Eintrag ins Goldenen Buch und in das Buch der Bürger

Felix Neureuther und Konrad Spies geehrt

+
Erste Bürgermeisterin Dr. Sigrid Meierhofer, Konrad Spies, Felix Neureuther und Zweiter Bürgermeister Wolfgang Bauer.

GAP – Mit zwei besonderen Ehrungen zeichnete der Markt Garmisch-Partenkirchen auf der jüngsten Gemeinderatssitzung Skistar Felix Neureuther und Konrad Spies aus, der sich viele Jahre unermüdlich um das Bobmuseum am Riessersee verdient machte. 

Felix Neureuther verewigte sich zum dritten Mal im Goldenen Buch der Marktgemeinde. Konrad Spies durfte sich in das Buch der Bürger eintragen. Damit gleich ins Auge fällt, welche Verdienste den beiden zuzurechnen sind, hat Anton Buchwieser die betreffenden Seiten wieder mit detailgetreuen Zeichnungen versehen. So ist Felix Neureuther, der aufgrund seiner Knieverletzung die Ehrung diesmal mitten in der Skisaison wahrnehmen konnte, auf einem Slalomkurs zu sehen. Auch sein Töchterchen hat einen Platz auf der Seite gefunden, sie ruft aus der Wiege „Bravo Papa“ und gratuliert zu den Erfolgen im vergangenen Jahr (u.a. Bronze-Medaille Ski-WM in St. Motitz). Da mit Papa Felix Neureuther der Skiclub Partenkirchen und mit Mama Miriam Neureuther der Skiclub Garmisch vertreten sind, zieren beide Logos die Wiege.

Konrad Spies wurde zu seinem 85. Geburtstag die Ehre zuteil, sich ins Buch der Bürger einzuschreiben. Sein Name ist eng mit der Olympia-Bobbahn am Riessersee verbunden, die auf seine Initiative hin aus dem Dornröschenschlaf geweckt wurde, und für deren Erhalt er sich engagiert einsetzt.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Fünf Männer wollten im Naturschutzgebiet grillen
Fünf Männer wollten im Naturschutzgebiet grillen
21-Jähriger beleidigt Polizei
21-Jähriger beleidigt Polizei
Brand von zwei landwirtschaftlichen Lagergebäuden in Aidling
Brand von zwei landwirtschaftlichen Lagergebäuden in Aidling
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren
Seltener Bergsturz vor 3.750 Jahren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.