Die Deutschen wollen mehr Medaillen

Felix Neureuther will eine Medaille holen. Foto: Thomas Sehr

Die Ski-Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen befinden sich auf der Zielgeraden. Noch zwei Rennen stehen an diesem Wochenende auf dem Programm. Dabei sind die Chancen der Deutschen auf eine weitere Medaille gut.

Denn sowohl im Slalom der Damen am Samstag als auch beim Torlauf der Herren am Sonntag, die ersten Durchgänge beginnen jeweils um 10 Uhr, die zweiten 13.30 Uhr, gehören die einheimischen Fahrer zu den Medaillenkandidaten. Neben der amtierenden Slalom-Weltmeiste- rin und Olympiasiegerin Maria Riesch, zeigten in dieser Saison auch schon ihre Schwester Susanne mit Rang vier in Levi und Fanny Chmelar, die dreimal unter die ersten 15 fuhr, ihre Qualitäten. „Natürlich ist eine Heim-WM neben Olympia das größte Highlight, welches ein Sportler in seiner aktiven Karriere erleben kann. Nur wenige Athleten bekommen überhaupt diese Chance und für mich wird es als Titelverteidigerin im Slalom etwas ganz Besonderes sein, vor heimischem Publikum um Medaillen zu kämpfen“, sagt Maria Riesch. Da sie sich in den vergangenen Tagen mit einer Grippe herumschlug, setzte sie beim Team-Event am Mittwoch aus, als die Deutschen im Viertelfinale am späteren Weltmeister Frankreich scheiterten. Bei den Herren bewies Felix Neureuther im Teamwettbewerb, dass er in guter Verfassung ist. Außerdem liegt ihm der Gudiberg: 2007 wurde er hier Zweiter und im vergangenen Jahr siegte er beim Weltcup-Finale. „Das wird der Höhepunkt meiner Karriere“, fiebert er dem Sonntag entgegen. „Die Stimmung wird fantastisch sein, ich freue mich!“

Auch interessant

Meistgelesen

Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen
39-Jährige von unbekanntem Mann zu Boden gezogen und in Schritt gegriffen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Im Dorf halten die Generationen zusammen
Gaumedaillen in Bronze überreicht
Gaumedaillen in Bronze überreicht

Kommentare