Der Partenkirchner wird Nachfolger von Maria Höfl-Riesch in der ARD

Felix Neureuther wird neuer Ski-Experte

+
Im März hat Felix Neureuther seine erfolgreiche Sportkarriere beendet – doch er kommt zurück in den Weltcup-Zirkus, als Experte in der ARD und beim Bayerischen Rundfunk.

Jetzt ist es fix, was schon länger gemunkelt wurde: Felix Neureuther startet seine Karriere nach der Karriere –und zwar als TV-Experte im Ersten und beim BR Fernsehen.

Im vergangenen März hat er seine Top-Karriere im alpinen Skizirkus beendet, nun schlägt der Ex-Fahrer vom SC Partenkirchen beruflich ein neues Kapitel auf: im Ersten und beim Bayerischen Rundfunk. Im Ersten tritt er ab nächster Saison die Nachfolge von Maria Höfl-Riesch als ARD-Experte für den alpinen Ski-Weltcup an. Im Team der BR-Sportredaktion freut sich der 35-Jährige dazu auf ein breites Aufgabenspektrum mit unterschiedlichen Funktionen auf allen Kanälen – Fernsehen, Hörfunk und Online. 16 Jahre lang fuhr Felix Neureuther auf Weltklasse-Niveau Ski. Neben fünf WM-Medaillen konnte der Slalomspezialist 13 Weltcup-Siege erringen – damit ist er in dieser Wertung der erfolgreichste DSV-Athlet überhaupt. Seine bayerische Bodenhaftung und sein Humor machten den Garmisch-Partenkirchener obendrein zu einem der populärsten Wintersportler und zu einem echten Sympathieträger der deutschen und internationalen Wintersport-Szene.

Nach dem Abschied vom Profisport startet Felix Neureuther nun im TV neu durch. So wird er bei den Ski-alpin-Übertragungen im Ersten und im BR Fernsehen als neuer ARD-Experte im Einsatz sein und die Rennen seiner ehemaligen Weggefährten und Konkurrenten analysieren. Zu den Highlights gehören dabei in der kommenden Wintersport-Saison 2019/20 die Alpin-Klassiker in Kitzbühel, Schladming, Adelboden oder auch der Damen-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen. Seinen Einstand in dieser Funktion gibt Felix Neureuther live im Ersten am 26. und 27. Oktober 2019 beim Weltcup-Auftakt in Sölden. „Ich kenne keine Sportart, in der es so viele gute Typen gibt wie im alpinen Skisport. Leider sind sie zwangsweise alle maskiert. Ich möchte gerne die Menschen dahinter zeigen mit ihren besonderen Geschichten. Natürlich wird die skisportliche Analyse nicht zu kurz kommen – aber hoffentlich nicht schulmeisterlich, sondern aufbauend und fair, menscheln soll es immer. I frei mi narrisch auf die neue Herausforderung“, sagt Neureuther.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky freut sich über den Neuzugang: „Felix Neureuther wird ein toller Alpin- und Sport-Experte sein. Aufgrund seiner eigenen langen sportlichen Karriere, in der er viel ‚Auf‘ und ‚Ab‘ erlebte, kann er sich in die verschiedensten Situationen fühlen und denken. Mit seiner Erfahrung gepaart mit seinem enormen Hintergrundwissen und seiner sympathischen Art wird es ihm gelingen, unseren Zuschauern tiefe, spannende und persönliche Einblicke in die Welt des Alpin-Sports zu geben.“ Ab sofort wird Felix Neureuther schon die BR-Sportredaktion verstärken und in verschiedensten Formaten auf allen Ausspielwegen mitwirken: im Fernsehen, im Hörfunk und Online. Dabei wird sein Aufgabenspektrum über den Skisport hinausgehen: Seinen ersten Auftritt im BR Fernsehen absolvierte Felix Neureuther bereits am vergangenen Sonntag im „Blickpunkt Sport“ mit Moderator Markus Othmer. Sein Hörfunk-Debüt gibt er am 31. August 2019: als Co-Kommentator bei der Bundesligapartie FC Bayern München gegen Mainz im BAYERN 1-Klassiker „Heute im Stadion“, der jeden Samstag bis zu eine Million Hörer verzeichnet. kb

Auch interessant

Meistgelesen

Kirchweih auf der Glentleiten
Kirchweih auf der Glentleiten
"Schule ohne Rassismus"-Projekt in Mittenwald
"Schule ohne Rassismus"-Projekt in Mittenwald
Halbseitige Sperrung der B 2 bei Eschenlohe verschoben
Halbseitige Sperrung der B 2 bei Eschenlohe verschoben
Winterlicher Bergwachteinsatz im Höllental
Winterlicher Bergwachteinsatz im Höllental

Kommentare