Waldbühne wird im Juli wieder zum Theater-Schauplatz

Freilichttheater "Waldbrüder" in Grainau

+
Spannende Spielszene: Jäger Bartl (Wolfgang Wäger) begegnet dem Wilderer (Martin Wäger junior, links), dem Bruder von Agathe Ostler (Brigitte Radu).

Josef Bader ist mit der Veröffentlichung des Heimatromans „Waldbrüder” ein großer Wurf gelungen. Gerade deswegen, weil die beschriebenen Personen authentisch sind und fast jeder Einheimische die dramatischen Ereignisse kennt, die sich 1931 im Bergwald zugetragen haben. Bereits im Jahre 2004 gab es im Grainauer Musikpavillon dann die Uraufführung als Freilichttheaterstück – viermal spielte die „Grainauer Waldbühne” höchst erfolgreich.

Dies soll sich in diesem Sommer wiederholen! An vier Spielterminen (19., 20., 25. und 26. Juli 2019) wird das Stück, das nicht nur Liebe und Tod, sondern die ganze Palette menschlicher Gefühle wie Enttäuschung, Hass, Not, Ächtung und Verzweiflung widerspiegelt, als Veranstaltung der Gemeinde Grainau im Musikpavillon erlebbar sein. „Gespielt wird in diesem Sommer in einer neuen Fassung. Hauptsächlich wird das Stück von Akteuren des Grainauer Bauerntheaters besetzt, das heuer zugleich sein 30-jähriges Jubiläum feiern wird”, sagt Autor Josef Bader. Der Vorverkauf war bereits zur Weihnachtszeit erfolgreich gestartet, wie Stefan Kebinger betont, der seitens der Grainauer die Spielleitung inne hat. Den historischen Hintergrund des Stücks bildet die Erschießung des Untergrainauer Wilderers Martin Pischl, vulgo Neara-Martl, der als arbeitsloser Vater von fünf Kindern große Not litt. Aus dramaturgischen Gründen werden Handlung und Charaktere abgeändert, so rückt in den tragischen Mittelpunkt des Geschehens auch die tragische Liebe der Schwester des Wilderers zu einem Jäger. Als Empfehlung gilt die Altersgrenze von 12 Jahren. Die Vorstellungen finden durch die Überdachung bei jeder Witterung statt, für Bewirtung an den Spielabenden ist gesorgt.

Der Vorverkauf läuft Karten können bei der Tourist-Information Grainau (Parkweg 8), bei GAP-Ticket am Richard-Strauss-Platz 1 in Garmisch-Partenkirchen und bei uns, beim Kreisboten in der Olympiastraße 22, erworben werden.  mun

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
Hochwasserlage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Hochwasserlage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Blühkisterl-Aktion der BBV-Landfrauen
Blühkisterl-Aktion der BBV-Landfrauen

Kommentare