Eröffnung des Hotels auf dem Sahnegrundstück ist für spätestens 2024 geplant

Aja-Hotel in Mittenwald wird gebaut

Bauplatz
+
Für das neue aja-Hotel-Projekt auf dem Areal des ehemaligen Hallenbades müssen die Bäume (links) weichen.

Mittenwald – Alle bisherigen Spekulationen und Diskussionen über das zwischen Bahnhof und Rathaus geplante Aja-Hotelprojekt können ad acta gelegt werden. Nach einer von der Gemeinde in Auftrag gegebenen Verträglichkeitsprüfung und Genehmigung durch den Gemeinderat haben die Investoren und Betreiber der Deutschen Seerederei (DSR) bei einer Pressekonferenz im Rathaus Bürgermeister Enrico Corongiu (SPD) die Absicht bekräftigt, ihr Vier-Sterne Superior-Hotel auf dem Gelände des ehemaligen Hallenbades zu bauen.

Als anwesender Vertreter der DSR bekräftige Manager Lutz Weller aus Rostock, dass die DSR und die durch Thorsten Vey aus Hamburg vertretende DSR-Hotel-Holding trotz der im Februar 2020 bei der Bürgerinformation in der TSV-Halle aufgekommenen Unstimmigkeiten an dem Standort Mittenwald festhalten. „Keine gute Politik, wenn wir bei einem 50 Millionen-Projekt klein beigeben“, betonte Weller, „meine Gesellschaft schafft für interessierte Betreiber neue Standorte“ und die Gemeinde weiß von Beginn an, wer für die nächsten 20 Jahre und möglicher Verlängerung auf zwei Mal fünf Jahre als Pächter kommt und welches Konzept er verfolgt“. Wichtig für Weller sei, „dass wir mit bekannten Investoren zusammen arbeiten und eine Expansion unserer Hotelkette und ein späterer gewinnbringender Weiterverkauf an erster Stelle steht“.

Bei den von Ex-Bürgermeister Adolf Hornsteiner (CSU) begonnenen und von seinem Nachfolger Corongiu weiter geführten Verhandlungen musste die DSR aber einige Änderungen in Kauf nehmen. So wurde die zu bebauende Grundstücksfläche von 11.000 auf 9.500 Quadratmeter und die Zimmerzahl von 220 auf 196 reduziert. „Da keine Wohnungen mehr geplant sind, bräuchten wir eigentlich 400 Betten“, so Weller, „es muss sich schließlich für uns wirtschaftlich rechnen und der Betreiber nicht geschädigt werden“.

Entgegen gekommen ist die Gemeinde als Grundstückeigentümerin den Investoren aber beim Grundstückspreis. „Die Gemeinde hat hier nichts verschleudert“, widerspricht der Bürgermeister den vielen im Raum stehenden Vorwürfen, „ich verweise hier auf den Bodenrichtwert, der bei vergleichbaren Projekten zwischen 125 und 217 Euro liegt“. Damit ist die Gemeinde den Investoren in Corona-Zeiten mit derzeit ansteigenden Baukosten und verringerten Tourismuszahlen entscheidend entgegen gekommen. Und auch in Sachen Parkplätze – geplant sind 86 Stellplätze in der Tiefgarage und 30 auf dem Hotelgrundstück – hat die Gemeinde ihre Unterstützung angeboten“. „Bei höherem Bedarf“, freut sich Weller, „können wir weitere Parkplätze an der Ladestraße Ost anmieten“.

Grünes Licht für den Bau des aja-Hotels (v.l.): Lutz Weller, Bürgermeister Enrico Corongiu und Thorsten Vey.

Für „Entwicklungsdirektor“ Vey ist dies ein positiver Aspekt. „Wir freuen uns auf den Betrieb in Mittenwald und bieten als öffentliches Haus für Tages- und Urlaubsgäste einen Barrierefreien Bereich und spezifische Einrichtungen wie einen Gastronomie- und Spa-Bereich an“. Seine DSR Hotel-Holding setzt dabei auf Nachhaltigkeit und Mobilität der Gäste. „Unser Wunsch-Erfüller ist der Erlebniswillen unserer Gäste“. Bürgermeister Corongiu zog ein positives Fazit. „Es waren gute Verhandlungen mit verständnisvollen Partnern. Nachdem bei der Verträglichkeitsprüfung die positiven Punkte überwogen haben, haben wir mit diesem Hotelprojekt ein weiteres Standbein für den heimischen Tourismus geschaffen“.

Um allen Gerüchten über das Aussehen des Hotels ein Ende zu bereiten, lässt Weller noch wissen, „dass unser Haus in Mittenwald nicht so wird wie das aja-Hotel in Garmisch-Partenkirchen“. Übrigens: nach dem in den nächsten vier Monaten geplantem Ankauf des kommunalen Grundstücks ist als Baubeginn September 2022 und die Eröffnung spätestens 2024 geplant. kun

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Bergunfall in der Höllentalklamm bei Grainau
Garmisch-Partenkirchen
Tödlicher Bergunfall in der Höllentalklamm bei Grainau
Tödlicher Bergunfall in der Höllentalklamm bei Grainau
Auquaplaningunfälle auf der Autobahn A 95
Garmisch-Partenkirchen
Auquaplaningunfälle auf der Autobahn A 95
Auquaplaningunfälle auf der Autobahn A 95
Richard-Strauss-Tage 2021 in Garmisch-Partenkirchen
Garmisch-Partenkirchen
Richard-Strauss-Tage 2021 in Garmisch-Partenkirchen
Richard-Strauss-Tage 2021 in Garmisch-Partenkirchen
Mit Hochdruck für den Partenkirchner Wanktunnel
Garmisch-Partenkirchen
Mit Hochdruck für den Partenkirchner Wanktunnel
Mit Hochdruck für den Partenkirchner Wanktunnel

Kommentare