonderer Ort geworden.

Im Rahmen der gerade zu Ende gegangenen Hermann-Levi-Tage wurde die von der international renommierten Künstlerin Franka Kaßner gestaltete Grab­stätte im Rahmen eines Gedenkaktes im Kreis hochkarätiger Gäste der Öffentlichkeit präsentiert. Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München, Dr. Charlotte Knobbloch und der weltbekannte Dirigent Kirill Petrenko – der auch das Hermann-Levi-Gedenkkonzert des Bayerischen Staatsorchesters in Garmisch-Partenkirchen dirigierte – hatten daran teilgenommen.

Künstlerin Franka Kaßner hatte nach Monaten der Vorbereitung zuletzt zwei Wochen vor Ort mit einem Team konzentriert gearbeitet. „Ich habe mich dabei sehr wohl gefühlt, wurde von der Marktgemeinde bestens unterstützt“, erklärt die Bildhauerin. Ihr Entwurf hatte bei einem ausgeschriebenen Wettbewerb das Rennen gemacht, ihr Modell wurde das Siegermodell. In der Realität wirkt alles dennoch viel stimmiger, in die Natur eingepasster. „Ich war erstaunt und erfreut, wie viele Menschen sich für unsere Arbeit interessiert haben und beantwortete gern die ständigen Fragen“, sagt Kaßner.

Nach Jahrzehnten des Vergessens, der Missachtung des berühmten Dirigenten und Ehrenbürgers von Garmisch-Partenkirchen, erfährt Hermann Levi jetzt die gebührende Würdigung mit „Der letzte Gruß“, wie Kaßner ihr Grabdenkmal genannt hat.

Auch Markus Gehrle-Neff, stellvertretender Bauamtsleiter und seitens der Marktgemeinde verantwortlich für die Grab- und Gedenkstättenerrichtung, ist mehr als zufrieden: „Frau Kaßner hat beste Arbeit geleistet. Der Ort hat eine besondere Ausstrahlung.“ sm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall in Eschenlohe endet tödlich für einen Motorradfahrer
Garmisch-Partenkirchen
Schwerer Verkehrsunfall in Eschenlohe endet tödlich für einen Motorradfahrer
Schwerer Verkehrsunfall in Eschenlohe endet tödlich für einen Motorradfahrer
Hochwasserschäden in der Partnachklamm
Garmisch-Partenkirchen
Hochwasserschäden in der Partnachklamm
Hochwasserschäden in der Partnachklamm
Musikkapelle Partenkirchen spielt auf und lädt herzlich ein
Garmisch-Partenkirchen
Musikkapelle Partenkirchen spielt auf und lädt herzlich ein
Musikkapelle Partenkirchen spielt auf und lädt herzlich ein
Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen
Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Garmisch-Partenkirchen
Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Garmisch-Partenkirchen

Kommentare