Staatliches Bauamt Weilheim informiert

B 23 Ettaler Berg: Verkehrseinschränkungen wegen Steinschlagschutzzaun 

Wer hier nach rechts auf die B 23 einbiegt, muss in den nächsten fünf Wochen mit Verkehrseinschränkungen rechnen. Im Bereich Ettaler Berg wird ein 300 Meter langer Steinschlagschutzzaun errichtet.
+
Wer hier nach rechts auf die B 23 einbiegt, muss in den nächsten fünf Wochen mit Verkehrseinschränkungen rechnen. Im Bereich Ettaler Berg wird ein 300 Meter langer Steinschlagschutzzaun errichtet.

Oberau – Die Projekte gehen dem Staatlichen Bauamt Weilheim nicht aus: Laut einem aktuellen Gutachten muss die Böschung an der B 23 zwischen Oberau und Ettaler Berg dringend gesichert werden. Hier wird es in der nächsten Zeit zu Verkehrseinschränkungen kommen.

Das Staatliche Bauamt Weilheim errichtet in den nächsten fünf Wochen einen Steinschlagschutzzaun an der Böschung zwischen der unteren Ettaler Kehre und Oberau an der B 23. Kürzlich haben Geologen der Zentralstelle Ingenieurbauwerke und Georisiken (ZIG) ein Gutachten erstellt mit dem Ergebnis, dass sofort gehandelt werden muss. Im unteren Bereich der Ettaler Bergstraße sind bislang noch keine Sicherungsmaßnahmen vorhanden. Der Schutzzaun wird eine Höhe von drei Metern und eine Länge von 300 Metern messen. Mit der Umsetzung wurde eine österreichische Fachfirma beauftragt. Die Arbeiten haben bereits begonnen und dauern voraussichtlich bis zum 20. März

Auswirkung auf den Verkehr

Während der Baumaßnahmen muss die Straße halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird mittels Ampelschaltung an der Baustelle vorbei geleitet. An Wochenenden soll laut aktueller Baustellenplanung nicht gearbeitet werden. kb

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK .

Auch interessant

Meistgelesen

Tödlicher Badeunfall am Riegsee
Tödlicher Badeunfall am Riegsee
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Rosi Mittermaier feiert ihren 70. Geburtstag
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Realbrandausbildung: Feuerwehrler bereiten sich für den Ernstfall vor
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind
Durchstarten trotz Corona – welche Jobs jetzt gefragt sind

Kommentare