Für die Arbeiten muss die B 2 abschnittsweise voll gesperrt werden

Fahrbahnerneuerung mit Herstellung einer Querungshilfe südlich Murnau

Baumfällarbeiten
+
Die Arbeiten um das lose, potentiell absturzgefährdete Gesteinsmaterial zu entfernen, finden am 7. und am 8. April statt. Außerdem werden einzelne Bäume gefällt.

Murnau - Ab Montag, den 19. April, wird die Fahrbahn der B 2 südlich von Murnau erneuert und eine Querungshilfe gebaut. Für die Arbeiten muss die B 2 abschnittsweise voll gesperrt werden.

Wegen starker Straßenschäden wird die Bundesstraße B 2 vom Kreuzungsbereich der B 2 mit der Kocheler Straße (Tengelmann Center) bis zur Ramsachbrücke im Süden von Murnau vom 19. April bis voraussichtlich 21. Mai erneuert. Die Fahrbahn wird ca. 10 cm abgefräst und anschließend ein neuer Asphaltbelag (Asphaltbinderschicht und Asphaltdeckschicht) eingebaut. Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wird auf Höhe der Ramsachstraße die Fahrbahn verbreitert und eine Querungshilfe mit Linksabbiegespur hergestellt.

Baumfällarbeiten

Im Vorfeld der geplanten Fahrbahnerneuerung der B 2 wird an der Böschung eine Felsberäumung durchgeführt. Hierbei wurde gestern, am 7. und heute, am 8. April, entlang der Böschung südlich von Murnau an der B 2 (Olympiastraße) zwischen der Eisenbahnbrücke und der Ramsachstraße gearbeitet. Zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und aufgrund der beengten Platzverhältnisse können die Maßnahmen nur unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße ausgeführt werden. Während der halbseitigen Sperrung wird der Verkehr mittels Ampelanlage an der Baustelle vorbeigeführt. Diese Verkehrsbeschränkung soll Donnerstagabend beendet werden.

Straßensperrung

Für die Fahrbahnerneuerung muss die B 2 dann ab Montag, 19. April, abschnittsweise voll gesperrt werden. Um die Zufahrtsmöglichkeiten der Anlieger sowie der Gewerbebetriebe aufrecht erhalten zu können, ist die Gesamtbaumaßnahme in zwei Bauphasen aufgeteilt. In der 1. Bauphase ab dem 19. April, wird der Bereich zwischen der Tankstelle „Mp-21“ und der Ramsachbrücke im Süden von Murnau für den Verkehr komplett gesperrt und die Fahrbahn saniert. Die Tankstelle und der Ortsteil Hechendorf sind von Norden kommend erreichbar. Die südliche Zufahrt nach Hechendorf ist gesperrt. 

Nach Fertigstellung und Verkehrsfreigabe der 1. Bauphase erfolgt in der 2. Bauphase, voraussichtlich ab dem 26. April, die Fahrbahnsanierung nördlich der Tankstelle „Mp-21“ bis zur Kreuzung B 2 / Kocheler Straße (Tengelmann Center). Die Arbeiten erfolgen hier ebenfalls unter Vollsperrung der Bundesstraße. Eine Zufahrt aus den in diesen Bereich einmündenden Straßen ist nicht möglich. Der Ortsteil Hechendorf kann über die südliche Zufahrt erreicht werden. Der westlich der B 2 liegende Ortsbereich ist über die Mühlstraße bzw. die Kottmüllerallee zu erreichen.

Umleitung

Der Verkehr wird während der Sperrungen, auch an den Wochenenden, großräumig über die Bundesstraße B 472 und die Autobahn A 95, örtlich über die Staatstraße 2062 (Richtung Schwaiganger) und die Staatstraße 2562 (Ohlstadt), umgeleitet. Um die Zeit der Vollsperrung auf ein Minimum zu begrenzen, werden Vor- bzw. Restarbeiten unter Einengung der Fahrbahn durchgeführt. Die Gesamtbauzeit beträgt ca. fünf Wochen, davon muss die Bundesstraße B 2 ca. drei Wochen für den öffentlichen Verkehr gesperrt werden. Die Gesamtkosten für den 2,1 km langen Abschnitt belaufen sich auf ca. 660.000,00 Euro.

Bei Anliegern und Verkehrsteilnehmern wird um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen während der Bauarbeiten gebeten. Witterungsbedingte Verschiebungen oder Verzögerungen können nicht ausgeschlossen werden. kb

Auch interessant

Kommentare