Direktor des George C. Marshall Centers, Dr. John P. Rose, mit Goldener Ehrennadel geehrt

Bürgermeister Schmid, Ehepaar Barbara und John P. Rose. Foto: Karlhein Wedhorn / MC

In Würdigung seiner Verdienste um die deutsch-amerikanische Freundschaft verlieh der Gemeinderat von Garmisch-Partenkirchen dem scheidenden Direktor des George C. Marshall Centers zum Tag der Deutschen Einheit die Goldene Ehrennadel der Marktgemeinde. Unter herzlichem Applaus überreichte Bürgermeister Thomas Schmid, den auch persönliche Freundschaft ver- bindet, die Auszeichnung.

Seit 2002 leitete Dr. John P. Rose die Geschicke des renommierten Instituts für Sicherheitsfragen. Als Fremde seien er und seine Frau Barbara damals nach Garmisch-Partenkirchen gekommen – als Freunde nehmen sie nun nach acht Jahren Abschied. Ein Abschied, der beiden nicht leicht fällt. Dr. Rose bekannte: „Meine Frau und ich haben hier die schönsten acht Jahre unseres Lebens gehabt.“ Dr. Rose ist Brigadegeneral a.D., war u.a. Dozent an der Militärakademie West Point und lehrte am Institut für weiterführende Studien der US-Streitkräfte. Darüber hinaus war er im Büro des Stellvertretenden Stabschefs im Bereich Operationen und Planungen im Pentagon tätig. Während seiner Amtszeit als Direktor des Marshall Centers gelang es ihm, das Europäische Zentrum für Sicherheitsstudien, das 1993 in Garmisch-Partenkirchen eröffnet wurde, in vielerlei Hinsicht voranzubringen: Die Zahl der Lehrgangsteilnehmer stieg deutlich, Investitionen in Ausstattung und Räumlichkeiten wurden getätigt, der Themenkreis der Lehrgänge erweitert. Nach acht Jahren erfolgreicher Arbeit wird er nun nach Washington zurückgehen. Voraussichtlich am 8. November wird das Marshall Center seinen langjährigen Direktor mit einem Festakt verabschieden.

Meistgelesen

Übergriff auf 24-Jährige
Übergriff auf 24-Jährige
Ausbildungskompass für die Region
Ausbildungskompass für die Region
"Alles hat seine Zeit"
"Alles hat seine Zeit"
Anstieg der Straftaten
Anstieg der Straftaten

Kommentare