Fahrt eines 29-jährigen Weilheimers endete in Garmisch-Partenkirchen

Trotz Fahrverbot am Steuer

+

GAP - Ein 29-jähriger Weilheimer hat sich am Sonntagvormittag in Garmisch-Partenkirchen richtig Ärger eingehandelt. 

Wegen eines Trunkenheitsdeliktes besteht bereits ein rechtskräftiges Fahrverbot. Dennoch wurde der 29-Jährige beim Autofahren von der Polizei erwischt, was zu einer neuerliche Anzeige führte. Der Mann wurde in Garmisch-Partenkirchen durch die Murnauer Schleierfahnder kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass gegen den Fahrer des Fahrzeuges ein Fahrverbot verhängt worden war. Der junge Mann musste seinen Pkw abstellen - sein Führerschein wurde zum Vollzug des Fahrverbotes einbehalten. Zudem wird er wegen Fahren trotz Fahrverbot bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Flucht aus der Psychiatrie
Flucht aus der Psychiatrie
Unbekannter entreißt Siebenjähriger die Handtasche
Unbekannter entreißt Siebenjähriger die Handtasche
Impressionen von der Zukunftsmesse
Impressionen von der Zukunftsmesse
Kollege Roboter
Kollege Roboter

Kommentare