Treffen von fünf Personen aus zwei Haushalten wieder möglich

Kontaktbeschränkungen werden gelockert

Familientreffen
+
Der Lockdown wurde bis 28. März verlängert. Ab Montag treten erste Lockerungen in Kraft, zum Beispiel bei privaten Treffen.
  • vonIlka Trautmann
    schließen

Mit Spannung waren die Beschlüsse des Bund-Länder-Treffens erwartet worden. Kriterien für Öffnungsschritte wurden vorgestellt, die Inzidenzwerte bleiben der Dreh- und Angelpunkt für weitere Lockerungen. Die Beschränkungen des Lockdowns gelten bis 28. März, werden aber stufenweise abgeschwächt.

Einzelhandel und Gastronomie haben im Vorfeld der Beratungen Druck gemacht, auch die Bürgerinnen und Bürger sind des Endlos-Lockdowns müde. Doch die Zahl der Neuinfektionen stagniert bestenfalls. Durch weitere Impfungen (die nur langsam vorankommen) und Schnelltests (die auf sich warten lassen) will man hier gegensteuern. Wie schnell man weitere Lockerungen zulassen kann, hängt von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. Die Inzidenzwerte bleiben damit der Dreh- und Angelpunkt.

Die Kontaktregelungen sehen ab Montag, 8. März vor, dass man sich mit bis zu fünf Freunden, Verwandten und Bekannten aus zwei verschiedenen Haushalten treffen darf. Paare gelten als ein Haushalt; Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Wenn die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner an drei Tagen hintereinander auf mehr als 100 steigt, gelten allerdings wieder die alten, strengen Regeln (die „Notbremse“ wird gezogen).

Buchhandlungen, Blumengeschäfte und Gartenmärkte dürfen ab Montag, 8. März, bundesweit bei begrenzter Kundenzahl öffnen. Bei einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 50 in einer Region oder einem Land sollen weitere Lockerungen mit dem Öffnungsschritt 3 möglich sein: Der Einzelhandel kann dann mit einer Begrenzung von einem Kunden pro zehn Quadratmeter öffnen. Das gilt auch für Museen und Galerien. Kontaktfreier Sport ist dann in kleinen Gruppen (bis 10 Personen) im Freien erlaubt. Bleibt die Inzidenz nach dem dritten Öffnungsschritt im Bundesland oder in der Region 14 Tage lang unter 50, greifen die nächsten Lockerungen mit dem Öffnungsschritt 4 - jedoch frühestens ab 22. März: Die Außengastronomie ist für Besucher dann mit Terminbuchung möglich; Theater, Konzerte und Kinos mit einem negativen Schnelltest. Der kontaktfreie Sport ist dann auch im Innenbereich erlaubt. Steigen die Inzidenzwerte allerdings wieder über 100, greift die Notbremse - und damit die alten, strengeren Regeln. Über Reisen, Hotelöffnungen und Lockerungen in der Gastronomie soll am 22. März beraten werden. tra

Auch interessant

Kommentare