Schleierfahndern erwischen 35-Jährigen auf der B2

Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

+

GAP - Ein 35-jähriger Kosovare gab sich als sein Bruder aus, um das Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verschleiern. 

Murnauer Schleierfahnder kontrollierten am Dienstag gegen 10.40 Uhr auf der Bundesstraße 2 kurz nach dem Farchanter Tunnel - Richtung Garmisch-Partenkirchen -  einen BMW mit Münchner Kennzeichen. Der 35-jährige Kosovare aus dem Landkreis München gab zunächst Personalien an, die, wie sich später herausstellte, die seines Bruders waren. Bei der Durchsuchung des Pkw fanden die Beamten jedoch Ausweispapiere, welche die richtigen Personalien des 35-Jährigen preisgaben. Der Grund für die Falschangabe war: Die Führerscheinbehörde hatte dem Mann die Fahrerlaubnis entzogen. Somit war er ohne Fahrerlaubnis mit dem Pkw gefahren. Der 35-Jährige musste das Auto abstellen.

Gegen ihn und seine Schwester, die Halterin des Pkw ist, wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis bzw. Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis, ermittelt.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Makaberer Scherz löste Großeinsatz der Polizei aus
Makaberer Scherz löste Großeinsatz der Polizei aus
Partenkirchner Festwoche abgesagt
Partenkirchner Festwoche abgesagt
Covid-19: Testoffensive angekündigt –  Gesundheitsamt bleibt gefordert
Covid-19: Testoffensive angekündigt –  Gesundheitsamt bleibt gefordert
Fridays for Future fordert schnellen Kohleausstieg von den Bundestagsabgeordneten
Fridays for Future fordert schnellen Kohleausstieg von den Bundestagsabgeordneten

Kommentare