Eine lebenswerte Zukunft mitgestalten

Traditioneller Neujahrsempfang 2020 in Garmisch-Partenkirchen

+
Zusammenkunft beim Neujahrsempfang in Garmisch-Partenkirchen (v. l.): Landrat Anton Speer, Zweiter Bürgermeister Wolfgang Bauer, der Direktor des Marshall Centers Generalleutnant a.D. Keith Dayton mit Gattin Carol (links neben ihm) sowie Erste Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer mit Gatten Dr. Johann N. Meierhofer.

GAP – Der gemeinsame Neujahrsempfang der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen und des Marshallcenters markiert stets den politischen Start ins neue Jahr.

Mit zuversichtlichen Melodien, die wunderbar zum Jahresauftakt passten, begleitete das Gebirgsmusikkorps unter Leitung von Karl Kriner diesen Traditionsempfang, zu dem sich Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie Führungskräfte des Marshall Centers und der Bundeswehr versammelt hatten. Dr. Sigrid Meierhofer legte den Fokus ihrer Rede auf die vergangene kommunale Wahlperiode. Vieles habe man in den vergangenen Jahren erfolgreich gestemmt. Die Bürgermeisterin erinnerte an den friedlichen G7-Gipfel und die Unterbringung und Betreuung der Flüchtlinge. „Damals hat sich die Bevölkerung von Garmisch-Partenkirchen als Gemeinschaft gezeigt, die an­packen kann, wenn sie gebraucht wird.“ Auch die Konsolidierung der Gemeindefinanzen, für die teilweise unpopuläre Entscheidungen getroffen wurden, hob Meierhofer hervor. 

Deutsch-Amerikanische Partnerschaft
Der Direktor des Marshall Centers, Generalleutnant a.D. Keith Dayton, nahm Bezug auf das vergangenen Jahr: „Zu einer Zeit, in der politische Differenzen die deutsch-amerikanischen Beziehungen belasten, konnten wir unsere Position als wichtiges Bindeglied stärken und einen Beitrag für die Sicherheit in Europa, Eurasien und anderen Regionen leisten.“ Er stellte mit Blick auf die finanziellen Turbulenzen in Amerika zufrieden fest, dass „das Infrastruktur-Konsolidierungspro­jekt, gegen das wir uns fünf Jahre lang gewehrt haben, eingestellt wurde.“ Das bedeutet, dass es in der Artillerie-Kaserne kaum Veränderungen geben wird und dass sich die Lage in der Sheridan Kaserne entspannt. 2019 sei ein gutes Jahr für das Marshall Center gewesen, so Dayton. Er charakterisierte das Marshall Center als aktiven Teil der deutsch-amerikanischen Sicherheitspartnerschaft, dessen Rolle angesichts neuer Sicherheitsprobleme immer wichtiger werde.    tra

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Karriereende: Skirennfahrer Fritz Dopfer sagt "Servus"
Karriereende: Skirennfahrer Fritz Dopfer sagt "Servus"
Murnau: Unbelehrbare spielen auf abgeriegeltem Sportplatz Fußball
Murnau: Unbelehrbare spielen auf abgeriegeltem Sportplatz Fußball
Wochenmarkt in Murnau findet weiterhin statt
Wochenmarkt in Murnau findet weiterhin statt
Bitte keine Corona-Auskünfte über Notruf erfragen!
Bitte keine Corona-Auskünfte über Notruf erfragen!

Kommentare