Auseinandersetzung zwischen zwei Männern eskaliert

Ermittlung wegen versuchtem Tötungsdelikt

+

GAP - Am Montagabend kam es in der Bar des Festzeltes in Garmisch-Partenkirchen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 51-Jährigen aus Garmisch und einem 37-Jährigen aus Farchant. Jetzt ermittelt der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim.

Es war gegen 20 Uhr, als es zu der Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern kam. Der Garmischer ging unvermittelt auf den Farchanter los und versuchte, ihn mit einem Messer im Bereich des Kopfes zu treffen. Der Angriff konnte vom Opfer abgewehrt werden. Der Sicherheitsdienst schritt ein und übergab den Angreifer einer Streife der PI Garmisch-Partenkirchen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Noch in der Nacht hat der KDD der Kripo Weilheim die ersten Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes übernommen.

Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II dem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl gegen ihn erließ. Der 51-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft. Unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II hat die weiteren Ermittlungen die Kriminalpolizeistation Garmisch-Partenkirchen übernommen.

Update

Im Zusammenhang mit dem Vorfall bittet die Kripo nun um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Hinweise bitte an die KPS Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer 08821/917-0.

von KB

Auch interessant

Kommentare