Fahrt eines 29-jährigen Weilheimers endete in Garmisch-Partenkirchen

Trotz Fahrverbot am Steuer

+

GAP - Ein 29-jähriger Weilheimer hat sich am Sonntagvormittag in Garmisch-Partenkirchen richtig Ärger eingehandelt. 

Wegen eines Trunkenheitsdeliktes besteht bereits ein rechtskräftiges Fahrverbot. Dennoch wurde der 29-Jährige beim Autofahren von der Polizei erwischt, was zu einer neuerliche Anzeige führte. Der Mann wurde in Garmisch-Partenkirchen durch die Murnauer Schleierfahnder kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass gegen den Fahrer des Fahrzeuges ein Fahrverbot verhängt worden war. Der junge Mann musste seinen Pkw abstellen - sein Führerschein wurde zum Vollzug des Fahrverbotes einbehalten. Zudem wird er wegen Fahren trotz Fahrverbot bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
1600 Besucher beim Tag der offenen Tür im Klinikum Garmisch-Partenkirchen
Mit Blaulicht Richtung Mittenwald unterwegs
Mit Blaulicht Richtung Mittenwald unterwegs

Kommentare