Preisverleihung des Bayerischen Sportpreises in der BMW Welt München

Felix Neureuther, Laura Dahlmeier und weitere herausragende Sportlerkarrieren geehrt

+
Felix Neureuther wird nicht nur aufgrund seiner herausragenden sportlichen Leistungen, sondern auch als Sportlerpersönlichkeit weit über die Grenzen Bayerns hinaus geschätzt. Nun wurde seine kürzlich beendete sportliche Karriere von Markus Söder mit dem Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten gewürdigt.

Spitzensportlerinnen und -sportler aus unserer Region wurden am vergangenen Samstag in München geehrt:  Laura Dahlmeier, Thomas Dreßen und Felix Neureuther.

Mit dem „Persönlichen Preis des Bayerischen Ministerpräsidenten“ zeichnete Dr. Markus Söder in diesem Jahr Felix Neureuther aus. Er hatte am 17. März seine einzigartige Karriere nach 16 Jahren beendet. „Mein Preis geht an Felix Neureuther, weil er viele Jahre das Aushängeschild der Deutschen Ski-Alpin-Männer war. Der Skizirkus verliert mit ihm eine große Persönlichkeit, einen Rennläufer, der in seiner langen Karriere vom schelmischen Lausbub zum Weltklasseathleten gereift ist. Felix Neureuther hat es geschafft, aus dem Schatten seiner berühmten Eltern zu treten und selbst zum Skistar zu werden“, sagte der Ministerpräsident. Mit Felix Neureuther hat Deutschlands bester Skiläufer und einer der interessantesten Sportlerpersönlichkeiten seine aktive Laufbahn beendet. Neureuther wird nicht nur wegen seiner sportlichen Leistungen, sondern auch als Sportlerpersönlichkeit weit über die Grenzen Bayerns hinaus geschätzt. Insgesamt konnte er in seiner unvergleichlichen sportlichen Karriere 13 Weltcupsiege und über 40 Podestplätze im Weltcup erringen. Mehrfach schloss er die Weltcupsaison mit einem zweiten Platz in der Slalomwertung ab. In diesem Jahr, am 17. März 2019, beendete er seine sportliche Karriere. Felix Neureuther wurde mit zahlreichen Ehrungen ausgezeichnet, so erhielt er bereits 2004 und 2013 den Bayerischen Sportpreis. Mit dem Projekt „Beweg dich schlau“ engagiert sich Felix Neureuther schon seit vielen Jahren für Kinder. Als Profisportler bringt er seine Erfahrungen und Erkenntnisse ein, um Kinder zu mehr Sport zu motivieren, ihnen Freude an der Bewegung zu vermitteln und ihre Lebensgewohnheiten sowie ihren Lebensstil nachhaltig positiv zu beeinflussen. Seit Juni 2014 ist er „Nationaler Botschafter“ von fit4future, eine Gesundheitsinitiative der Cleven-Stiftung für sechs- bis zwölfjährige Kinder. Die Schwerpunkte sind Bewegung, Ernährung und „Brainfitness“.

Bei der Preisverleihung in der BMW Welt in München, die Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann durchführte, kamen wieder Sportler zu Ehren, die in ihrer Sportart Herausragendes geleistet haben und die auf der ganzen Welt hohes Ansehen genießen und Vorbilder für ganze Generationen sind. Biathletin Laura Dahlmeier aus Garmisch-Partenkirchen wurde für eine „Herausragende bayerische Sportkarriere“, die Spring­reiterin Simone Blum sowie der Skispringer Markus Eisenbichler in der Kategorie „Botschafter des Sports“, die Parabiathletin Clara Klug für den „Jetzt-erst-Recht-Preis“, die Skirennfahrer Thomas Dreßen und Josef Ferstl für „Bayerische Sportmomente für die Ewigkeit“ sowie die bayerischen Spielerinnen und der Landestrainer der U18-Baketballeuropameisterinnen bei der Kategorie „Herausragende Nachwuchssportler“ mit dem Bayerischen Sportpreis geehrt. Bei der großen TV-Gala traten Markus Wasmeier, Peter Schlickenrieder, Dr. Christine Theiss, Dieter Thoma und Alexandra Wenk als prominente Laudatoren auf. 

„Der Sportpreis ist auch in diesem Jahr wieder Anlass, um die einzigartigen Trainingsbedingungen, vorausschauende und zielgerichtete Investitionen in die Sportstätten des Landes und besonders auch die hervorragende Arbeit der haupt- wie auch ehrenamtlichen Sportfachleute in Verbänden und Vereinen zu würdigen“, sagte Sportminister Herrmann, der der Jury vorsitzt, die auch in diesem Jahr die Preisträger des Bayerischen Sportpreises vorgeschlagen hat. Seit 2002 geht der Sportpreis alljährlich an bedeutende bayerische Sportler im Rahmen einer Fernseh-Gala, zu der etwa 650 Gäste aus Sport, Musik, Wirtschaft, Film und Politik geladen sind. Titus Fischer

Auch interessant

Meistgelesen

Besonderer Kirchweih-Brauch in Unterammergau
Besonderer Kirchweih-Brauch in Unterammergau
Frontalunfall auf der B2 bei Schlattan
Frontalunfall auf der B2 bei Schlattan
Winterlicher Bergwachteinsatz im Höllental
Winterlicher Bergwachteinsatz im Höllental
Eagle Wings Foundation zeigt atemberaubende Bilder
Eagle Wings Foundation zeigt atemberaubende Bilder

Kommentare