Unfallhergang strittig - Polizei sucht Zeugen

18-Jährige bei Unfall verletzt

+

GAP - Bei einem Verkehrsunfall am Freitag wurde eine 18-jährige Einheimische leicht verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, denn die Aussagen zum Unfallhergang sind widersprüchlich.

Die 18-Jährige fuhr gegen 13.25 Uhr mit ihrem Auto auf der Burgstraße (B 23) stadtauswärts. Ebenfalls in gleicher Richtung unterwegs war ein 70-jähriger Mann aus Mönchsdeggingen. Auf Höhe „Im Winkl“ - die Burgstraße / B23 weist in diesem Bereich zwei Fahrspuren Richtung stadtauswärts auf - zog der 70-Jährige nach ersten Ermittlungen von der linken auf die rechte Fahrspur und kollidierte hierbei mit dem Pkw der 18-Jährigen. Die junge Frau erlitt dabei  leichte Verletzungen und wurde mit dem RTW ins Klinikum GAP verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 1000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme durch Beamte der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen, bestritt der 70-Jährige die Schilderungen seiner Unfallgegnerin vehement. Allerdings wurde bekannt, dass ein unbeteiligter männlicher Zeuge des Unfalls vom 70-Jährigen noch vor Eintreffen der Polizeibeamten von der Unfallstelle weggeschickt wurde. Um den Unfallhergang und die genaue Schuldfrage klären zu können, wird dieser sowie etwaige andere Zeugen dringend gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Garmisch-Partenkirchen unter der Telefonnummer 08821/917-0 zu melden.

von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Beschädigte Seilbahnkabine samt Bergekorb komplikationsfrei zu Berg gebracht
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Seilbahn Zugspitze: Havarierte Gondel muss zur Bergstation transportiert und demontiert werden
Große Schafprämierung
Große Schafprämierung
Klosterausstellung kommt gut an
Klosterausstellung kommt gut an

Kommentare