Termine auf einen Blick

Fasching 2020 im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

+
Faschingszug in Eschenlohe im Jahr 2018. Heuer  wird der Eschenloher Gaudiwurm vom Trachtenverein „D`Loisachtaler“ und vom Burschenverein Eschenlohe organisiert.

Landkreis GAP – Schellenrührer, Goaslschnalzer, Pfannenziacher. Mit alten Traditionen werden in unserem Landkreis die Frühlingsgeister geweckt. Jetzt, wo die Tage heller werden und sich der Winter langsam verabschiedet, gibt es Gelegenheiten genug, um zu feiern: Bei Rosenmontagsbällen und auf Faschingszügen, von denen es zahlreiche in unserem Landkreis gibt. Der Kreisbote wünscht seinen Lesern viel Spaß! 

Überblick über das Faschingsprogramm im Landkreis

In Grainau beginnt das Faschingstreiben am 20. Februar um 13.30 Uhr. Hier kann man Bärentreiber, Hexen und Peitschen schwingende Goaslschnalzer treffen. Auch in Farchant (ab 13.30 Uhr) und in Garmisch sind an diesem Nachmittag Maschkeragruppen unterwegs; in Oberau beginnt das Faschingstreiben gegen 19 Uhr mit dem Eintreffen der Maschkera im Kulturpark. In Eschenlohe gibt es am Sonntag, 23. Februar, um 14 Uhr, einen Faschingszug durch den Ort. Auch in Murnau startet um diese Zeit das Faschingstreiben in der Fußgängerzone. Natürlich sind in der Staffelseegemeinde die Schäffler im Einsatz. Sie tanzen fleißig vom Unsinnigen Donnerstag bis Faschingsdienstag (www.schaeffler-murnau.de). In Partenkirchen gibt es am Faschingssonntag, 23. Februar, in der Ludwigstraßen-Arena ab 13 Uhr spannende „Spiele ohne Grenzen“. Bunte Faschingsumzüge sind am Faschingssonntag um 13 Uhr in der Fußgängerzone Garmisch, ab 13.30 Uhr in Saulgrub, um 14 Uhr am Kirchplatz Krün sowie am Faschingsdienstag, 25. Februar, ab 14 Uhr in Bad Bayersoien vorgesehen. Am Faschingssonntag bahnt sich außerdem der Großweiler Loisachwurm seinen Weg durch den Ort. Es geht los um 12.33 Uhr mit dem Auftritt der Prinzengarden in Kleinweil. Das traditionelle Maschkeratreiben mit Kinderolympiade in Garmisch am Josefsplatz findet am Faschingsdienstag ab 13 Uhr statt. Wer sich ins närrische Treiben stürzen möchte, findet in unserem Faschingskalender und im Innenteil der aktuellen Mittwochsausgabe weitere Anregungen (auch als e Paper erhältlich).

Alte Traditionen zur Faschingszeit

Jahr für Jahr ist es ein ganz besonderer Moment, wenn am Unsinnigen Donnerstag die Schellenrührer mit dem Mittagsschlag der Pfarrkirche St. Peter und Paul aus einem Hauseingang in Mittenwalds traditionsreichen Ortskern springen. Angeführt vom Vorläufer, der das Frühjahr symbolisiert, wecken die 12 „Schellenrührer“ – jeder von ihnen steht für einen Kalendermonat – mit schweren Kuhglocken die ersten Frühlingsgeister. 

Aber nicht nur die „Schellenrührer“, sondern auch „Goaslschnalzer“, „Pfannenziacher“ und andere knorrige Gestalten tragen dazu bei, dass der Frühling Einzug in die Alpenwelt Karwendel hält. Denn auch in Krün und Wallgau spielt sich ein solches Spektakel ab: Mit kurzen Lederhosen, umgeschnallten schweren Glocken, grünen Hüten und kunstvoll gefertigten Holzlarven hüpfen die Schellenrührer in einer Reihe und im gleichen Rhythmus durch die Straßen. tra

Das könnte Sie auch interessieren: 

Fotostrecke Faschingsumzug in Ohlstadt 2019

Fotostrecke Buntes Faschingstreiben in Wallgau 2019

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus der Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Garmisch-Partenkirchen auch auf FACEBOOK.


Auch interessant

Meistgelesen

Stichwahlen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Stichwahlen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Fahrzeug entwendet und Angriff auf die Polizei: junger Mann in Garmisch-Partenkirchen festgenommen
Fahrzeug entwendet und Angriff auf die Polizei: junger Mann in Garmisch-Partenkirchen festgenommen
Trixi-Spiegel für mehr Sicherheit in Garmisch-Partenkirchen
Trixi-Spiegel für mehr Sicherheit in Garmisch-Partenkirchen
Klosterdestillerie Ettal wird zur Außenstelle der Klinikapotheke 
Klosterdestillerie Ettal wird zur Außenstelle der Klinikapotheke 

Kommentare