Verantwortungsloses Fahrverhalten

Familienvater auf A 95 als Raser ausgebremst

+
Am vergangenen Sonntag wurden Geschwindigkeitskontrollen auf der A 95 bei Eschenlohe vorgenommen. Dabei wurde ein Familienvater mit stark überhöhter Geschwindigkeit erfasst.

Mit Kindern und Ehefrau im Auto möchte man annehmen, dass eine angepasste Geschwindigkeit selbstverständlich ist. Doch der 49-jährige Geretsrieder, der am vergangenen Sonntag, 3. November,  durch die Geschwindigkeitsmessung der OED (Óperative Ergänzungsdienste) Weilheim erfasst wurde, ging ziemlich fahrlässig mit seiner Verantwortung um. 

Er wurde mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf der A 95 bei Eschenlohe von den Beamten des Einsatzzuges gemessen. Seine Geschwindigkeit betrug 144 km/h bei erlaubten 80 km/h. Im Auto befanden sich drei Kinder und seine Ehefrau. Als Konsequenz erwartet den Familienvater nun ein Bußgeld in dreistelliger Höhe, eine Eintragung im Fahreignungsregister und ein Fahrverbot für einen Monat. kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Weltcup im Rennrodeln findet nicht in Unterammergau statt
Weltcup im Rennrodeln findet nicht in Unterammergau statt
Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Bewerbt euch jetzt für den traumhaften Familien-Winterspaß 2020
Wechsel an der Spitze der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen
Wechsel an der Spitze der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen
Betrügerische Anrufe häufen sich
Betrügerische Anrufe häufen sich

Kommentare