Vier Einbrüche in Gebäude und in ein Auto - Polizei bittet um Mithilfe

Einbruchsserie nimmt kein Ende

+

GAP - Die seit November 2017 anhaltende Einbruchsserie beschäftigt weiter die Ermittler der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen. Am vergangenen Wochenende kam es erneut zu vier Einbrüchen in Gewerbeobjekten sowie zu einem Pkw-Aufbruch. Sämtliche Taten ereigneten sich dabei in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Beim ersten Fall handelt es sich um einen Einbruch in einen Friseursalon in der Hindenburgstraße 47. Um in das Ladeninnere zu kommen, schlugen der oder die Täter eine Seitenscheibe zu dem Ladengeschäft ein. Dort konnte Wechselgeld in einem niedrigen dreistelligen Bereich erbeutet werden. Am Tatort wurden durch die Polizei Blutspuren gesichert. Der Tatzeitraum dürfte von Samstagabend bis Sonntagmorgen gegen 3 Uhr liegen.

In unmittelbarer Nähe, in der Krottenkopfstraße 11, wurde in derselben Nacht ein weiterer Friseursalon angegangen. In diesem Fall drangen der oder die Täter zwischen 17 Uhr abends und 10 Uhr vormittags durch ein Fenster im Hinterhof in das Ladengeschäft ein. Auch hier wurde das Fenster gewaltsam eingeschlagen und mit dem Fensterhebel geöffnet. Ähnlich wie zuvor in der Hindenburgstraße konnte lediglich ein geringer Wechselgeldbetrag erbeutet werden.

Der dritte Tatort liegt ebenfalls in der Nähe. Diesmal schlugen der oder die Täter in einem türkischen Schnellrestaurant in der Von-Brug-Straße in der Nähe der Loisachbrücke zu. Zugang verschafften sich der oder die Täter wiederum über ein Fenster im Hinterhof des Gebäudes. Diesmal wurde allerdings das gekippte Fenster geknackt, ohne dass die Glasscheibe eingeschlagen werden musste. Erbeutet wurde ein niedriger dreistelliger Bargeldbetrag.

Etwas weiter entfernt liegt der vierte Tatort, im sogenannten bunten Haus in der Bahnhofstraße. Hier drangen der oder die Täter über ein eingeschlagenes Küchenfenster in das Innere einer Bar ein. Das Fenster befindet sich ebenfalls auf der Gebäuderückseite. Neben einem kleinen Bargeldbetrag wurden in diesem Fall auch ein paar Flaschen Whiskey entwendet. An dem eingeschlagenen Fenster konnten die Beamten ebenfalls Blutspuren sichern.

Zusätzlich zu den Einbrüchen in die oben genannten Gewerbeobjekte wurde am Wochenende noch ein Aufbruch eines Pkws angezeigt. Das Fahrzeug eines 47-jährigen Garmisch-Partenkirchners war dabei am Sonntag zwischen 4.30 und 10.10 Uhr im Ortsteil Partenkirchen Am Gipsbruch abgestellt. Im Tatzeitraum wurde die linke vordere Seitenscheibe an dem schwarzen Renault Espace eingeschlagen und eine Mappe mit Bargeld entwendet.

Bei allen Fällen gelangten der oder die Täter mit roher Gewalt in die Objekte oder in das Fahrzeug. Wahrnehmbar dürfte hierbei wohl das Zerbersten der Glasscheiben gewesen sein. Aus diesem Grund bittet die Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen die Bevölkerung um Hinweise zu den oben genannten Taten.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Werdenfelser Geschichte hautnah
Werdenfelser Geschichte hautnah
Einbruchserie geklärt
Einbruchserie geklärt
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Assistenzroboter in der Pflege 4.0
Trachtenjahrtag mit hl. Messe, Ehrungen und Frühschoppen
Trachtenjahrtag mit hl. Messe, Ehrungen und Frühschoppen

Kommentare