Zwei Personen schwer verletzt

Frontalunfall auf der B2 bei Schlattan

+
Die Gründe für den Frontalzusammenprall der beiden Klein-Lkw heute morgen auf der B2 bei Schlattan sind bisher noch nicht geklärt.

Aus bisher ungeklärten Gründen ereignete sich heute in den frühen Morgenstunden auf der B2 (Garmisch-Partenkirchen Richtung Mittenwald) bei Schlattan ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Klein-Lastwagen. 

Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte waren umgehend vor Ort. Die B 2 musste während des Berufsverkehrs komplett gesperrt werden. Mittlerweile ist die Sperrung wieder aufgehoben. Sobald wir mehr erfahren, werden wir die Informationen hier bekannt geben.  kb

UPDATE:

Bei dem Unfallverursacher handelt es sich um einen 24-jähriger Mann aus Mittenwald, der mit seinem Kastenwagen aus noch nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er mit dem entgegenkommenden Kühltransporter eines Italieners. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des 44-jährigen Italieners stark deformiert, so dass dieser durch die Feuerwehr Partenkirchen befreit werden musste. Er wurde aufgrund seiner schweren Verletzungen in das Klinikum Garmisch-Partenkirchen verbracht. Lebensgefahr bestand nicht. Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon und wurde ebenfalls in das Klinikum eingeliefert.    kb 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Heftiger Föhnsturm verursacht etliche Schäden
Heftiger Föhnsturm verursacht etliche Schäden
Herrliches Herbstwetter beim Leonhardiritt in Garmisch-Partenkirchen
Herrliches Herbstwetter beim Leonhardiritt in Garmisch-Partenkirchen
Skisaison startet auf der Zugspitze
Skisaison startet auf der Zugspitze
Mittenwalder Gebirgsjäger auf Einsatz in Mali
Mittenwalder Gebirgsjäger auf Einsatz in Mali

Kommentare